Android TV & Chromecast: Google plant wohl Neustart für beide Plattformen – neue Namen & neue Features

android 

Auf Googles Smart TV-Plattform Android TV wird es in diesem Jahr viele Änderungen geben – das war bereits seit Ende des vergangenen Jahres durch eine geleakte Roadmap bekannt geworden. Jetzt zeichnet sich allerdings ab, dass es keine Änderungen, sondern praktisch einen völligen Neustart von Android TV geben wird, bei dem kaum ein Stein auf dem anderen bleiben wird. Und wenn man schon einmal dabei ist, holt man auch noch den Chromecast mit an Bord.


Der Fernseher ist das Herzstück in fast jedem Wohnzimmer und normalerweise das größte vorhandene Display im gesamten Haushalt – kein Wunder, dass die Smart TVs auch für Google eine sehr große Rolle spielen. Google hat den großen TV-Markt allerdings seit vielen Jahren mit den komplett voneinander getrennten Plattformen Android TV und Chromecast beackert, was sich zwar für beide als Erfolg erwiesen hat, aber dennoch zu immer mehr Überschneidungen führte. Aber damit wird es wohl bald vorbei sein.

android tv ambient photos

Ende 2019 ist eine Android TV Roadmap durchgesickert, die als spannendsten Punkt ein neues „Hero Device“ enthielt, das im Herbst 2020 erscheinen soll. Viele Nutzer und Beobachter freuen sich seitdem auf einen Nachfolger des ehrwürdigen Nexus Player, doch vermutlich wird daraus nichts werden, denn es dürfte sich nach allem was bisher bekannt ist eher um einen neuen Chromecast handeln, auf dem Android TV zum Einsatz kommt.

Das allein ist schon ein großer Brocken, aber in den letzten Tagen kamen dann immer mehr Puzzlestückchen dazu, die auf einen großen Neustart der beiden Plattformen schließen lassen. Von neuen Namen für Android TV UND den Chromecast über eine ganz neue Oberfläche bis hin zu gesunkenen Hardware-Anforderungen war einiges dabei, das die Plattformen doch deutlich voranbringen kann. Natürlich sei auch an dieser Stelle angemerkt, dass es sich derzeit noch um Gerüchte und Spekulationen handelt.

In diesem Artikel fassen wir alle Entwicklungen der letzten Tage und Wochen rund um Android TV zusammen, das vielleicht bald gar nicht mehr Android TV heißt und auf dem Chromecast zum Einsatz kommt, der ebenso möglicherweise schon bald nicht mehr Chromecast heißen wird.

Video Downloader: Mit dieser Chrome-Extension könnt ihr Videos sammeln, streamen und herunterladen




Android TV ♥ Chromecast

Schon seit einigen Wochen ist bekannt, dass Google bald einen neuen Chromecast Ultra mit Android TV auf den Markt bringen wird, der die beiden bisher strikt voneinander getrennten Plattformen zusammenführen soll. Die Hardware soll weiterhin in der gewohnten Dongle-Form ausgeliefert werden und zusätzlich über eine Fernbedienung verfügen. Auf der Softwareseite wird hingegen die Ambient-Oberfläche des Chromecast über Bord geworfen und stattdessen auf Android TV gesetzt. Gut möglich, dass das Smart TV-Betriebssystem einen Standby-Modus erhält, der sich an der Chromecast-Oberfläche orientiert.

Während wir bisher von einem sehr baldigen Release in diesem Monat ausgegangen sind, besagen neue Informationen, dass es nicht vor Herbst 2020 zum ‚Made by Google‘-Event vorgestellt wird. In Kombination mit den weiteren kürzlich bekannt gewordenen Informationen ist das durchaus nachvollziehbar. Eine Ankündigung im Mai für Entwickler ist möglich, die dann eine entsprechende Demo-Hardware beziehen können, die ab Herbst dann für alle Nutzer auf den Markt kommt. Das ist aber nur Spekulation von meiner Seite.

» Chromecast Ultra mit Android TV

Android TV wird zu Google TV

Vor wenigen Tagen gab es Hinweise darauf, dass sich Google vom Markennamen „Android TV“ verabschieden wird und stattdessen die Bezeichnung „Google TV“ wiederbeleben könnte. Weil der Fokus in Zukunft auf Inhalte statt Apps gelegt werden soll (siehe weiter unten), wäre das ein nachvollziehbarer Schritt, der den Platz des Fernsehers im Smart Home weiter unterstreichen würde. Allerdings ist die Bezeichnung Google TV gerade in den USA noch vielen Nutzern bekannt, denn unter diesem Namen hat Google vor vielen Jahren mit der Entwickler des Betriebssystems begonnen und ist spektakulär gescheitert.

» Weitere Details zur Android TV-Umbenennung

Chromecast wird zu…?

Wenn man schon einmal beim Namenswechsel ist, dann schließt man auch gleich den Chromecast ein. Der bekannte Markenname soll fallen gelassen und durch eine andere Bezeichnung ersetzt werden. Auch das ist sinnvoll, denn für den Endnutzer hatte der Stick bzw. Dongle noch nie etwas mit „Chrome“ zu tun – vor allem nicht, wenn es bald auf Android TV bzw. dann Google TV setzen wird. Ein neuer Name ist noch nicht bekannt, Google soll aber die für das Smart Home etablierte Marke Nest in Betracht ziehen. Wird es also ein Nest Cast mit Google Cast-Technologie und Google TV-Betriebssystem? ¯\_(ツ)_/¯ Wir dürfen gespannt sein, welche Bezeichnung sich Googles Marketing einfallen lassen wird.

» Chromecast bekommt einen neuen Namen

Fitbit & Wear OS spielen keine Rolle: Die Apple Watch, Samsung & Garmin beherrschen den Smartwatch-Markt




Android TV Symbolbild

Eine neue TV-Oberfläche

Wenn Google schon das große Namenskarussell startet, dann setzt man natürlich auch beim eigentlichen Produkt an: Android TV bzw. Google TV soll eine ganz neue Oberfläche erhalten, die sich stärker auf Inhalte statt Apps konzentrieren soll. Diese sollen zwar weiterhin vorhanden sein, aber dem Nutzer sollen Filme, Serien und weitere Medien statt App-Icons präsentiert werden. Der Fernseher ist trotz aller smarten Features nach wie vor ein Konsum-Gerät und keine App-Plattform. Das ist nachvollziehbar, geht aber genau in die damals gefloppte Google TV-Richtung.

Gleichzeitig soll Google daran arbeiten, die technischen Anforderungen für Android TV „drastisch zu senken“, sodass das Betriebssystem auch auf deutlich schwächerer Hardware genutzt werden kann. Damit soll der Kreis der Fernsehproduzenten vergrößert und das Betriebssystem attraktiver werden. Gleichzeitig dürfte das auch eine Voraussetzung dafür sein, dass die TV-Plattform überhaupt auf einem Chromecast bzw. Nest Cast (?) ausgeführt werden kann.

Wie viel an all diesen Spekulationen dran ist, die natürlich nicht aus der Luft gegriffen sind, werden wir vermutlich schon bald erfahren. Möglicherweise schon nächste Woche, vielleicht aber auch erst Anfang Juni.

» Android 11: Google veröffentlicht überraschend vierte Developer Preview & aktualisierter Android 11-Zeitplan


Video Downloader: Mit dieser Chrome-Extension könnt ihr Videos sammeln, streamen und herunterladen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android TV & Chromecast: Google plant wohl Neustart für beide Plattformen – neue Namen & neue Features"

  • Ich frage mich, wo eigentlich der Unterschied zwischen dem Nexus Player mit Android TV und einem Chromecast mit Android TV als Betriebssystem ist. Der Nexus Player, und auch generell Android TV, unterstützt doch schon Chromecast, also wo ist der Unterschied zu bisheriger Hardware, außer das der Chromecast eben ein Betriebssystem bekommt und damit „eigenständig“ wird? Das sollte mir Mal bitte jemand erklären. Also für mich ist so gesehen ein Chromecast mit Android TV, rein von der Software her, einfach nur ein Nachfolger des Nexus Players.

  • Sehe das genauso wie Christian. Letztendlich wird es ein Nachfolger des Nexus Player halt eben in Dongle Form.
    Also eigentlich jetzt nicht so die große Änderung. Bin auf den Preis gespannt. Falls ähnlich günstig wie die Chromecast könnte das schon ein Erfolg werden.

    Blöd nur, dass die bisherigen Chromecast eventuell dann eingestellt werden. Letztendlich sind die Chromecast ja auch nur der verlängerte Arm eines Android Handy. Da sehe ich nicht wirklich eine funktionsüberschneidung zu Android TV oder Google TV oder wie auch immer man das Kind nennen wird.

Kommentare sind geschlossen.