Google Kamera: Videoaufnahmen mit 24 FPS kommen & Bitte nicht stören automatisch aktivieren (Screenshot)

camera 

Die Google Kamera-App gehört zu den populärsten Google-Apps und ist natürlich auf jedem Pixel-Smartphone zu finden, denn sie trägt ihren Teil dazu bei, dass die Smartphones immer bessere Bilder aufnehmen. Aber auch Videos spielen für viele Nutzer eine große Rolle und so arbeitet Google nun an einer Verbesserung, die vor allem Profinutzer freuen dürfte: Schon bald lassen sich Videos auch mit 24 FPS aufnehmen.


Die Google Kamera-App bildet die Grundlage zur Nutzung der starken Kamera-Features auf den Pixel-Smartphones, erfreut sich aber auch außerhalb von Googles Smartphone-Welt durch viele Portierungen großer Beliebtheit. Grundlegende neue Funktionen sind meist erst mit dem Release eines neuen Pixel-Smartphones zu erwarten, weil uns aber die Pixel 4a-Smartphones bevorstehen, darf man sich vielleicht bald wieder freuen.

android camera logo

Android 11: Es kommen viele Neuerungen – alles was bisher über Googles neues Betriebssystem bekannt ist

Google Kamera gibt den Nutzern drei Möglichkeiten zur Auswahl der FPS-Zahl bei der Aufnahme von Videos. Entweder wird ein Video mit 30 Frames per Seconds (also Bilder pro Sekunde) aufgenommen, wahlweise mit 60 FPS oder man lässt die App durch die AUTO-Funktion einfach selbst entscheiden. Normalerweise heißt es in der Tech-Welt ja immer schneller, höher, weiter – was insbesondere bei den Kameras in den vergangenen Jahren sehr wichtig gewesen ist. Jetzt gehen die Entwickler aber genau in die andere Richtung.

In der neuesten Version der App mit der Nummer 7.3 wurden nun eindeutige Hinweise darauf entdeckt, dass sich zukünftig auch 24 FPS auswählen lassen. Das hat im Profibereich eine große Bedeutung, denn 24 FPS sind bis heute der Standard im Kino und bei Filmaufnahmen, sodass die fertigen Werke eine leicht angepasste Optik erhalten können. Dem durchschnittlichen Nutzer dürfte das bei seinen Amateurfilmen nicht auffallen, aber das geschulte Auge stellt durchaus einen Unterschied fest.

Weil Google die eigene Kamera-App und auch die Pixel-Smartphones sehr gerne im Profibereich ansiedelt und mit den Smartphones sogar echte Musikvideos drehen lässt, ist es kein Wunder, dass diese Zielgruppe noch nun stärker umgarnt werden soll. Mit einem Rollout ist es vermutlich vor Mai 2020 zur Google I/O nicht zu rechnen.



google kamera einstellungen

Eine weitere Neuerung wurde durch das Update direkt freigeschaltet und kann bereits aktiviert werden: In den Einstellungen gibt es nun die neue Option bzw. Verknüpfung, dass die Kamera-App den „Bitte nicht stören“-Modus steuern kann. Den kann der Nutzer natürlich auch selbst mit zwei Schritten aktivieren, aber wenn es mal wieder schnell gehen soll oder man nach der Aufnahme des Videos das Deaktivieren vergisst, ist ein Automatismus natürlich praktischer.

Der Zweck des Ganzen ist es, dass die Kamera-App bei der Aufnahme eines Videos diesen Modus aktiviert, sodass das Smartphone den Nutzer währenddessen nicht mit Benachrichtigungen nerven kann. Das ist natürlich optional und die neue Option stellt auch erst einmal sicher, dass die Kamera diese Berechtigung überhaupt erhalten hat. Nach Vergabe der Berechtigung lässt sich das dann aktivieren und somit in Ruhe und ungestört Videos aufnehmen.

» YouTube Premium: Kostenlose Kanalmitgliedschaft für kostenpflichtige Kanäle kommt (Screenshot & Video)

» Android 10: Neue App erweitert die Gestensteuerung um viele weitere Funktionen und einige neue Gesten

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Kamera: Videoaufnahmen mit 24 FPS kommen & Bitte nicht stören automatisch aktivieren (Screenshot)"

  • Ungewöhnlich.
    Viele der User und Laien der Videografen oder Videofilmer sind doch nur am Meckern uns wollen 60 Bilder/Sek. oder gar 120 Bilder/Sek. Obwohl das meiste was die damit machen auch mit 30 Bildern/Sek. geht.
    Ich persönlich finde die Idee nett. 24/25 Bilder/sek. ist halt der Standard bei (normalen) Filmen und Videos.

  • Auf meinem alten S7 hatte ich eine Dual-Cam-Funktion wo ich Front und Back-Kamera gleichzeitig filmen lassen konnte. Selfie in klein, Landschaft in Groß. Leider gibt es die nicht auf dem Pixel4.

Kommentare sind geschlossen.