Google Fotos: Übertragung aller Facebook-Fotos und Videos zu Googles Fotoplattform wird ausgerollt

photos 

Google Fotos ist für viele Nutzer die Standardlösung zum Backup aller Fotos und Videos, die auf Googles Plattform praktischerweise auch noch übersichtlich in Alben angelegt und organisiert werden können. Auch bei Facebook dürften viele Nutzer im Laufe der Zeit sehr viele Fotos abgelegt haben, die vermutlich schon in Vergessenheit geraten sind. Jetzt bietet Facebook im Rahmen des Data Transfer Project erstmals die Möglichkeit an, alle Fotos und Videos direkt zu Google Fotos zu exportieren.


Im Sommer 2018 haben die Onlinegiganten Google, Facebook, Twitter, Microsoft und später Apple die Gründung des Data Transfer Project bekannt gegeben, das es den Nutzern sehr leicht machen soll, Daten zwischen den einzelnen Plattformen zu verschieben. Obwohl Google der Initiator dieses Projekts gewesen ist, ist bisher in diese Richtung noch nicht viel passiert, sodass man fast von einer Luftnummer sprechen kann. Verständlich irgendwie, denn schließlich könnten damit nicht nur neue Nutzer gewonnen, sondern auch Massen verloren werden.

google facebook logo

Google Fotos: Wieder ein neuer Messenger – neue Teilen-Funktion mit Konversationsansicht wird ausgerollt

Facebook hat gestern recht überraschend ein neues Werkzeug angekündigt, mit dem sich alle Fotos und Videos von den Facebook-Servern sehr leicht exportieren und an anderer Stelle wieder importieren lassen. Der Nutzer hat dabei lediglich die Aufgabe, diesen Transport einzuleiten, während die großen Plattformen den gesamten Prozess im Hintergrund steuern. Die Daten werden auf direktem Wege zwischen den Plattformen getauscht, ohne zuvor den Umweg über den Nutzer zu nehmen, der bisher aller herunterladen und dann wieder hochladen musste.

Das neue Tool wird in Zukunft eine Reihe von Export-Zielen anbieten, im ersten Schritt ist aber nur Google Fotos enthalten – was die Sache für Google-Nutzer natürlich interessant macht. Um diesen Prozess anzustoßen, müssen einige Schritte zur Verknüpfung der beiden Konten durchgeführt werden und schon kann es losgehen. Facebook testet das Werkzeug ab sofort mit allen Nutzern in Irland, es ist also immerhin schon in Europa angekommen, und wird es Anfang 2020 weltweit allen Nutzern anbieten.



amazon music aktion

Wie dieser Prozess genau abläuft, ist leider noch nicht bekannt, es wird aber mit Sicherheit schon bald die ersten Screenshots und Detailabläufe geben. Auch über die Dauer eines solchen Umzugs ist noch nichts bekannt. Es ist aber zu beachten, dass im Rahmen des Data Transfer Project einfach nur ohnehin vorhandene Schnittstellen verwendet und miteinander verknüpft werden sollen. Es ist also nicht so, dass es gezielt eine direkte Verbindung zwischen den Facebook- und Google-Servern gibt und die Daten mal eben in wenigen Sekunden zwischen den Rechenzentren verschoben werden.

Der Export zu Google Fotos wird sowohl Fotos als auch Videos beinhalten und (natürlich) kostenlos sein. Google hat sich bisher nicht zu dem neuen Werkzeug geäußert, sodass noch nicht bekannt ist, ob es auch direkt zum Start oder zu einem späteren Zeitpunkt die umgekehrte Lösung geben wird. Sollte natürlich so sein, aber eine Voraussetzung ist das nicht. Könnte natürlich auch schwer werden, weil Facebook nicht unbedingt dafür konzipiert ist, massenhaft Fotos privat zu speichern. Es ist zwar möglich, auch das Anlegen von Alben, aber eben nicht so komfortabel wie bei Google Fotos.

Das neue Tool dürfte vor allem für viele Nutzer interessant sein, die Facebook vor Jahren intensiv genutzt und dort vielleicht noch viele Fotos gespeichert haben. Heute ist die Nutzung nicht nur gefühlt eingeschlafen, sondern es werden meist ohnehin alle Fotos vom Smartphone direkt per Auto Backup zu Google Fotos gebracht. Ob Facebook auch einen Export von Instagram-Fotos plant, ist nicht bekannt.

» Ankündigung bei Facebook

Siehe auch
» Android 10: Diese Samsung-Smartphones und Tablets erhalten das Update auf Android 10 (Deutscher Zeitplan)

» DuckDuckGo statt Google: Twitter-Chef Jack Dorsey kehrt Googles Websuche den Rücken – ein Hinweis?

» Google Fotos: Personalisierte Fotoalben – so lässt sich das Titelbild / Cover eines Albums beliebig anpassen


Google Play Best of 2019: Von Google ausgewählt – das sind die besten Android-Apps des Jahres 2019


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Übertragung aller Facebook-Fotos und Videos zu Googles Fotoplattform wird ausgerollt"

  • Da das wie du erwähnst, nicht im Interesse der jeweiligen Plattformen ist, bleibe ich bei meiner Offline-Sammlung. Online sind bei mir nur die aktuellsten Fotos und ein paar ausgewählte Alben als Kopien verfügbar. Der Rest wird jeweils vom Gerät herunterkopiert und offline archiviert.
    Jeder der schon mal seine Kontakte von einer Plattform zur anderen umziehen wollte/musste weiss, das es einem die grossen Konzerne trotz Standard absichtlich schwer machen.
    Zudem weisst du bei Fotos nie, wie oft die unterwegs dann noch komprimiert und andersweitig verändert werden.

  • Naja die Überwachung mit Bildern schreitet voran. Man sollte FB einfach kündigen die AbGs sind irre führend und nicht einsehbar. Und die Gesichtserkennung dient zur Sperre anderer Kontos die natürlich auch von FB kommt. Hut ab und weg damit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.