Googles Betriebssystem Wear OS bietet dank der Watch Faces die Möglichkeit, die Oberfläche der Smartwatch vollständig zu verändern und innerhalb dieser Mini-Apps beliebig anzupassen. Heute stellen wir euch ein Watch Face vor, das zumindest visuell einem Wechsel des Ökosystems gleichkommt: Mit einer Bubble-Oberfläche erinnert das Watch Face auf den ersten und auch den zweiten Blick an die Apple Watch.
Die Woche 44 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 44 vom 25. Oktober bis zum 31. Oktober 2020 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Es ist Sonntag, Halloween ist überstanden und heute zeigen wir euch noch einmal, wie ihr eure Halloween-Fotos finden könnt. Außerdem schauen wir uns die Pixel-Smartphones und vor allem die Kamera ganz an: Pixel 4 vs. Pixel 5 im Vergleich und der DXOMARK Kamera-Check. Im Google Play Store gibt es am heutigen Sonntag eine sehr große Auswahl temporär kostenloser Apps und Spiele sowie schöne Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch die ersten Informationen zum Google Pixel 6 an.
Googles neue Infotainment-Plattform Android Automotive steht seit längerer Zeit in den Startlöchern und ist bereits heute in den ersten Fahrzeugen zu finden. Langfristig soll die Plattform die Nachfolge von Android Auto antreten - aber das wird kein leichtes Unterfangen. Wir haben kürzlich die Unterschiede zwischen den beiden Plattformen und die damit verbundenen Schwierigkeiten beleuchtet und heute schauen wir uns an, welche Fahrzeughersteller mit an Bord sind und welche Android Automotive (bisher) rigoros ablehnen.
Vor wenigen Tagen ist Samsung Pay in Deutschland gestartet und geht auch hierzulande in direkte Konkurrenz zu Googles Bezahlplattform Google Pay. Samsung Pay hat das Rad natürlich nicht neu erfinden und bietet den üblichen Funktionsumfang, aber es gab ein kleines Detail, an dem sich viele Nutzer im Rahmen der ersten Ankündigung gestoßen haben: Die SCHUFA-Einträge. Jetzt schafft Samsung Klarheit, was es damit auf sich hat.