Googles neue Spieleplattform Stadia hatte zum Start mit einigen Stolpersteinen zu kämpfen und lässt auch jetzt noch viele Funktionen vermissen, die während der ersten Präsentation im Frühjahr 2019 gezeigt wurden - was nun aber Schritt für Schritt nachgereicht wird. Ab sofort besitzt die Spieleplattform auch einen Web Store und gibt allen Spielern die Möglichkeit, den Spielekatalog zu durchforsten und neue Titel zu kaufen.
Google Maps enthält zahlreiche Informationen zu sehr vielen Orten auf dieser Welt und findet immer wieder neue Möglichkeiten, weitere Daten in die Kartenplattform einzubinden. In den vergangenen Monaten stand vor allem das Thema Sicherheit im Fokus von Google Maps und nun ist ein neues Feature in Vorbereitung, das in Zukunft noch sehr interessant werden kann: Ein neuer Layer soll darüber informieren, wie hell es auf den Straßen sein wird bzw. wie stark diese ausgeleuchtet sind.
Auf Googles Videoplattform YouTube ist auch im Jahr 2019 wieder sehr viel passiert: Es wurden Rekorde in allen erdenklichen Kategorien gebrochen, es gab große Diskussionen und Kontroversen, die die Zukunft von YouTube nachhaltig verändern können. Doch nun ist es erst einmal an der Zeit, zurückzublicken und das Jahr 2019 aus Sicht aller YouTuber Revue passieren zu lassen. Nach dem gestrigen Jahresrückblick für Deutschland wurde nun das lang erwartete YouTube Rewind 2019-Video veröffentlicht.
Google hat in den letzten zwei Jahre einige Fortschritte bei der Verbreitung von Android-Updates gemacht, die dazu geführt haben, dass sich sowohl neue Versionen als auch Sicherheitsupdates schneller als bisher verbreiten konnten. Das Project Mainline ist ein wichtiger Teil dieser Android-Revolution und Qualcomm wird wohl der erste Partner sein, der diese neue Infrastruktur für sich nutzen wird. Die Grafiktreiber des neuen Snapdragon 865 sollen sich erstmals über den Play Store aktualisieren lassen.
Am heutigen Donnerstag ehrt Google die Gummistiefel Geschichte mit einem Doodle und bringt dem Assistant noch mehr Flexibilität im Smart Home bei. Aber auch die Android-Entwickler waren fleißig und bringen nun gleich zwei Verbesserungen in das Betriebssystem, von denen alle Nutzer profitieren können: Zum einen der neue Focus Mode und zum anderen die Update-Revolution mit Qualcomm. Im Play Store gibt es heute wieder eine schöne Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen, sowie natürlich auch Icon Packs und Live Wallpaper. Schaut mal rein!
Browser sehen an der Oberfläche sehr einfach und simpel aus, aber im Hintergrund stecken über viele Jahre gewachsene starke Technologien, die alles andere als unfehlbar sind. Und so kommt es immer wieder vor, dass ein Tab des Chrome-Browsers abstürzt und den Nutzer mit einer wenig informativen Fehlerseite alleine lässt. Das soll sich in Zukunft ändern, sodass erfahrene Nutzer und Entwickler zumindest den Grund für den Absturz erfahren.
Das Jahr 2019 neigt sich ganz langsam dem Ende zu und überall sprießen nun die Jahresrückblicke aus dem Boden - natürlich auch bei Google. In diesem Jahr ist es bei YouTube besonders spannend, denn auf der Videoplattform ist nicht nur extrem viel passiert, sondern der Jahresrückblick des vergangenen Jahres hängt der Plattform noch immer im Nacken (mehr dazu im Artikel). Jetzt hat YouTube die deutschen Top 10-Listen veröffentlicht.
Die Google-Gründer haben unerwartet ihren Rückzug verkündet und werden sich aus dem operativen Geschäft der Alphabet Holding zurückziehen. Diese Meldung kam zwar sehr unerwartet, aber wirklich überrascht oder gar geschockt waren weder die Beobachter noch die Anleger - und das aus guten Gründen: Tatsächlich ändert sich vorerst absolut gar nichts, denn Larry Page und Sergey Brin sind praktisch schon vor Jahren abgetaucht.
Google Fotos erfreut sich aufgrund des unbegrenzten Speicherplatzes und den vielen smarten Funktionen sehr großer Beliebtheit und ist für viele Nutzer die Standardlösung zum Backup und Synchronisieren von Bildern und Videos aller Art. Viele Nutzer verwenden Google Fotos aber auch zum Teilen von Fotos, was bisher tatsächlich ein recht großer Aufwand gewesen ist. Nun baut man diesen Bereich um und setzt auf die erst kürzlich gescheiterte Messenger-Lösung.