Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren

photos 

Zu den großen Stärken von Google Fotos gehört das Auto Backup, das regelmäßig und zuverlässig alle Fotos und Videos vom Smartphone in die Cloud lädt und dort unter anderem als Sicherheitskopie ablegt. Jetzt wurde bekannt gegeben, dass das automatische Backup für alle Medien aus den großen Messenger-Apps deaktiviert wird. Wer sich damit nicht anfreunden kann, kann das Backup sehr leicht wieder aktivieren.


Der große Erfolg von Google Fotos basiert auf Grundpfeilern, zu denen die Vorinstallation auf vielen Android-Smartphones noch gar nicht dazu zählt: Die simple Oberfläche, die sehr starke Suchfunktion und das Auto Backup, das für einen regelmäßigen Nachschub an Bildern sorgt. Gerade Letztes ist das große Geheimnis hinter der Plattform, denn dieses passive Backup gibt der App immer wieder die Möglichkeit, den Nutzer mit neuen Kunstwerken und Collagen zu beglücken. Allerdings nicht mehr aus allen Quellen.

google fotos redesign

Das Team von Google Fotos hat nun verkündet, dass das Backup von Fotos und Videos aus den Messenger-Apps gestoppt wird. Das bedeutet, dass die über die Messenger empfangenen Medien nicht mehr in die Cloud geladen und bei Google Fotos gesichert werden. Als Grund gibt Google an, dass die Menschen aufgrund der Corona-Pandemie sehr viel mehr Bilder als zuvor teilen und man seinen Teil dazu beitragen möchte, Bandbreite und Ressourcen zu sparen. Und das in einer Zeit, in der viele Drosselungen zurückgefahren werden.

Man kann darüber diskutieren, wie sinnvoll diese Maßnahme zum aktuellen Zeitpunkt noch ist – meiner Meinung nach dürfte die Überlegung zwar aus der Pandemie heraus entstanden, aber mittlerweile nur noch vorgeschoben sein. Auffällig ist, dass weder in der Ankündigung noch im Support-Dokument von einer temporären Deaktivierung die Rede ist – das sagt schon viel aus. Vielen Nutzern wird das vermutlich keine Kopfschmerzen bereiten, denn wenn man ehrlich ist, werden zum Großteil über Messenger einfach nur witzige Bilder, Memes und Schnappschüsse geteilt, die man nicht unbedingt auf ewig aufbewahren muss.

Es gibt aber sicherlich auch viele Nutzer, die wertvolle Fotos per Messenger teilen und empfangen, die sie auf jeden Fall gesichert wissen wollen. Zwar wird Google Fotos per Benachrichtigung über den Stopp informieren, aber wer das verpasst, könnte irgendwann eine unschöne Überraschung erleben. Schaut also besser direkt nach bzw. aktiviert das Backup wieder.

Google Files: Kein sicherer Ordner – neue Funktion zum Verstecken von Dateien wird schon wieder eingestellt




google fotos backup

So wählt ihr die von Google Fotos zu berücksichtigenden Ordner aus

  1. Öffnet die Google Fotos-App
  2. Wählt aus dem Hamburger-Menü den Punkt „Einstellungen“
  3. Jetzt öffnet den Menüpunkt „Back-up & Sync“
  4. Scrollt etwas herunter und wählt den Punkt „Geräteordner sichern“ aus
  5. Dort sind nun alle automatisch erkannten Ordner mit Bilddateien aufgeführt, die ihr einfach aktivieren oder deaktivieren könnt

Eine ausführliche Erklärung dazu findet ihr in diesem Artikel.

Betroffen sind übrigens alle Medien der folgenden Messenger-Apps:

  • Facebook
  • Helo
  • Instagram
  • LINE
  • Messages
  • Messenger
  • Snapchat
  • Twitter
  • Viber
  • Whatsapp

» Google Files: Kein sicherer Ordner – neue Funktion zum Verstecken von Dateien wird schon wieder eingestellt


Google Glass vor Comeback: Google will Smart Glass-Startup North für 180 Mio Dollar übernehmen (Bericht)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren"

  • Sichert man die WA Medien denn nicht mit der WA-Eigenen Backup Funktion? So hatte ich das gemacht bzw. mache es immer noch so. Wozu dann nochmal per Synchronisation sichern? Ok, falls man Zugriff über das Web haben möchte kann man diese Variante wählen.

    • Das würde mich auch interessieren. Wurde dann bisher per default sowohl durch Google Photos als auch via WA Sicherung der Speicherplatz von Google Drive genutzt und man hat alles als Duplikat?

Kommentare sind geschlossen.