Huawei: Das Huawei P40 soll auch ohne Google-Dienste weltweit auf den Markt kommen (Bericht)

android 

Huawei hat in diesem Jahr große Erfolge auf dem Smartphone-Markt gefeiert, obwohl das Unternehmen seit Monaten keinen offiziellen Zugriff mehr auf die Google-Dienste hat und bereits das erste Modell auf den Markt gebracht hat, das außerhalb Chinas nicht verkauft wird. An den Umständen wird sich so schnell wohl nichts ändern, aber Huawei soll im nächsten Jahr dennoch Gas geben und einen globalen Launch des Huawei P40 planen – auch ohne Google-Dienste.


Viele Beobachter sind sich einig: Ein Smartphone ohne vorinstallierte Google-Dienste und allen voran ohne Google Play Store lässt sich in Europa, den USA und vielen Teilen dieser Welt nicht verkaufen. Huawei hat es, bisher, auch gar nicht erst probiert und hat das eigentlich als Herbst-Flaggschiff geplante Huawei Mate 30 gar nicht erst nach Europa gebracht. Mit Ausnahme eines einzigen Modells, denn kurioserweise hat das Smartphone ausgerechnet in Deutschland Weltpremiere gefeiert.

android huawei logo

Die US-Regierung hat gerade erst die Ausnahmegenehmigung für Huawei um weitere 90 Tage verlängert und gibt der Hängepartie damit weitere drei Monate Zeit – an deren Ende wohl nicht viel mehr als eine weitere Verlängerung warten wird. Auch Huawei dürfte wissen, dass man so schnell keine Geschäfte mehr mit Google machen kann und hat deswegen längst viele Alternativ-Pläne aus der Schublade gezogen. Einen wichtigen Schritt möchte man im Frühjahr 2020 machen.

Das 2020er Flaggschiff Huawei P40 soll laut Medienberichten weltweit auf den Markt kommen – und das notfalls auch ohne Google-Dienste. Offenbar sieht man sich durch die starken Verkaufszahlen bestätigt und wagt mit der neuesten Generation der populären Reihe den Angriff, den man dem Mate 30 zuerst nicht zugetraut hatte. Ob das Smartphone auch ohne Google-Dienste erfolgreich sein kann, wird sich dann möglicherweise zeigen. Und das werden auch Google und alle anderen Smartphone-Hersteller sehr genau beobachten.

Dass die nachträgliche Installation der Google-Dienste für einen Laien nahezu unmöglich ist, macht die Sache für Huawei nicht besser – aber vielleicht arbeitet man hinter verschlossenen Türen auch daran, dies so leicht wie möglich zu gestalten. Wir dürfen gespannt sein.

Siehe auch
» Der Smartphone-Markt wächst wieder: Huawei wächst rasant, Apple verliert & Android kommt auf 88 Prozent

» Huawei: Und es geht doch – so lassen sich die Google-Apps (theoretisch) auf dem Huawei Mate 30 installieren

» Android 10: Diese Sony Xperia-Smartphones werden das Update erhalten & offizielle Listen der anderen Hersteller

[Android Authority]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Huawei: Das Huawei P40 soll auch ohne Google-Dienste weltweit auf den Markt kommen (Bericht)"

  • „Dass die nachträgliche Installation der Google-Dienste für einen Laien nahezu unmöglich ist“
    Vielleicht habe ich ein anderes Verständnis!? Aber wenn ich die YouTube Anleitungen dazu sehe sollte es sogar Generation 50+ schaffen ein paar Dateien runterzuladen, kopieren und installieren…gerade die kennen sowas noch…!!! Der Satz ist total erfunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.