Google Chrome 81 ist endlich da: Tab-Gruppierung jetzt für alle Nutzer, Badges in Progressive Web Apps & mehr

chrome 

Durch das Coronavirus haben sich Googles Browserpläne verschoben und nun ist die nächste Version in den Startlöchern, die ab sofort für die Desktop-Betriebssysteme ausgerollt wird. Chrome 81 für Windows, Mac und Linux aktiviert nun die seit langer Zeit im Test befindlichen Tab-Gruppen für alle Nutzer, verbessert den Umgang mit Progressive Web Apps und schraubt die Sicherheit wieder ein Stück weiter nach oben.


Die Entwicklung des Chrome-Browser ist ein wenig ins Stocken geraten und man darf davon ausgehen, dass die Version 81 nun möglicherweise mit weniger neuen Features aufwartet, als es ursprünglich vorgesehen war. Um wieder auf die alten Zeitpläne zurückkommen zu können, wird in wenigen Wochen dann auch schon Chrome 83 veröffentlicht. Das bedeutet, dass Chrome 82 zur Geisterversion wird und einfach übersprungen wird.

chrome logo

Google Chrome 81 für die Desktop-Betriebssysteme ist endlich da und hat einige Neuerungen im Gepäck, die schon seit längerer Zeit bekannt sind und von vielen Nutzern auch schon vorab getestet werden konnten. Als Erstes sind nun die Tab-Gruppen mit an Bord, an denen das Team tatsächlich schon seit mindestens zwei Jahren tüftelt und viele verschiedene Varianten ausprobiert hat. Nun ist es endlich final und muss nicht mehr über den Umweg der Flags aktiviert werden.

Tab-Gruppen

google chrome tabs context menu

Mit den Tab-Gruppen ist es möglich, einzelne Tabs zusammenzufassen und diese als logische Einheit zu betrachten – sowohl visuell als auch für den Umgang mit den geöffneten Webseiten. Grundsätzlich bleibt es beim schmalen Tab-Streifen, der durch farbige Umrandungen die Zugehörigkeit der Gruppen visualisiert. Der Umgang ist nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung sehr intuitiv. Viele Screenshots und Tipps rund um die Tab-Gruppen findet ihr in diesem Artikel.



Progressive Web Apps mit Badges

Progressive Web Apps sollen in Zukunft eine große Bedeutung haben und stehen auch für viele Google Web-Apps zur Verfügung. Diese erhalten mit Chrome 81 nun die Möglichkeit, Badges auf dem Icon anzuzeigen. Mit diesen Badges, die klassischerweise nur aus einer Zahl bestehen, kann der Nutzer über die Anzahl ungelesener oder neuer Inhalte informiert werden, ohne dass eine Benachrichtigung über das Betriebssystem generiert werden muss.

Bilder nur noch über HTTPS

Seit Google Chrome 80 dürfen auf HTTPS-Webseiten eingebundene Medien nur noch über HTTPS geladen werden. Setzt ein Webmaster dies nicht um, wird der Browser automatisch die sichere Verbindung aufbauen. Stehen die Medien über diese Verbindung nicht zur Verfügung, werden sie trotz vorhandener HTTP-Version geblockt und nicht geladen. Das gilt natürlich auch für Chrome 81 und wird nun auf alle Bilddateien ausgeweitet – also schon an der Stelle, an der es weh tut. Für die Webmaster.


Google Chrome 81 wird ab sofort ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern der Desktop-Betriebssysteme ankommen. Die Android-Version dürfte in den nächsten Stunden folgen.

» Google Chrome: 80, 81, 83… ! Google streicht Version 82 des Chrome-Browsers – so soll es jetzt weitergehen


Android: Smartphone-Hersteller müssen jetzt auf die vorinstallierten Google-Apps hinweisen – so sieht es aus

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Chrome 81 ist endlich da: Tab-Gruppierung jetzt für alle Nutzer, Badges in Progressive Web Apps & mehr"

  • Gestern Abend hat mir mein Chromebook auch direkt ein Update angezeigt und um einen Neustart gebeten. Das habe ich bislang noch nie so erlebt – normalerweise passiert so ein Update ja heimlich still und leise.

  • Tab-Gruppen für alle Nutzer? Ich habe seit heute Version 81.0.4044.92 (Offizieller Build) (64-Bit). Da sind keine Tab-Gruppen verfügbar (Rechtsklick auf Tab).

Kommentare sind geschlossen.