Ein gigantisches Thema: Die Kartellklage der US-Regierung gegen Google lässt nun auch Mozilla Firefox zittern und macht ein Fragezeichen hinter die Organisation. Freuen dürfen sich dafür die Pixel-Nutzer, denn Google zeigt sich spendabel und bringt allen Nutzern die beeindruckende neue Portraitbeleuchtung-Funktion. Und es gibt ein verstecktes Feature in den Google Smart Speakern. Im Google Play Store gibt es am Donnerstag eine große Auswahl temporär kostenloser Apps und Spiele sowie Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch die Neuerungen rund um Chrome OS an: Android in Chrome OS und Windows in Chrome OS.
In immer mehr Haushalten sind nicht nur Smart Speaker, sondern auch Smart Display zu finden - unter anderem auch das Google Nest Hub Max. Normalerweise lassen sich die Geräte per Sprachanweisung oder Touch aus dem Standby holen, aber bei einem Nutzer ist nun ein neues Feature aufgetaucht, das für Spekulationen sorgt: Das Smart Display erkennt die Anwesenheit des Nutzers und nimmt anschließend Sprachbefehle ohne die Aufforderung "Hey Google" entgegen.
Google hat den kürzlich vorgestellten Smartphones Pixel 5 und Pixel 4a 5G ein neues Kamera-Feature spendiert, das die Nachbearbeitung von Bildern per Google Fotos um eine beeindruckende Leistung erweitert: Die Porträtbeleuchtung. Obwohl dieses Feature exklusiv auf den neuen Pixel-Smartphones angeboten werden soll, wird es nun auf alle noch unterstützten älteren Pixel-Smartphones ausgerollt.
Gestern wurde bekannt, dass die US-Regierung Kartellklage gegen Google eingereicht hat und die marktbeherrschende Stellung der Suchmaschine ganz genau unter die Lupe nehmen wird. Das wird wohl nicht folgenlos bleiben und ein Unternehmen hat nun Sorge, zum Kollateralschaden zu werden: Mozilla. Der Firefox-Entwickler wird hauptsächlich durch Google finanziert und könnte die wichtigste Geldquelle verlieren.
Gute Nachrichten für alle Nutzer der Infotainment-Plattform Android Auto, die gerne ihre eigenen Songs im Auto hören: Nach der Einstellung von Google Play Music rückt YouTube Music an dessen Stelle und schaltet nun ein Feature frei, das in den letzten Tagen auch auf vielen anderen Plattformen endlich ermöglicht wurde: Das kostenlos verfügbare Streaming der selbst hochgeladenen Musik.
Google wird seit vielen Jahren rund um die Welt kritisch beäugt und hat insbesondere in der Europäischen Union bereits empfindliche Strafen einstecken müssen, während es im Heimatmarkt stets gemütlich blieb. Aber damit ist es nun vorbei: Die US-Regierung hat Kartellklage gegen Google eingereicht, die dem Unternehmen das Ausnutzen der marktbeherrschenden Stellung vorwirft. Das Verfahren dürfte sich viele Jahre in die Länge ziehen und kaum absehbare Folgen haben.
Die Abo-Plattform Google One bietet den zahlenden Nutzern zusätzlichen Speicherplatz für Google Fotos, Google Drive und GMail sowie je nach Aktion einige weitere Vorteile. Schon bald dürfte es einen weiteren Vorteil geben, der genau in die Kerbe schlägt, die erst kürzlich angesprochen wurde - die Verknüpfung vieler weiterer Dienste. Wer Google One abonniert hat, darf sich schon bald über ein mehrmonatiges Probe-Abo für die Spieleplattform Stadia freuen.