Der Smartphone-Markt ist seit vielen Jahren gesättigt und verspricht schon seit langer Zeit und trotz so mancher Innovation kein großes Wachstum mehr - daran haben sich die Hersteller längst gewöhnt. Doch im vergangenen Quartal gingen die Verkaufszahlen extrem gefallen und auch der Ausblick für die nächsten Quartale ist nicht unbedingt rosig. Der Grund für diesen Einbruch ist natürlich das Coronavirus und dessen Auswirkungen.
Google veröffentlicht in der Regel einmal pro Monat ein Android-Sicherheitsupdate, das meist mehrere Dutzend Sicherheitslücken stopft und in der Vergangenheit aufgetretene Probleme behebt. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Auslieferung von Sicherheitsupdates eine gewisse Dringlichkeit hat, die glücklicherweise auch die Smartphone-Hersteller mittlerweile immer ernster nehmen. Marktforscher zeigen nun, wie lange die einzelnen Hersteller dafür benötigen und welche Qualität die Updates haben.
Rund um Googles Spieleplattform Stadia ist in den letzten Wochen sehr viel passiert, denn die Plattform wurde nicht nur in einer temporär kostenlosen Version für alle Nutzer geöffnet, sondern auch bestehende Nutzer dürfen sich freuen. Google hat mit zahlreichen neuen Spielen und vielen neuen Funktionen nachgelegt, die vielleicht dem einen oder anderen Spieler das lange Wochenende versüßen. Es gibt aber auch neue Gratis-Titel.
Das Coronavirus und dessen Auswirkungen sorgen bei vielen Menschen und Unternehmen für finanzielle Probleme, die nicht wenige ernsthaft in der Existenz bedrohen. Aktuell macht sich Google in einer der am meisten betroffenen Branchen keine neuen Freunde, denn das Unternehmen zeigt sich nicht dazu bereit, den Reise- und Tourismus-Anbietern entgegenzukommen. In einem gemeinsamen Brief erheben einige deutsche Unternehmen nun schwere Vorwürfe gegen Google.
Am heutigen 1. Mai ist wieder Tag der Arbeit, den Google auch in diesem Jahr traditionell mit einem sehr schönen Doodle zelebriert. Auch heute sind zum Tag der Arbeit, der paradoxerweise in vielen Ländern ein arbeitsfreier Tag ist, wieder einige Berufe im Google-Logo zu sehen. Der Maifeiertag wird bereits seit über 80 Jahren in Deutschland als Tag der Arbeit gefeiert.
Während die Übernahme von Fitbit durch Google noch immer in der Schwebe ist, bastelt der Smartwatch- und Fitnesstracker-Hersteller weiter an den seit längerer Zeit in Planung befindlichen Produkten. Wie jetzt bekannt wurde, soll Fitbit in einigen Monaten eine neue Smartwatch-Linie für Kinder auf den Markt bringen, die über eine LTE-Anbindung verfügt und somit auch ohne Smartphone ständig in Verbindung bleiben kann.