Google hat die dritte Developer Preview von Android 11 veröffentlicht. Trotz aller gestoppten Projekte durchlaufen die Vorabversionen von Android 11 weiterhin alle angekündigten Stufen und so dürfen sich alle Pixel-Nutzer nun schon auf die dritte Vorabversion des neuen Betriebssystems freuen. Es ist gleichzeitig die letzte Vorabversion vor der Beta, die dann für deutlich mehr Nutzer in Betracht kommt.
Google Chrome ist mit großem Abstand der weltweit meistgenutzte Browser und ist vor allem unter Android für die Masse der Nutzer der absolute Standard - und das in den verschiedensten Varianten. In der aktuellen Beta-Version der Google-App gibt es nun eine interessante Entwicklung, denn die Entwickler führen nun einen neuen Browser ein, der sich von den etablierten Chrome Custom Tabs verabschiedet.
Google beschäftigt sich seit sehr vielen Jahren mit erneuerbaren Energien und ist nach eigenen Angaben bereits seit 13 Jahren CO²-neutral. Darauf ruht man sich aber nicht aus, sondern beschäftigt sich nach wie vor mit der Steigerung des Anteils dieser Energieformen und vermeldet pünktlich zum Tag der Erde ein interessantes neues Projekt: Die Rechenzentren richten sich nun nach der zur Verfügung stehenden Energie.
Am heutigen 22. April wird weltweit der Tag der Erde zelebriert, auch besser bekannt als Earth Day, der natürlich auch von Google wieder mit einem sehr schönen Doodle bedacht wird. Heute gibt es wieder ein interaktives Doodle, das zahlreiche Arbeitsstunden verbrennen wird: Der Nutzer schlüpft in die Rolle einer Biene und muss farblich passende Blüten bestäuben.
Google konkurriert in vielen Ländern dieser Welt, auch in Deutschland, mit Google Pay gegen Apple Pay und hat dabei aufgrund der äußeren Umstände kein leichtes Spiel. Seit einigen Monaten hat man mit Fitbit Pay eine weitere Bezahllösung im Portfolio, die nun hierzulande einen großen Partner gewinnen konnte. Ab sofort ist die Commerzbank dabei und erhöht die Anzahl der Fitbit-Partner in Deutschland auf Neun.
Der Videomessenger Google Duo erfreut sich, so wie sehr viele weitere Plattformen, in der Corona-Krise deutlich größerer Beliebtheit als zuvor. Das nimmt man nun zum Anlass, eine Reihe von Neuerungen anzukündigen, die in den ersten Wochen für alle Nutzer ausgerollt werden. Die erste Funktion steht ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung und ermöglicht es, ein Gruppenbild von allen teilnehmenden Nutzern im Videochat zu machen.
Der Google Assistant steht auf zahlreichen Geräten zur Verfügung und wartet rund um die Uhr auf die magischen Worte "Hey Google", um aus dem Tiefschlaf zu erwachen. Dieses ständige Lauschen führt allerdings immer wieder zu Problemen, an denen Google nun endlich gearbeitet hat und eine neue Einstellungsmöglichkeit ausrollt. Die ersten Nutzer können nun festlegen, wie sensitiv der Assistant auf diese Worte reagieren soll.