Wer Android Auto auf dem Infotainment-Display im Auto verwenden möchte, benötigt dafür ein ständig angebundenes Smartphone - in den allermeisten Fällen per Kabel. Grundsätzlich lässt sich Android Auto seit einiger Zeit auch kabellos verwenden, was allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, die auf beiden Seiten des nicht vorhandenen Kabels erfüllt sein müssen. Wir zeigen euch, wie sich die von Google aufgestellte Smartphone-Hürde sehr wahrscheinlich bei allen Geräten überwinden lässt.
Trotz allerbester Voraussetzungen kommt Google Smartwatch-Betriebssystem Wear OS nicht vom Fleck und bewegt sich schon seit längerer Zeit unter der Wahrnehmungsgrenze. In den letzten Tagen gab es allerdings einige interessante Entwicklungen, die beim Pixel-Hype möglicherweise untergegangen sind, aber dennoch zeigen, dass die Plattform noch eine Rolle spielt und womöglich für den großen Neustart vorbereitet wird.
Google hat am Montag überraschend nicht nur das Pixel 4a vorgestellt, sondern auch noch das Pixel 5 angekündigt, das ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen und zusätzlich das Pixel 4a in der 5G-Variante im Gepäck haben wird. Rund um das Pixel 5 gab es in den vergangenen Monaten bereits einige Leaks, sodass wir an dieser Stelle einmal alle Informationen rund um das kommende neue Google-Smartphone zusammenfassen. Der Vorgänger Pixel 4 wurde bereits eingestellt.
Die deutsche Corona-Warn-App ist seit über sieben Wochen verfügbar und aufgrund ihrer Bedeutung für viele Nutzer längst ein Teil der Grundausstattung auf ihren Android-Smartphones und iPhones. Das Robert-Koch-Institut gibt mittlerweile sehr genaue Einblicke in die Verteilung und aktiven Nutzung der App, die wir uns natürlich auch in dieser Woche wieder genauer ansehen wollen. Nach einigen Schwierigkeiten geht es auch mit den App-Bewertungen wieder Bergauf.
Es ist endlich Wochenende! Heute berichten wir über Probleme mit der Google Maps Navigation und analysieren den Zweck der Pixel 4a-Verschiebung. Im Google Play Store gibt es zum Start in das Wochenende eine sehr schöne Auswahl temporär kostenloser Apps und Spiele sowie einige Icon Packs und Live Wallpaper. Bei vielen anderen Google-Produkten heißt es leider Abschied nehmen - und das in einer großen Häufung: Play Music für Wear OS, Stadia für iPhone, YouTube Benachrichtigungen und Pixel 4a.
Die Google Maps Navigation wird Tag für Tag von Millionen Nutzern verwendet, um auf dem vermeintlich schnellsten und sichersten Weg zum Ziel zu gelangen, was in den allermeisten Fällen auch gelingt. Schon seit längerer Zeit beschweren sich zahlreiche Nutzer allerdings darüber, dass die Kartenplattform keine alternativen Wege akzeptiert und die Autofahrer stets auf die vermeintlich beste Route zurückbringt.
Vor wenigen Tagen hat Google das endgültige Aus für Google Play Music bekannt gegeben, das natürlich für alle Plattformen gilt und auch die Wear OS-App mit sich reißen wird. Das wäre grundlegend gar nicht so schlimm, doch nun hat Google angekündigt, dass sich die nachfolgende YouTube Music-App wohl um einige Monate verspäten wird. Damit muss man dann vorerst auf den Musikgenuss auf der Smartwatch verzichten.
Google gibt den Nutzern auf der Videoplattform YouTube verschiedenste Möglichkeiten, über neue Inhalte informiert zu werden - auf Wunsch bisher auch per E-Mail. Jetzt hat YouTube angekündigt, dass diese kleinen E-Mail-Benachrichtigungen schon in der kommenden Woche deaktiviert werden, was für einige Nutzer (auf beiden Seiten) zum Problem werden könnte. Stattdessen sollen Nutzer die App- und Web-Benachrichtigungen nutzen.
Google hat die dritte und letzte Android 11 Beta veröffentlicht, der schon in wenigen Wochen die finale Version des neuen Betriebssystems folgen wird. Auch in diesem sehr späten Stadium der Vorabversionen haben sich Googles Entwickler noch einmal etwas einfallen lassen und Neuerungen in das Betriebssystem gebracht, über die sich demnächst alle Pixel-Nutzer freuen dürfen.
Googles Spieleplattform Stadia lässt sich schon heute auf sehr vielen Plattformen nutzen und kann sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone und sogar unter Android TV genutzt werden - doch eine Plattform fehlt. Stadia steht bisher nicht für Apples iOS zur Verfügung und laut Apples aktuellen App Store-Richtlinien wird das wohl auch so bleiben. Es liegt also nicht an Google.