Google Maps bietet jede Menge standortbasierte Dienste, die bei der Kartenplattform naturgemäß im Mittelpunkt stehen - darunter auch die kürzlich neu gestalte Standortfreigabe. Mit diesem Produkt ist es möglich, den eigenen Standort für einen selbst gewählten Zeitraum an beliebige Nutzer freizugeben, was in einigen Fällen sehr praktisch sein kann. Wir zeigen euch, wie diese Standortfreigabe funktioniert.
Das Wochenende ist da! Heute zeigen wir die Google Maps Standortfreigabe im Detail und schauen in die Rollout-Zukunft von Android 11, welche Smartphones versorgt werden sollten. Außerdem gab es in den letzten Tagen Hinweise auf eine starke neue Funktion zum Lösen von Mathematik-Aufgaben mit Google Assistant sowie Neuigkeiten bei Progressive Web Apps. Im Google Play Store gibt es heute sehr viele temporär kostenlose Apps und Spiele sowie Icon Packs und Live Wallpaper. Schaut mal herein. Schaut euch bei Interesse auch die meistverkauften Android-Smartphones an.
Das neue Google-Smartphone Pixel 4a ist überfällig und hätte eigentlich in dieser Woche vorgestellt werden sollen - nämlich auf der abgesagten Google I/O. Weil man das Smartphone wohl nicht einfach nur per Blogpost ankündigen möchte, denn dem Gerät muss aufgrund der Pixel-Krise die volle Aufmerksamkeit zuteilwerden, wird es nun wohl auf dem Android 11 Event im Juni vorgestellt. Zur Verkürzung der Wartezeit fassen wir in diesem Artikel alle bekannten Informationen, Spezifikationen, Benchmarks, Vergleichstests und Fotos zusammen.
Der Google Assistant besitzt seit einigen Jahren die visuelle Objekterkennung Google Lens, deren Funktionsumfang immer weiter ausgebaut wurde, aber noch einen weiten Weg vor sich hat. Seit einigen Wochen ist bekannt, dass dieses Tool schon bald Mathematikaufgaben erkennen und lösen können soll. Jetzt gibt es erste Screenshots von diesem neuen Bereich, der neben der Lösung auch zusätzliche Informationen anbieten soll.
Vor ziemlich genau einem Jahr hat die US-Regierung einen Handelsbann über Huawei verhängt und untersagt es US-Unternehmen seit diesem Tag, Geschäfte mit dem chinesischen Konzern zu machen - das galt und gilt natürlich auch für Google. Wer auf ein schnelles Ende dieses Embargos gehofft hatte, wird spätestens jetzt enttäuscht. US-Präsident Donald Trump hat diesen Bann nun um mindestens ein weiteres Jahr verlängert. Das dürfte vieles ändern.
Google hat die Tabs im Chrome-Browser in den letzten Jahren immer wieder überarbeitet und einige Neuerungen in diesen Bereich gebracht, doch der richtig große Schritt folgt erst jetzt: Die seit langer Zeit in Entwicklung befindlichen Tab-Gruppen sind nun für alle Nutzer der Beta-Version freigeschaltet und werden mit dem für nächste Woche erwarteten Update auf Chrome 83 für alle Nutzer aktiviert. Jetzt hat Google sie offiziell angekündigt.
Google hat das Tempo auf der Spieleplattform Stadia merklich angezogen und die Schlagzahl neuer Features und auch neuer Spieletitel erhöht. Während sich viele Nutzer über neue oder exklusive Titel freuen, gibt es ab heute einen echten Klassiker, den Fans der Videospielreihe noch dazu kostenlos erhalten: DOOM 64. Das Spiel aus dem Jahr 1997 lässt sich nun bei Stadia spielen.