Android: Mit dieser kostenlosen App lässt sich die Lautstärkeregelung sehr umfangreich anpassen

android 

Android bietet allen Nutzern sehr umfangreiche Möglichkeiten zur Anpassung der Oberfläche, wobei den Möglichkeiten je nach Aufwand kaum Grenzen gesetzt sind. Eine neue App zeigt nun, dass sich sogar das Design der Lautstärkeregelung vollständig anpassen lässt, ohne zu tief in das System eingreifen zu müssen. Mit Volume Styles lassen sich zahlreiche Stile anwenden oder ein völlig neues Design für die Schieberegler erstellen.


Android bringt schon nativ viele Möglichkeiten zur Anpassung der Oberfläche mit. Vom Hintergrundbild über die Farbgebung bis zu den Icon Packs und diversen Stilen ist so einiges machbar. Mit einem alternativen Launcher oder gar einem Custom ROM gibt es dann praktisch gar keine Grenzen mehr. Und dann gibt es noch die Systemkomponenten, an die man im ersten Moment vielleicht gar nicht denkt – die sich aber ebenfalls anpassen lassen.

volume styles logo

Die Lautstärkeregelung gehört nicht unbedingt zu den aufregendsten Bestandteilen von Android, wird aber dennoch von vielen Nutzern sicherlich mehrfach pro Tag verwendet und sollte an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Wer dachte, dass sich aus diesem Bereich nicht viel herausholen lässt, der irrt allerdings. Die kostenlose Android-App Volume Styles macht es möglich, eine völlig neue Oberfläche zu schaffen und zahlreiche Einstellungen anzupassen.

volume styles screenshots 1

Volume Styles bietet in der Standardausführung zahlreiche vorgefertigte Stile an, die sich an den Umsetzungen der Smartphone-Hersteller orientieren. So gibt es Stile von Xiaomis MIUI, Samsungs OneUI, OnePlus OxygenOS bis zu Windows 10 oder gar Apple iOS zur Auswahl. Wem das nicht ausreicht, kann die Farben, die Platzierung, den Ecken-Radius und vieles mehr einstellen. Die Anpassung der Farben benötigt allerdings die Freischaltung der Premium-Version.

Aber auch ohne Premium ist extrem viel möglich und alle Stile, auch Fun-Stile, stehen zur Verfügung. Selbst ein klassischer Drehregler steht bereit.

Bing Wallpaper: Neue Microsoft-App bringt jeden Tag neue Hintergrundbilder auf den Android Homescreen



volume styles screenshots 2

Aber nicht nur die Oberfläche des Reglers kann angepasst werden, sondern in diesem Overlay können auch noch zahlreiche Verknüpfungen hinterlegt werden, die somit sehr schnell erreichbar sind. Zu den Möglichkeiten gehören unter anderem die System-Einstellungen, die Taschenlampe, das Aufnehmen eines Screenshots, Displaydrehung sowie diverse Stummschalter. Weitere Anpassungsmöglichkeiten umfassen Verzögerungen des Reglers, Stufen der Lautstärkeregelung und mehr.

Die App ist grundsätzlich kostenlos und werbefrei, enthält über einen In-App-Kauf aber auch eine Premium-Version. Diese ist mit 2,29 Euro vergleichsweise nicht ganz billig, schaltet aber den vollen Funktionsumfang frei. Meiner Meinung nach benötigt man diesen gar nicht, denn schon die Grundversion bietet so viele Möglichkeiten, das kaum Wünsche offen bleiben. Wer von der App begeistert ist und etwas Guthaben übrig hat, sollte dem Entwickler aber vielleicht dennoch etwas Gutes tun und die Vollversion kaufen 🙂

Stadia: Google bringt einige Verbesserungen & Bugfixes für die Browserversion der Spieleplattform

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android: Mit dieser kostenlosen App lässt sich die Lautstärkeregelung sehr umfangreich anpassen"

  • Da fragt man sich doch wieder was die Hersteller so den ganzen Tag treiben. Ein Typ schafft das was außer MIUI kaum ein OS schafft… Einen eigenen Stil. Würde ich ein Smartphone Unternehmen gründen wäre er einer der ersten die ich einstellen würde. Erinnere mich gerne an HTC Sense in den frühen Versionen. Oder SONY früher. Da hatten die Hersteller noch eigene Stile und sahen nicht alle aus wie AOSP. Android geht echt den Bach runter und muss durch solche Apps aufgewertet werden. Traurig…

  • Irreführende Überschrift. Wenn eine App In-App-Käufe und Werbung enthält, ist sie nicht kostenlos. Ansonsten macht die App, was sie soll sehr ordentlich.

Kommentare sind geschlossen.