Google Pay: Nutzer berichten von Problemen beim NFC-Bezahlvorgang; Pixel, Samsung & OnePlus betroffen

google 

Die Bezahlplattform Google Pay wird von immer mehr Nutzern dazu verwendet, bequem mit dem Smartphone im stationären Handel zu bezahlen. Gerade in Deutschland scheint es in den letzten Monaten einen großen Schub in Richtung Google Pay-Akzeptanz gegeben zu haben. Nun häufen sich allerdings Berichte, dass die Zahlung nicht funktioniert und aus einem nicht bekannten Grund bei vielen Nutzern abgelehnt wird.


Google Pay Logo

Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass einige Besitzer eines Pixel 5 Probleme mit Google Pay haben, wobei es sich von Beginn an nicht konkret auf das neue Google-Smartphone eingrenzen ließ. Nun häufen sich auch Berichte von Nutzern anderer brandneuer Smartphones, die die Bezahlplattform nicht mehr im stationären Handel verwenden können. Und in diesen Fällen verhält es sich so, dass es erst seit kurzer Zeit nicht mehr funktioniert, auch wenn es zuvor verwendet werden konnte.

Berichte sind aktuell von Nutzern des Pixel 5, Pixel 4a und Pixel 4 bekannt. Aber auch Nutzer des Samsung Galaxy Note20 Ultra oder OnePlus 8 können nicht immer per Smartphone bezahlen. Woran das genau liegt, lässt sich nicht sagen. Auch wenn der Zeitraum der Berichte noch sehr kurz ist, kann man jetzt schon sagen, dass sich das Problem bei den betroffenen Nutzern nicht von selbst behebt und in Luft auflöst.

Im folgenden Video könnt ihr sehen, wie ein solcher nicht akzeptierter Bezahlvorgang mit Google Pay aussieht. Leider zeigt sich die App nicht sehr auskunftsfreudig und informiert lediglich darüber, dass die Bezahlung nicht funktioniert. Ohne jegliche Begründung.




An welcher Stelle es genau hakt, lässt sich derzeit nicht sagen. NFC funktioniert laut Betriebssystem, Google Pay grundlegend auch und die hinterlegten Kreditkarten lassen sich mit anderen Smartphones verwenden. Die Stolperstelle liegt wohl beim Zusammenspiel dieser Komponenten. Das wird auch daran deutlich, dass das Smartphone das Terminal grundsätzlich erkennt, die NFC-Schnittstelle also aktiv ist und auch grundlegend kommunizieren kann.

Betroffene Nutzer haben bereits alle denkbaren Lösungswege versucht: Factory Reset, Google Pay Reset, Karte entfernen und neu hinzufügen, eine andere Karte nutzen, Google Play Services zurücksetzen. Letztes soll bereits Erfolg gezeigt haben, das wird allerdings nur von sehr wenigen Nutzern bestätigt. Und so bleibt zu hoffen, dass Google sehr zeitnah mit einem Update für Google Play oder die Play Services reagiert.

Es ist unklar, warum nur mehr oder weniger aktuelle Smartphone-Flaggschiffe betroffen sind. Ein Zusammenhang mit Android 11 ließ sich bisher noch nicht herstellen.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Pay: Nutzer berichten von Problemen beim NFC-Bezahlvorgang; Pixel, Samsung & OnePlus betroffen"

  • Soeben mit Pixel 5 bei REWE bezahlt (DKB / Google Pay). Betrag über 80€ ohne erforderliche PIN-Eingabe (obwohl das schon immer so war)

  • Hallo, wollte mit Galaxy S 10 bezahlen, verlinkt mit Paypal/Postbank. Ging nicht. Jetzt habe ich auf der homepage der postbank gelesen, dass nur die androidVersionen 6-9 funktionieren. 10 noch nicht. Frage: Wann erfahre ich, dass es auch mit Version 10 (oder 11) funzt?

Kommentare sind geschlossen.