Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Marke Android TV verschwinden könnte und die TV-Plattform stark umgebaut wird - was nicht nur eine neue Oberfläche, sondern auch neue Markennamen mit sich bringt. Für Google ist es ein weiterer Abschied von der Marke Android, die schon bald nur noch für das Smartphone-Betriebssystem genutzt werden dürfte und abseits dessen keine Rolle mehr spielt. Ein kleiner Rückblick auf die bereits verschwundenen Android-Marken.
Google hat gerade erst die Zusammenlegung aller Messenger-Teams angekündigt und nun gibt es schon die nächste Neuerung für den Videomessenger Google Duo. Mit dem jüngsten Update sollen die Nutzer noch mehr zusammengebracht werden, denn ein neuer Familienmodus erlaubt weitere Interaktionsmöglichkeiten, der Umfang der möglichen Teilnehmer wird wachsen und natürlich dürfen auch weitere Videoeffekte nicht fehlen.
ES ist endlich Wochenende und wir zeigen euch heute alle Google Maps-Features rund um die Restaurantsuche und Essen bestellen, falls der kleine Hunger kommt. Außerdem steht Google vor der ersten Android 11 Beta und wir schauen uns alle Neuerungen in Android 11 an und wir zeigen euch das leider nie produzierte Pixel 4 XL in Grau. Im Google Play Store gibt es heute eine schöne Auswahl temporär kostenloser Apps, vor allem aus dem Bereich Bildbearbeitung, sowie zahlreiche Spiele und natürlich Icon Packs und Live Wallpaper. Schaut euch auch den neuen Familienmodus in Google Duo an.
In diesen Tagen hätten wir eigentlich mit der ersten Android 11 Beta gerechnet, doch Google hat vor wenigen Tagen nicht nur einen neuen Zeitplan veröffentlicht, sondern auch die mittlerweile vierte Android 11 Developer Preview zum Download angeboten. Weil sich allein in diesen Preview-Versionen schon so viel getan hat, fassen wir noch einmal alle wichtigen Neuerungen zusammen, auf die sich die Nutzer der ersten Beta bald freuen dürfen.
Weil das Pixel 4a vor der Tür steht, gibt es im Google Store und einigen weiteren Händlern derzeit hohe Rabatte auf die Pixel-Smartphones, die den einen oder anderen Nutzer zum Kauf verleiten dürften. Bei einem US-Nutzer hat sich der Google Store in einem aktuellen Fall besonders spendabel gezeigt und statt einem bestellten Pixel 4 gleich zehn Smartphones ausgeliefert. Natürlich versehentlich, aber nicht ohne weitere Stolpersteine und auch nicht zum ersten Mal.
Gerade erst hat Google Lens neue Features erhalten und jetzt geht es an die weitere Verbreitung der App. Google Lens ist durch die tiefe Integration in die Google-Apps auf nahezu jedem Android-Smartphone verfügbar, wird nun aber in noch mehr Apps zu finden sein. OnePlus hat nun damit begonnen, Google Lens direkt in die Galerie-App zu integrieren und liefert ein entsprechendes Update für alle Nutzer aus.
YouTube hat in den letzten Wochen und Monaten an einem neuen Design für die Videoseiten geschraubt, das nun in den Rollout geht und bei immer mehr Nutzern der Smartphone-App ankommt. Die größten Änderungen umfassen den eingeklappten Kommentarbereich sowie deutlich vergrößerte Thumbnails in den Video-Empfehlungen. Sowohl Android- als auch iOS-Nutzer können sich nun über die neue Darstellung freuen.
In den letzten Wochen ist richtig Bewegung in Googles Messenger-Abteilung gekommen, und das nicht nur wegen der Coronakrise. Wie Google nun mitgeteilt hat, gibt es eine interne Umstrukturierung des gesamten Bereichs, die zukünftig noch eine sehr große Rolle spielen könnte. Alle Kommunikationsdienste mit Ausnahme von GMail wandern in nur noch eine Abteilung. Zusammenlegungen soll es in absehbarer Zukunft aber noch nicht geben.
Während es auf dem Smartphone- und Tablet-Markt stark abwärts geht und die Verkaufszahlen einbrechen, sieht es bei den Smartwatches im ersten Quartal deutlich besser aus - wenn auch mit verlangsamten Wachstum. Die Marktforscher von Strategy Analytics haben nun neue Zahlen veröffentlicht und zeigen, dass der Smartwatch-Markt weiter fest in der Hand von Apple ist und die Google-Tochter Fitbit aktuell keine große Rolle spielt.
Google bietet schon seit langer Zeit eine Bestätigung in zwei Schritten zur Absicherung des Google-Kontos an, betreibt daneben aber auch eine weitere Plattform zur Generierung von Sicherheitscodes für viele weitere Dienste: Der Google Authenticator. Erstmals seit drei Jahren hat die App nun ein Update erhalten und erstrahlt jetzt nicht nur im neuen Design, sondern ermöglicht auch die einfache Übertragung auf ein anderes Smartphone.