Der heutige Samstagabend könnte historisch werden: Nachdem es am Mittwoch nicht geklappt hatten, sollen sich heute erstmals seit knapp einem Jahrzehnt Astronauten aus den USA auf den Weg zur Internationalen Raumstation ISS machen und gleichzeitig den ersten kommerziellen bemannten Raumflug für SpaceX absolvieren. Auch wenn das Event eher in den USA von großer Bedeutung ist, wird es weltweit mit sehr vielen Livestreams begleitet. Wer möchte, kann den Raketenstart auch heute auf mehreren YouTube-Kanälen ab etwa 18:00 Uhr Live verfolgen.
Es ist endlich Wochenende! Bei Google geht es derzeit drunter und drüber, denn vor wenigen Stunden wurde das Android 11 Beta Launch Event abgesagt, aber dafür wenigstens Chrome OS 83 veröffentlicht. Aber auch bei Google Maps gibt es Probleme, denn schon seit einigen Tagen berichten zahlreiche Nutzer davon, dass die Daten aus dem Standortverlauf verschwunden und wir zeigen euch wie ihr Karten herunterladen könnt. Im Google Play Store gibt es heute sehr viele temporär kostenlose Apps und Spiele sowie zahlreiche Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein!
Mit Google Drive ist es sehr leicht möglich, einzelne Dateien oder ganze Ordner für andere Nutzer freizugeben, sodass diese Lese- oder auch Schreibzugriff auf die Daten erhalten. Bei den in der G Suite nutzbaren Shared Drives sieht das hingegen ein bisschen anders aus, denn durch die Architektur sind die Zugriffsregeln komplizierter. Nun erhalten die ersten Nutzer die Möglichkeit, in einem Shared Drive einzelne Ordner freizugeben.
Wenige Tage nach dem Release von Google Chrome 83 folgt nun das Update für das Betriebssystem Chrome OS: Google hat Chrome OS 83 freigegeben und bringt neben den zahlreichen Verbesserungen für die Browser-Komponente einige zusätzliche Verbesserungen in die Oberfläche, die aber längst keine so großen Auswirkungen haben. Das Highlight in diesem Update ist die Möglichkeit zur Umbenennung der virtuellen Desktops.
Vor wenigen Wochen hat Google die Pixel Buds 2 offiziell vorgestellt, die bisher nur in den USA am Markt sind und erst zu einem späteren Zeitpunkt im Rest der Welt erhältlich sein werden. Als interessierter deutscher Nutzer kann man darüber nun vielleicht ganz froh sein, denn derzeit häufen sich die Beschwerden über starke Probleme mit den kabellosen Bluetooth-Kopfhörern. Und die Probleme reichen bis tief in die Substanz des Produkts.
Trotz einiger Anstrengungen von Google und Microsoft gibt es bis heute keine perfekte Möglichkeit zur Verbindung eines Android-Smartphones mit dem Desktop-Computer. Ausgerechnet eine Freeware-App macht den beiden Unternehmen vor, wie einfach sich immerhin die Nutzung des Smartphones auf dem Desktop gestalten lassen kann. Jetzt hat scrcpy ein nettes Update erhalten, das die Nutzung der Zwischenablage noch komfortabler gestaltet.