Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit dem Infotainment-System im Auto verbinden (Video)

android 

Das Auto ist dank der Infotainment-Systeme längst zu einer smarten Umgebung geworden, in der viele Autofahrer Googles Android Auto-Plattform oder Apples CarPlay verwenden. Dazu muss lediglich das Smartphone per Kabel mit dem Infotainment-System verbunden werden und schon kann es losgehen – für immer mehr Nutzer kann auch dieser Schritt aber bald entfallen, denn Google lockert nach und nach die Restriktionen für die kabellose Verbindung. Wir zeigen euch, wie ihr die Smartphone-Hürde möglicherweise überwinden könnt.


Es ist schon merkwürdig: Abgesehen von einigen Funklöchern sind wir mit dem Smartphone immer und überall mobil, können im Internet surfen, Filme streamen und sogar das Smart Home vom anderen Ende der Welt steuern. Doch im Auto, wo das Smartphone ohnehin nur wenige Zentimeter neben dem Infotainment-Display liegt, muss es nach wie vor ein Kabel sein. Das ändert sich zwar langsam, aber es ist unverständlich, warum das so lange gedauert hat und es auch heute noch starke Einschränkungen gibt.

android auto new design

Google Maps: Was Google alles weiß – die Zeitachse weiß jetzt, welche Filme ihr im Kino gesehen habt

Android Auto ist eine vollständig vom Smartphone gesteuerte Benutzeroberfläche, die auf dem Display des Fahrzeugs angezeigt wird und dort die smarten Funktionen anbietet. Das Display fungiert allerdings tatsächlich nur als verlängerter Bildschirm und wird nach Abziehen des Kabels sofort beendet. Es ist also eine permanente Verbindung zwischen beiden Geräten notwendig, die natürlich durch diverse Technologien vom Kabel über WLAN bis hin zu Bluetooth sichergestellt werden könnte.

Leider wird in den allermeisten Fällen nach wie vor ein Kabel zur Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Infotainment-System benötigt, was in der heutigen Zeit eigentlich vollkommen unnötig wäre – aber die Autohersteller sind bekanntlich immer etwas gemütlicher und kommen mit den schnellen Entwickungszyklen in der mobilen und smarten Welt nicht ganz hinterher. Aber auch Google hat sich unverständlicherweise bisher als große Bremse erwiesen und viele Jahre lang die kabellose Nutzung, obwohl technisch problemlos möglich, einfach unterbunden.

Langsam ändert sich das, denn Google hat erst vor wenigen Tagen die Nutzung in Deutschland freigegeben und auch die Liste der unterstützen Smartphones wurde immerhin im vergangenen Jahr um einige Samsung-Geräte erweitert. Aber auch wenn ihr kein Pixel oder Samsung habt, könnt ihr euer Glück versuchen – wobei es dennoch einige Voraussetzungen gibt.

amazon music 90 tage gratis



Android TV: Lokal gespeicherte Videos ohne Streaming abspielen – VLC Media Player unterstützt viele Formate

Die kabellose Nutzung von Android Auto ist nur möglich, wenn dies auf beiden Seiten unterstützt wird – logisch. Wenn ihr also ein etwas älteres Infotainment-System im Auto habt, müsst ihr an dieser Stelle gar nicht mehr weiterlesen. Eine offizielle Liste der unterstützen Systeme oder Fahrzeugmodelle gibt es leider nicht, sodass ihr das beim Hersteller erfragen oder einfach ausprobieren müsst. Eine Liste der offiziellen Partner für die allgemein Nutzung von Android gibt es allerdings.

Um Android Auto ohne Kabel zu verwenden, müsst ihr ein Pixel-Smartphone oder ein Samsung besitzen, die mindestens auf Android 9 Pie laufen – was bei den wenigen offiziell unterstützen Geräten aber ohnehin der Fall ist. Die kurze Liste der Geräte findet ihr in diesem Support-Dokument. Ist euer Smartphone nicht dabei, könnt ihr euer Glück aber dennoch versuchen und die Nutzung der kabellosen Verbindung erzwingen. Das funktioniert unter folgenden Voraussetzungen theoretisch mit allen Smartphones.

Voraussetzungen für die kabellose Android Auto-Nutzung
  • Das Infotainment-System im Fahrzeug muss Android Auto Wireless unterstützen
  • Das Smartphone muss mindestens auf Android 9 Pie laufen
  • Ihr müsst die aktuellste Version der Google Play Services Beta verwenden

Die letzten beiden Punkte sind einigermaßen leicht zu erfüllen, an der Kompatibilität des Infotainment-Systems könnt ihr hingegen nicht viel ändern. Viele Hersteller haben in jüngster Vergangenheit die Unterstützung der kabellosen Anbindung angekündigt – aber auch nicht für alle Modelle. Auch hier gilt, dass ihr das beim Hersteller erfragen müsst oder – wenn es ganz dringend ist – eben das Infotainment-System austauschen lassen müsst.

So wird die kabellose Verbindung aktiviert

Erfüllt ihr die Voraussetzungen, muss diese drahtlose Verbindung lediglich einmal separat aktiviert werden. Dieser Schritt ist nur einmalig notwendig.

  1. Öffnet die Android Auto-App und wechselt zu den Einstellungen.
  2. Dort mehrfach schnell nacheinander auf die Versionsnummer am Ende der Liste tippen, bis die Entwickleroptionen freigeschaltet werden.
  3. Im Drei-Punkte-Menü in den Einstellungen nun den Punkt „Entwickleroptionen“ auswählen.
  4. Dort aktiviert ihr nun den Punkt „Show wireless projection option“ bzw. „Zeige kabellose Displaymöglichkeit“.
  5. Jetzt das Smartphone neu starten.

Anschließend sollte sich das Infotainment-System im Fahrzeug melden, sobald das Smartphone in die Nähe kommt. Dort muss die Verbindung noch einmal eingerichtet werden, was bei jedem Hersteller unterschiedlich aussehen kann, und schon steht die Verbindung. Weil die Autohersteller, die diese kabellose Unterstützung anbieten, in den meisten Fällen auch drahtloses Aufladen des Smartphones ermöglichen, ergeben sich keine Nachteile.

Das Ganze nochmal in Videoform

Stadia: Google kündigt noch mehr neue Spiele für die Spieleplattform an – diese Titel kommen bald (Videos)



In obigen Videos seht ihr noch einmal, wie diese Einrichtung abläuft – wenn die Voraussetzungen erst einmal erfüllt sind, ist alles ganz einfach.

Wenn ihr diese Methode dann erst einmal eingerichtet habt, lässt sich der Komfort von Android Auto noch weiter steigern. So ist es schon heute problemlos möglich Android Auto automatisch per Bluetooth zu starten und somit auch den Aufbau der Verbindung zu ersparen. Dabei habt ihr sogar die Wahl, die Verbindung nur dann aufzubauen, wenn das Smartphone aus der Tasche geholt wird. Wie das funktioniert, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Leider werden die meisten Nutzer wohl darauf warten müssen, bis sie sich ein neues Auto zulegen oder eben das Infotainment-System austauschen bzw. upgraden lassen. Rein technisch ist das natürlich ein Witz, denn eine kabellose Verbindung per Bluetooth oder Wifi Direct kann jedes Smartphone seit Urzeiten – aber aus nicht bekannten Gründen hatte Google das viele Jahre nicht ermöglicht. Und somit sahen dann auch die Fahrzeughersteller keine Veranlassung, dies zu unterstützen – in gewisser Weise verständlich. Weil man das Auto aber eher nicht alle zwei Jahre wechselt, wird es noch Jahre dauern, bis es bei allen Nutzern funktioniert.


Aktionen bei Saturn: Google Pixel 3a für 299 Euro & Google Home Smart Speaker 1+1 Gratis für 89 Euro


Formel 1 Livestream: YouTube überträgt den virtuellen Grand Prix von Vietnam / Hanoi ab 21:00 Uhr Live

Formel 1 youtube livestream


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit dem Infotainment-System im Auto verbinden (Video)"

  • Wenn das Auto Wireless Apple Car unterstützt!! , also die kabellose Verbindung iOS Variante, des Android Auto . Müsste es doch mit den offiziellen Supporteten Samsung Handys, ab sofort funktionieren oder???

    Bzw. Nur der Auto Hersteller ein Update für die Info Unit rausbringen, da es technisch für iPhone funktioniert

Kommentare sind geschlossen.