Es ist Donnerstag und auch in diesen Tagen reagiert Google wieder mit einigen Neuerungen auf das Coronavirus: Alle Wear OS-Smartwatches erinnern an das Händewaschen und im Play Store gibt es eine neue Schüler-Kategorie. Außerdem gibt es wieder einige interessante Einblicke und Hintergründe, so hat der Fahrzeughersteller Volvo nun verraten, wegen Google Maps auf Android Automotive zu setzen und Gboard erhält eine Emoji-Leiste. Im Google Play Store gibt es heute wieder eine große Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen sowie Icon Packs und Live Wallpaper. Schaut euch auch die Fotobuch-Aktion bei Google Fotos an.
Google nutzt die Reichweite der eigenen Produkte und Plattformen für zahlreiche Initiativen rund um das Coronavirus, die auf den verschiedensten Wegen die weitere Ausbreitung von COVID-19 verhindern sollen. Jetzt kommt auch das Smartwatch-Betriebssystem Wear OS mit der darauf installierten Uhr-App zum Einsatz, denn diese erinnert die Nutzer nun alle drei Stunden an das Händewaschen und bietet einen entsprechenden Timer an.
Google treibt den Umbau von YouTube Music immer weiter voran und befindet sich nun schon in den letzten Zügen, den Fokus endgültig von den Musikvideos auf die Musik zu legen - was einem Neustart der Plattform während des Umbaus gleichkommt. Jetzt verabschiedet man sich von der seit langer Zeit vorhandenen "Hotlist" und ersetzt diese durch einen neuen Explore-Bereich, der in ähnlicher Form auch schon bei Google Play Music zu finden war.
Der Smartphone-Hersteller OnePlus lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen und scheint in puncto Humor und Unterhaltung auf einer Wellenlänge mit Google zu sein. Anlässlich der gestrigen Vorstellung des OnePlus 8 hat man nun das vor einiger Zeit gestartete Spiel Crackables gemeinsam mit Google in die zweite Runde geschickt. Bei dem Spiel gilt es, Rätsel zu lösen und am Ende den echten Jackpot von 10.000 Dollar abzuräumen.
Google hat viele Jahre lang aktuelle Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen veröffentlicht und damit interessante, aber auch immer wieder kritisierte, Einblicke in das Android-Ökosystem gegeben. Schon vor längerer Zeit hatte man sich allerdings dazu entschieden, diese Zahlen nicht mehr zu aktualisieren und nun wurden sie vollständig von der Android-Webseite entfernt. Das heißt aber nicht, dass sie nun unter Verschluss gehalten werden.
Google Pay baut das Netz der Partnerbanken immer weiter aus und konnte auch in Deutschland in den letzten zwei Jahren bereits zahlreiche Partner gewinnen, die den Zahlungsdienst unterstützen. Etwas mehr Tempo wäre natürlich wünschenswert, aber auch mit kleinen Schritten kommt man irgendwann zum Ziel: Ab sofort lassen sich auch die Visa-Kreditkarten von Barclaycard bei Google Pay als Zahlungsmittel hinterlegen.
Android Auto gehört für immer mehr Autofahrer zum Standard und wird dementsprechend von praktischen allen wichtigen Infotainment-Systemen und Autoherstellern unterstützt. Volvo gehört zu den ersten und wichtigsten Partnern von Googles potenzieller Nachfolger-Plattform Android Automotive, die aktuell noch einen schweren Stand hat. Jetzt hat das Unternehmen verraten, warum man sich für Google als Partner für die neue Infotainment-Plattform entschieden hat.