Huawei: Mit dieser kostenlosen Android-App lassen sich die Google-Dienste auf Huawei-Smartphones installieren

android 

Aufgrund des im vergangenen Jahr verhängten US-Banns kann Huawei keine Google-Dienste mehr auf den neuen Smartphones vorinstallieren und liefert stattdessen zahlreiche alternative Apps – die allerdings kaum begeistern. Die nachträgliche Installation der Google-Dienste ist zwar möglich, aber sehr holprig – bis jetzt. Jetzt ist einem Bastler gelungen, die Installation der Google-Dienste mit einer kostenlosen App deutlich zu vereinfachen.


android huawei logo

Huawei zeigt sich seit langer Zeit sichtbar unbeeindruckt vom US-Bann und hat es sogar trotz dieser Hürde geschafft, zum weltweit größten Smartphone-Hersteller aufzusteigen – zumindest kurzfristig. Und auch wenn es an allen Ecken langsam eng wird und dem Unternehmen eventuell bald die Komponenten ausgehen, stellt man fleißig neue Smartphones vor, wie etwas das kürzlich präsentierte Huawei Mate 40 Pro. Gute Hardware, stolzer Preis, aber keine Google-Dienste. Und an letztem wird es scheitern, zumindest in Europa.

Wie einfach die nachträgliche Installation der Google-Dienste auf den Huawei-Smartphones ist, wird immer wieder diskutiert und lässt sich nicht mit einem Satz beantworten. Für einige Nutzer ist es ein Kinderspiel, andere wiederum scheitern. Es scheint auch von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein, ob die Installation auf den üblichen Wegen möglich ist oder doch etwas tiefer in die Trickkiste gegriffen werden muss. Rein theoretisch ist es immer möglich, es ist nur eine Frage des Aufwands und der eigenen Expertise.

Und weil man dem durchschnittlichen Nutzer diesen Prozess nicht zumuten kann, vor allem möchte die Masse nicht am neuen teuren Spielzeug herumbasteln, gibt es nun eine App, die dieses Problem sehr einfach löst. Der Googlefier enthält einen Assistenten, der durch die Installation führt und viele Dinge automatisiert im Hintergrund erledigt.


Werden Google-Produkte in Zukunft kostenpflichtig? Die US-Kartellklage und ihre möglichen Folgen für die Nutzer




android huawei googlefier

Googlefier ist eine neue kostenlose App aus dem XDA-Universum, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Installation der Google-Dienste – allen voran den Play Store und die Play Services – so leicht wie möglich zu machen. Tatsächlich kam eine App heraus, die etwas an die Amazon Fire Toolbox erinnert, mit der die Installation der Google-Dienste auf den Fire-Tablets endlich per Knopfdruck erledigt werden kann.

Die App legt im Hintergrund ein Backup an, entfernt automatisiert einige mögliche Schritte, die der Nutzer während einer gescheiterten Google-Installation vielleicht bereits vorgenommen hat und lädt alle notwendigen APK-Dateien selbstständig im Hintergrund herunter. Diese APK-Dateien werden dann der Reihe nach installiert und so hat man am Ende des Prozesses Zugriff auf den Play Store und einige Standard-Produkte sowie auf die Play Services, die die Grundlage für viele Apps bieten.

Damit das funktioniert, benötigt die App sehr viele Berechtigungen – das ist nachvollziehbar. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, kann die App wieder deinstalliert werden und die Google-Dienste lassen sich natürlich weiterhin nutzen. Das kann man also einmal ausprobieren, bei XDA hat es mit mehreren Smartphones erfolgreich funktioniert. Allerdings weist man auch darauf hin, dass die App mit EMUI 11 aktuell nicht funktioniert. Gut möglich, dass sich das mit einem der nächsten Updates ändert.

Die App ist kostenlos und finanziert sich durch Spenden der zufriedenen Nutzer. Das bedeutet allerdings auch, dass es keine Garantie dafür gibt, dass der Prozess erfolgreich abgeschlossen werden kann bzw. dass anschließend keine Probleme mit dem Gerät auftreten. Es ist eben doch ein etwas tieferer Eingriff, den man sich trotz der einfachen Oberfläche selbst zutrauen muss.




Einen einfacheren Weg zur Installation der Google-Dienste auf einem Huawei-Smartphone ist mir bisher nicht untergekommen und dürfte es wohl auch nicht geben. Ich könnte mir vorstellen, dass auch Huawei inoffiziell sehr großes Interesse an einer solchen App haben könnte – offiziell kann man das natürlich nicht sagen, weil auch Google bekanntlich kein Freund dieser Sideloading-Prozedur ist. Aber für viele Nutzer, die versehentlich ein Huawei gekauft haben, könnte die App die große Rettung sein.

Huawei hat sich unterdessen bereits gedanklich vollständig von Google verabschiedet und erst kürzlich das neue Betriebssystem HarmonyOS vorgestellt, das sowohl eine neue Oberfläche als auch einen tief integrierten App Store mitbringen wird. Auf Android-Basis und natürlich mit der Huawei AppGallery, die man bereits als dritten großen App Store neben Google Play Store und Apple App Store feiert – was viele Nutzer außerhalb Chinas allerdings etwas anders sehen.

» Googlefier Download


Wear OS: Praktische App hilft bei der Verwaltung aller installierten Smartwatch-Apps & zeigt sehr viele Details

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Huawei: Mit dieser kostenlosen Android-App lassen sich die Google-Dienste auf Huawei-Smartphones installieren"

  • Wenn Huawei wirklich an Nutzermodifikatonen interessiert wäre, hätte man den Zugang zum Bootloader nicht schon über ein Jahr vor dem Embargo verschlossen. Was die Verkäufe betrifft, sind die vom patriotischen chinesischen Markt getragen, und Quersubventionierung über 5G Regierungsaufträge. Damit kann man die Werbung im Rest der Welt sauber finanzieren, dazu die stark subventionierten Geräte der Netzbetreiber (die eh bei Ebay landen).

    Verkaufszahlen für den deutschen Markt gibt es aus offensichtlichen Gründen nicht – oder habt ihr da was?

    • @juerler “keiner spieniert mehr als”

      Ach wie süß, ein Wutbürger.
      Die Bösen stehen bestimmt mit gezogener Waffe hinter Dir und zwingen dich dazu, das Google Konto anzumelden und zu benutzen.
      Info: Da ist auch ein “Überspringen” Knopf, zwar klein, aber immerhin ist er vorhanden. Samsung bietet sogar einen eigenen App Store an, gleich ab Werk. Musst Dich nur anmelden, und dann von den Koreanern aus”spienieren” lassen.

Kommentare sind geschlossen.