Android Auto: Google und Polestar kündigen neue Oberfläche für das Infotainment-Betriebssystem an

android 

Googles Infotainment-System Android Auto hat sich innerhalb kürzester Zeit bei vielen Nutzern etabliert und wird mittlerweile von fast allen großen Fahrzeugherstellern unterstützt. Mit Android Automotive wird man schon sehr bald den nächsten Schritt gehen, der Android und die Google-Dienste sehr viel tiefer in die Fahrzeuge integrieren wird. Jetzt hat die Volvo-Tochter Polestar 2 angekündigt, in wenigen Tagen viele Neuerungen rund um Android Automotive zeigen zu wollen.


Google hat Android Automotive im vergangenen Jahr erstmals vorgestellt und damit den nächsten großen Schritt für die eigenen Ambitionen im Auto angekündigt. Während Android Auto nur der verlängerte Arm des Smartphones ist und Inhalte des mobilen Geräts auf dem Infotainment-Display darstellt, ist Android Automotive ein echtes Betriebssystem, das deutlich tiefer in die Infrastruktur eingreifen und somit mehr Möglichkeiten bieten kann.

android auto automotive volvo polestar 2

Android 11 ist da! Google veröffentlicht überraschend erste Developer Preview von Android 11 (Downloadlinks)

Android Automotive ist bisher noch nicht offiziell verfügbar, aber mit Volvo und Polestar, die beide zum gleichen Konzern gehören, hat Google schon vor längerer Zeit die ersten Partner vorgestellt, die die ersten Fahrzeuge schon in den kommenden Wochen auf den Markt bringen werden. Die Volvo-Tochter Polestar hat nun angekündigt, dass der Polestar 2 bald in den Verkauf gehen soll und natürlich auch Googles neues Infotainment-Betriebssystem an Bord hat.

Für nächste Woche Dienstag wurde ein kleines Event angekündigt, auf dem die neue Oberfläche von Android Automotive vorgestellt werden soll. Was genau gezeigt werden soll, ist noch nicht bekannt. Es ist aber die Rede davon, dass Polestar die Oberfläche in enger Zusammenarbeit mit Google entwickelt hat und somit auch die Zukunft von Android Automotive und vielen Google-Diensten im Auto zeigen wird. Obiges Foto sowie das unten eingebundene Bild wurde bereits vorab veröffentlicht.

Die Oberfläche von Android Automotive haben wir euch schon mehrfach im Detail gezeigt, allerdings damals noch in einem Entwicklungsstadium. Gut möglich, dass Google bis zum nun bald vor der Tür stehenden ersten finalen Release einige Änderungen vorgenommen hat.



android auto automotive volvo polestar 2 2

Polestar hat bisher nur verraten, dass die Displays und Oberflächen einige Annehmlichkeiten bereithalten sollen. So ist die Rede davon, dass die Displays sich erst durch den Blick des Fahrers etwas erhellen und somit deutlicher sichtbar sind. Außerdem soll es Profile geben, die den Fahrer schon anhand des elektronischen Fahrzeugschlüssels erkennen und entsprechende Einstellungen vornehmen. Das ist für einige Autofahrer nichts Neues mehr, in der Android-Welt aber noch ein Novum.

Die Präsentation des neuen Android Automotive soll am 25. Februar stattfinden, also nächste Woche Dienstag. Wir werden euch hier im Blog natürlich zeitnah darüber informieren, welche Neuerungen in das Auto-Betriebssystem kommen. Der Polestar 2 soll schon kurz darauf in die Vorbestellung gehen und möglicherweise wird Google im Anschluss auch weitere Partner bzw. Fahrzeuge verkünden können. Leicht wird das allerdings nicht, denn vielen Autohersteller ist bewusst, dass sie dann gewissermaßen die Datenhoheit an Google abgeben.

Stadia: Google kündigt Unterstützung zahlreicher neuer Smartphones an – Samsung, ASUS & Razer sind dabei

[CNet]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: Google und Polestar kündigen neue Oberfläche für das Infotainment-Betriebssystem an"

Kommentare sind geschlossen.