Google Chrome OS 78 ist da: Virtuelle Desktops sind jetzt nutzbar & verbesserte Drucker-Unterstützung

chrome 

Google Chrome 78 ist nun schon wieder seit gut zwei Wochen auf dem Markt und dürfte längst bei allen Nutzern angekommen sein – und nun dürfen sich endlich auch alle Chrome OS-Nutzer freuen. Sie erhalten wie üblich die bekannten Neuerungen des Browsers und einige weitere Funktionen für das Betriebssystem, wobei es diesmal zwei wirklich interessante Neuzugänge gibt: Virtuelle Desktops und eine verbesserte Drucker-Unterstützung.


chrome logo

Virtuelle Desktops

google chrome os virtual desktop

So wie jedes fensterbasierte Betriebssystem, hat Chrome OS eine Fensterverwaltung und lässt den Nutzer sehr leicht zwischen allen meist im Vollbild geöffneten Anwendungen wechseln. Weil es aber auch dort manchmal etwas zu unübersichtlich werden kann, führt Chrome OS nun mehrere Desktops ein. Google nennt diese „virtuelle Desktops“ und erlaubt dem Nutzer die Verwendung von vier App-Sammlungen zugleich. Aufrufen lässt sich diese Ansicht über einen Swipe mit drei Fingern nach oben.

Die einzelnen Desktops werden am oberen Rand dargestellt, an dem der Nutzer zwischen den einzelnen Einträgen wechseln kann. Die bisher bekannte Auflistung aller aktiven Apps und Fenster bleibt davon unberührt und wird weiterhin in gewohnter Form dargestellt.



Verbesserte Drucker-Unterstützung

Drucker sind wohl das gefürchtetste Zubehör eines jeden Computers, denn seit Jahrzehnten kämpfen die Nutzer mit fehlerhaften Treibern, falschen Installationen oder, wenn auf dem Rechner alles funktioniert, mit einem streikenden Drucker. Das werden sicher viele Leser bestätigen können. Google hat nun zumindest an der Computer-Seite dieser Geschichte geschraubt und will die native Drucker-Unterstützung deutlich verbessert haben. Anschließen, Druck, Fertig. Druckertreiber in der klassischen Form gibt es in Chrome OS ohnehin nicht.

Außerdem lassen sich angeschlossene Drucker nun auch als Standarddrucker festlegen und immer wieder als Ziel auswählen, falls mehrere Geräte angeschlossen oder im Netzwerk befindlich sind.

Und alle Browser-Verbesserungen
Auch im eigentlichen Browser gab es viele Verbesserungen, die wir euch bereits in einem separaten Artikel ausführlich vorgestellt haben und die natürlich auch ihren Weg zu Chrome OS finden werden.

» Google Chrome 78 ist da: Telefon-Anrufe vom Desktop starten, neue Theme-Auswahl, Passwortcheck & mehr

» Google Chrome: Beta 79 – eingefrorene Tabs, geteiltes Clipboard, DNS-over-HTTPS & Virtual Reality im Browser

» Google Chrome OS: Android bekommt vorinstallierte System-Apps – der Play Store macht den Anfang

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chrome OS 78 ist da: Virtuelle Desktops sind jetzt nutzbar & verbesserte Drucker-Unterstützung"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.