Android: Der Google Play Store wird zum Akkufresser – Nutzer berichten von Problemen; Einige Workarounds

play 

Die Leistung moderner Smartphones steigt immer weiter, wenn auch etwas langsamer als in den Boomjahren, aber es gibt nach wie vor einen unübersehbaren Flaschenhals: Die Akku-Kapazität. Seit einigen Tagen berichten Nutzer zahlreicher Smartphones davon, dass der Google Play Store deutlich stärker als zuvor am Akku zieht. Bisher ist das Problem ungelöst, aber es gibt einige Workarounds, die möglicherweise helfen und den Smartphone-Tag verlängern könnten.


android debug bridge

Der Google Play Store gehört zu den fest in das von Google zertifizierte Betriebssystem integrierten Systemkomponenten und kümmert sich im Hintergrund um deutlich mehr, als nur das Herunterladen und Installieren von Apps. Der Update-Prozess sorgt dafür, dass die Apps stets aktuell bleiben und die von den Entwicklern zur Verfügung gestellten neuen Versionen zeitnah den Weg auf das Smartphone finden. Genau dieser Prozess sorgt nun aber für große Probleme.

android google play akku

Zahlreiche Nutzer berichten davon, dass der Play Store die CPU über das Limit bringt und somit nicht nur das Smartphone verlangsamt, sondern auch den Akku leer saugt. Auf obigem Screenshot könnt ihr den Update-Prozess sehen, der bei diesem einen Nutzer 131 Prozent der CPU-Leistung für sich beansprucht. Das Problem tritt seit dem Wochenende auf und dürfte mit einem der letzten Play Services-Updates entstanden sein. Google hat sich bisher nicht dazu geäußert, dürfte aber hoffentlich bald einen Fix ausrollen.


Android & Windows: Microsoft bemüht sich um Komfort für alle Smartphone-Nutzer – sollte Google mehr tun?




android google play akku verbrauch

Workarounds, die funktionieren könnten
Es gibt einen Workaround, der mit wenig Aufwand sehr viel behelfen könnte: Einfach im Play Store die automatischen Updates deaktivieren und schon sollte der Prozess nicht mehr viel zu tun haben. Bei wieder anderen hilft es, einige Updates wieder zu deinstallieren und die Apps zurückzusetzen – was aber schon ein größerer Aufwand ist. Wieder andere empfehlen die Installation von LineageOS, was zwar helfen könnte, aber dennoch vielleicht etwas zu viel Aufwand für ein (hoffentlich) temporäres Problem ist.

Abgesehen von der Deaktivierung der automatischen Apps dürfte es wohl der beste Workaround sein, das Smartphone während der Zeit der Probleme häufiger aufzuladen. Ich gehe nicht davon aus, dass das Problem längere Zeit bestehen wird.

» Google Chromecast: Android-Nutzer bekommen mehr Kontrollmöglichkeiten über die Medien (Screenshots)


Google Meet: Kostenlose Version der Videokonferenz-App wird mit Ende September eingeschränkt

[PhonesWiki]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Android: Der Google Play Store wird zum Akkufresser – Nutzer berichten von Problemen; Einige Workarounds"

Kommentare sind geschlossen.