Google ist ein Unternehmen, das sehr viel experimentiert und immer wieder neue Produkte auf den Markt wirft, die die Nutzer vielleicht begeistern, aber die Ziele des Unternehmens nicht erreichen. Und dann wird der Stecker gezogen. Im Jahr 2019 hat Google unglaublich viele Produkte eingestellt und auch im Jahr 2020 wird das nicht unbedingt besser. Schon jetzt sind die ersten Produkte bekannt, die uns 2020 verlassen werden.
Es ist Silvester, der letzte Tag des Jahres 2019. Heute Abend steigen wieder zahlreiche private Silvesterpartys, auf denen die Hobby-DJs den richtigen Mix treffen müssen. YouTube Music hat schon vor einigen Wochen die populärsten Songs der 10er Jahre gekürt und nun geht es in den Silvester-Mix. YouTube hat vor einiger Zeit die beliebtesten Silvester-Songs gekürt - moderne Evergreens, die man auch zum Jahreswechsel 2019 / 2020 wieder anstimmen kann.
Es ist Silvester und damit wieder einmal die Zeit, die langjährigen Traditionen zum Jahresende aufleben zu lassen. Eine dieser Traditionen ist es in vielen Ländern, längst nicht nur in Deutschland, mindestens 1x Dinner for One zu sehen. Wer die Ausstrahlungen im Fernsehen verpasst hat oder sie aus diversen Gründen nicht sehen kann, findet natürlich auch die beiden populärsten Versionen auf YouTube.
Wir sind am letzten Tag des Jahres 2019 angekommen und schon in wenigen Stunden können wir das neue Jahr 2020 begrüßen. In den vergangenen Tagen haben wir euch schon sehr viele Google-Jahresrückblicke präsentiert, die alle wichtigen Bereiche abdecken. Außerdem haben wir euch gezeigt, wie ihr mithilfe von Google Fotos einen ganz persönlichen Jahresrückblick erstellen könnt. Aber wie sieht es eigentlich mit EUCH aus? Zum Abschluss des Jahres zeigen wir euch, welche Artikel hier im GoogleWatchBlog im Laufe des Jahres am beliebtesten gewesen sind.
Die letzten Tage des Jahres 2019 sind angebrochen und am Dienstag geht nicht nur ein weiteres Jahr zu Ende, sondern gleich ein gesamtes Jahrzehnt. Die Zeit der viel zu frühen Jahresrückblicke ist schon wieder fast vorbei und auch die diversen Google-Abteilungen haben bereits ihre Jahresrückblicke veröffentlicht. Wer noch einmal in Erinnerungen schwelgen möchte, findet hier alle Google-Jahresrückblicke in vielen verschiedenen Formen in der Übersicht.
Es ist Silvester, der letzte Tag des Jahres 2019 und auch das Ende des Jahrzehnts! Heute zeigen wir euch, wie ihr einen schönen Jahresrückblick mit Google Fotos erstellen könnt und blicken auf die wichtigsten Google-Themen 2019 zurück. Und auch bei Google Maps gibt es nun etwas zu sehen, wenn ihr die Erde verlasst und auf andere Planeten springt: Dort gibt es nun eine coole Star Wars-Animation. Im Play Store gibt es auch zum Abschluss des Jahres wieder eine schöne Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen aus allen Bereichen. So kann das Jahr gut zu Ende gehen :-)
Das Jahr 2019 geht zu Ende, was für viele Menschen noch einmal ein Anlass ist, auf die vergangenen 12 Monate zurückzublicken - am Besten natürlich auf die vielen guten Zeiten und Erlebnisse. Google Fotos kann euch dabei unterstützen und einen sehr schönen Film zum Abschluss des Jahres erstellen - und das vollautomatisch mit nur wenigen Klicks. Das Beste daran ist, dass ihr diesen Film dann auch anpassen und mit vielen anderen Menschen teilen könnt.
Es ist Silvester - der letzte Tag des Jahres 2019 und damit auch der letzte Tag dieses Jahrzehnts ist angebrochen. Natürlich spendiert uns Google zu diesem Tag wieder ein sehr schönes Doodle, auf dem das große Feuerwerk zum Jahreswechsel bereits zu sehen ist. Außerdem treffen wir dort einen alten Bekannten wieder - nämlich Googles Wetterfrosch aus der Websuche. Auch in der mobilen Websuche werden heute Silvester-Motive für das Wetter verwendet.
Über Weihnachten könnte sich die Zahl der Stadia-Spieler stark vergrößert haben, denn Google hatte einige Maßnahmen getroffen, um noch mehr Spieler auf der Plattform zu begrüßen. Wer auf dem Smartphone zocken möchte, muss allerdings nach wie vor zwei starke Einschränkungen in Kauf nehmen: Es funktioniert nur auf Pixel-Smartphones und nur im WLAN. Mit einem neuen Xposed Modul ist es nun möglich, beides aus der Welt zu schaffen und Stadia auch unterwegs mit jedem Android-Smartphone zu nutzen.