Mit Google Maps lässt sich nicht nur jeder beliebige Punkt auf der Erde abrufen, sondern die Ansicht bekanntlich auch frei verschieben und natürlich vergrößern oder verkleinern. Je nach Plattform können sich die Zoom-Möglichkeiten unterscheiden und ausgerechnet im Browser stehen standardmäßig nur zwei Buttons zur Veränderung des Kartenausschnitts zur Verfügung - aber das muss gar nicht sein. Mit einem kleinen Trick lässt sich ein Zoom-Slider inklusive schickerer Zoom-Geste aktivieren.
Googles Smart Speaker bieten den Nutzern nicht nur viele Möglichkeiten zur Steuerung der Smart Home-Geräte, sondern können auch als Kommunikationsplattform verwendet werden. Vor gut drei Jahren wurden die Broadcast-Nachrichten eingeführt, mit der sich Sprachnachrichten an alle Smart Speaker im Haus versenden und nahezu Live abspielen lassen. Bald wird es möglich sein, diese Nachrichten auf bestimmte Räume oder Smart Speaker zu beschränken.
Googles Spieleplattform Stadia ist seit weit über sieben Monaten auf dem Markt und wurde in dieser Zeit sehr umfangreich verbessert, doch auf einige große Versprechen warten die Spieler bis heute - dazu gehört auch das "State Share". Nun geht man auch diesen großen Brocken an und wird es ab der kommenden Woche erstmals ermöglichen, einen Spielstand mit anderen Nutzern zu teilen.
Es ist endlich Wochenende! Heute zeigen wir euch die sehr aufschlussreiche DontKillMyApp-App und berichten über Googles Eingriff in die Telefonie. Außerdem zeigen wir euch heute, wie sich Google Maps in allen Ansichten noch stufenloser nutzen und der Zoom-Slider aktivieren lässt. Im Google Play Store gibt es zum Start in das Wochenende eine große Auswahl vorübergehend kostenloser Apps und Spiele sowie zahlreiche Icon Packs und Live Wallpaper. Schaut euch auch unser aktuelles Android vs. iOS 14 an.
Es wird gerne vergessen, aber das Telefonieren ist die absolute Grundfunktion eines jeden Smartphones. Google hat sich in den letzten Jahren damit beschäftigt, das Telefonieren in die nächste Generation zu bringen und Anrufe von der Künstlichen Intelligenz durchführen oder annehmen zu lassen. Nun ist ein neues Feature auf dem Weg, das zwar nicht ganz so smart, aber vielleicht sehr viel hilfreicher ist: Die Anzeige des Grunds für einen Anruf.
Große und sinnvolle Smartphone-Innovationen konnte man in den vergangenen Jahren mit der Lupe suchen, sodass sich die Hersteller vor allem mit den Spezifikationen und der Akku-Laufzeit der Geräte gegenseitig übertreffen - letztes allerdings nicht selten auf Kosten der Usability. Eine neue Android-App von den DontKillMyApp-Machern zeigt nun, wie weit das mittlerweile eskaliert ist und wie sich euer eigenes Smartphone verhält. Ein interessanter neuer Benchmark.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto hat in den letzten Jahren große Sprünge gemacht und immer weiter an Bedeutung gewonnen - sowohl für Google als auch für die zahlreichen Nutzer. Jetzt konnte die App einen wichtigen Meilenstein im Play Store durchbrechen, der allerdings nicht ganz überraschend kommt: Android Auto ist nun auf mehr als 500 Millionen Smartphones installiert, dürfte aber deutlich weniger Nutzer haben.