Shoelace: Der nächste Flop – Google stellt das Soziale Netzwerk nach nur zehn Monaten schon wieder ein

google 

Anfang 2019 hat sich Google mit der Schliessung von Google+ vorerst aus dem Markt der Sozialen Netzwerke verabschiedet, hat aber nur wenige Monate später das neue Netzwerk Shoelace aus dem Boden gestampft. Aber auch damit ist nun schon wieder Schluss, denn Googles Area 120-Abteilung hat nun angekündigt, das Netzwerk nach gut zehn Monaten einzustellen. Ein weiteres Projekt auf Googles großem Friedhof der verpassten Chancen.


Google ist mit vielen Produkten sehr erfolgreich, doch sobald es in den Social-Bereich geht – sprich Soziale Netzwerke und Messenger – ist das Unternehmen von jeglichem Glück verlassen. Zwar scheint es im Messenger-Bereich dank Google Meet und Google Duo zumindest derzeit in die richtige Richtung zu gehen, aber der überragende Erfolg wollte sich bisher noch nicht einstellen. Bei den Social Networks sieht es, wenn man YouTube nicht dazu rechnet, einfach nur sehr sehr düster aus.

shoelace logo

Im Juli 2019 hat Google das neue hyperlokale Social Network Shoelace gestartet, das vom internen Inkubator Area 120 entwickelt und betrieben wurde, der sich selbst als große Spielwiese mit zahlreichen experimentellen Produkten ansieht. Es war also nicht zu erwarten, dass das Netzwerk tatsächlich zum großen Erfolg gebracht werden sollte – und tatsächlich hat man zumindest hierzulande nach der ersten Vorstellung auch nichts mehr davon gehört. Dabei wird es auch bleiben.

Area 120 hat nun angekündigt, dass das Netzwerk am 12. Mai geschlossen wird und die Nutzer nun damit beginnen sollen, ihre möglicherweise dort gespeicherten Daten herunterzuladen, bevor sie endgültig gelöscht werden. Als Grund für die Einstellung wird angegeben, dass es sich um ein Experiment handelte, bei dem man nicht das Gefühl hat, dass jetzt die richtige Zeit für die Weiterentwicklung ist. Konkret heißt das wohl, dass es niemand genutzt hat und man eher andere Wege geht.

Es heißt aber auch, dass man viel gelernt hat – möglicherweise für zukünftige Soziale Netzwerke unter dem Dach von Google. Es wäre kaum überraschend, wenn es eines Tages einen Nachfolger von Google+ geben wird, denn langfristig wird Google diesen Markt trotz aller Probleme nicht ignorieren können.

» Das war Google Shoelace


Stadia: Google kündigt zahlreiche neue Spiele an – PUBG, Star Wars, FIFA, NFL und die ersten Exklusivtitel

[Shoelace FAQ]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Shoelace: Der nächste Flop – Google stellt das Soziale Netzwerk nach nur zehn Monaten schon wieder ein"

  • Es scheint eigentlich weitgehend unstrittig zu sein, dass der Markt nach einem seriösen und weitgehend ernsthaften ‚Social Networks‘ – in welchen sich Business & Privat sinnvoll und nützlich verzahnt – verlangt.
    Ich freue mich darauf!

  • Der Name Shoelace ist auch schon so schlecht wer will eine App ordentlich nutzen die Shoelace heißt

Kommentare sind geschlossen.