Google wird in diesem Jahr voraussichtlich zwei neue Smartphone-Generationen vorstellen - das Pixel 4a und das Pixel 5. Im vergangenen Jahr lag etwa ein halbes Jahr zwischen den beiden Pixel-Varianten, doch in diesem Jahr dürfte alle ganz anders kommen. Wie ein Leaker nun verraten hat, soll der Verkaufsstart des Pixel 4a erneut verschoben worden sein - und das bis in den August bzw. sogar den Oktober hinein.
Googles Forscher beschäftigen sich naturgemäß immer wieder mit neuen Technologien, die möglicherweise in Zukunft in kommerziellen Produkten zum Einsatz kommen könnten - dazu zählen auch neuartige Eingabemethoden. Jetzt hat das Google AI-Team das E-Textil vorgestellt, bei dem es sich vereinfacht gesagt um eine Schnur handelt, die mit diversen Gesten Eingaben entgegennehmen und auch visuelle Rückmeldungen geben kann.
Google Fotos ist seit vielen Monaten eine große Baustelle, auf der immer wieder an der Hauptnavigation geschraubt wird, die vor längerer Zeit an den unteren Rand gewandert ist. Nachdem die meisten Nutzer abwechselnd vier oder fünf Tabs am unteren Rand nutzen können, ist nun eine Oberfläche mit nur drei Tabs aufgetaucht, die bei den (un)glücklichen Testern wohl für Verwirrung sorgen dürfte. Man kann nur hoffen, dass sich die Designer bald für eine Variante entscheiden.
Anlässlich des gestrigen Weltweiten Aktionstag für digitale Barrierefreiheit hat Google eine sehr interessante Neuerung für den Google Assistant angekündigt, die ab in Form einer separaten App ab sofort heruntergeladen und genutzt werden kann: Mit den Google Assistant Action Blocks lassen sich zahlreiche Aktionen als gut sichtbare und stark anpassbare Verknüpfungen auf dem Homescreen ablegen, das für alle Menschen sehr praktisch sein kann. Auch bei Google Maps gibt es ähnlich praktische Neuerungen.
Die Kartenplattform Google Maps enthält schon seit vielen Jahren Informationen zur Barrierefreiheit, die in jüngster Vergangenheit immer weiter ausgebaut wurden und nun einen eigenen Modus erhalten. Nutzer können nun festlegen, dass diese Informationen für sie relevant sind und erhalten auf den ersten Blick Hinweise darauf, wie es um die Barrierefreiheit vieler Orte bestellt ist. Außerdem wird es wird leichter, diese Details zu melden.
Heute ist Vatertag und falls sich die Herren der Schöpfung etwas gönnen möchten, gibt es nur noch heute eine Reihe von Aktionen rund um die Google-Hardware. Zwar gibt es bei den Pixel-Smartphones aktuell schon wieder ein drunter und drüber (Pixel 4a kommt noch später und Pixel 5 wird kein Flagship), aber irgendwann kommt die nächste Generation. Zuvor gibt es sowohl im Google Store als auch bei anderen Händlern einen Ausverkauf der Pixel-Smartphones und Smart Home-Hardware. Heute letzter Tag.
Die großen Sozialen Netzwerke, zu denen sich auch YouTube zählt, haben sich in den vergangenen zwei Jahren selbst in die Pflicht genommen, die Nutzungsdauer der Nutzer zu beschränken. Google hat zu diesem Zweck die Digital Wellbeing-Plattform geschaffen und nun bringt auch YouTube wieder ein neues Feature, mit dem die wohlverdiente Nachtruhe nicht zu weit nach hinten verschoben werden soll: YouTube erinnert nun an das Schlafengehen.
Google hat im Laufe der Jahre zahlreiche Produkte etabliert und weniger erfolgreiche Dienste sehr schnell wieder eingestellt. Die Blog-Plattform Blogger befindet sich irgendwo dazwischen und gehört längst nicht mehr zu den Kernprodukten - dennoch gibt es nun mal wieder ein Lebenszeichen. Nachdem vor über einem halben Jahr ein vergleichsweise großes Blogger-Update in Aussicht gestellt wurde, wurde nun der Rollout angekündigt.
Die Videokonferenzlösung Google Meet hat aufgrund der Situation in den letzten Wochen einen gewaltigen Aufstieg hingelegt und für Google an Relevanz gewonnen - auf vielen Ebenen. Im Zuge dessen wurde Google Meet nicht nur für alle Nutzer zur kostenlosen Verwendung freigegeben, sondern auch in GMail integriert - was längst nicht jedem Nutzer gefällt. Nun soll sich dieses Meet-Widget wieder ausblenden lassen.
YouTube Music hat in den letzten Monaten große Schritte gemacht und wird schon bald auch ganz offiziell die Nachfolge von Google Play Music antreten. Nachdem nahezu alle Features der Musikplattform nachgebaut wurden, schrauben die Designer nun weiter an der Oberfläche der "neuen" App und liefern serverseitig ein sehr nützliches Update aus: Zu jedem Song gibt es nun eine ganze Reihe von Empfehlungen und Informationen.