Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit dem Infotainment-Systemen verbinden (Videos)

android 

Android Auto erfreut sich in Kombination mit dem Google Assistant großer Beliebtheit und bringt einige smarte Funktionen in das ansonsten eher sehr triste Infotainment-System im Auto. Doch trotz aller Technologien und smarten Funktionen gibt es einen Punkt, der bei der Verwendung von Android Auto besonders ärgerlich ist: Das Kabel zwischen dem Smartphone und dem Infotainment-System. Das haben glücklicherweise auch die Hersteller und Google erkannt und setzen vermehrt auf eine kabellose Verbindung.


Es ist fast schon Paradox: Mit dem Smartphone lässt sich (wenn es kein Funkloch gibt) immer und überall im Internet surfen, obwohl der nächste Handymast vielleicht einige Kilometer entfernt ist. Zu Hause lässt sich in den eigenen Vier Wänden von der Beleuchtung über das Rollo bis hin zur Dusche alles drahtlos steuern und viele Datenübertragungen sind heute ohne Kabel schneller als mit Kabel. Aber ausgerechnet im Auto, wo das Smartphone nur wenige Zentimeter entfernt ist, wird nach wie vor ein Kabel benötigt.

android auto new design

Android Auto: Samsung Music lässt sich ab sofort als neuer Musikplayer auf dem Infotainment-Display nutzen

Android Auto ist eine vom Smartphone gesteuerte Benutzeroberfläche, die auf dem Infotainment-System im Fahzeug angezeigt wird und dem Fahrer und Beifahrer dort einige smarte Funktionen sowie Apps vom Google Assistant bis zu Google Maps anbietet. Das Infotainment-System ist dabei praktisch nur das Display, denn sobald die Verbindung zum Smartphone getrennt wird, ist auch Android Auto wieder verschwunden und es kann nur die vom Hersteller installierte Oberfläche verwendet werden.

Leider wird in den allermeisten Fällen nach wie vor ein Kabel zur Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Infotainment-System benötigt, was in der heutigen Zeit eigentlich vollkommen unnötig wäre – aber die Autohersteller sind bekanntlich immer etwas gemütlicher und kommen mit den schnellen Entwickungszyklen in der mobilen und smarten Welt noch nicht ganz hinterher. Aber auch Google hat sich unverständlicherweise bisher als große Bremse erwiesen und viele Jahre lang die kabellose Nutzung – obwohl technisch problemlos möglich – einfach unterbunden.

Mittlerweile hat sich das geändert und immer mehr Nutzer werden in Zukunft die Möglichkeit bekommen, Smartphone und Infotainment-System ohne Kabel miteinander zu verbinden. Wir zeigen euch, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, wie die Verbindung funktioniert und welche Vorteile sich daraus ergeben können.



Google hat vor wenigen Monaten die Unterstützung für die kabellose Nutzung aktiviert und ermöglicht es allen Nutzern der Pixel-Smartphones, diese zu nutzen – aber auch viele andere Smartphones können es bereits nutzen. Es hängt stark vom Hersteller und Modell ab, aber auch auf den aktuellen Samsung-Smartphones ist es mittlerweile nutzbar. Auf der anderen Seite des Kabels hat vor wenigen Wochen auch Ford angekündigt, mit sehr vielen 2020er Modellen die Nutzung ohne Kabel zu unterstützen und eine ganze Reihe von Modellen mit einem kompatiblen Infotainment-System auszustatten. Andere Hersteller tun dies ebenfalls, halten es aber nicht für weiter erwähnenswert – ihr müsst euch also jeweils beim Hersteller direkt informieren.

Was benötige ich für die kabellose Verbindung?

Leider sind aktuell noch einige Voraussetzungen zu erfüllen, um das Smartphone ohne Kabel mit dem Infotainment-System zu verbinden. Weil es aber keine unerreichbaren Vorgaben sind, dürfte der eine oder andere nun schon in den Genuss der kabellosen Verbindung kommen:

  • Das Infotainment-System im Fahrzeug muss Android Auto Wireless unterstützen
  • Das Smartphone muss mindestens auf Android 9 Pie laufen
  • Ihr müsst die Google Play Services Beta verwenden

Die letzten beiden Punkte sind einigermaßen leicht zu erfüllen, für die Kompatibilität mit eurem Infotainment-System hingegen müsst ihr die Anleitung bemühen oder euch an den Support des Herstellers wenden. Derzeit wird es vor allem von externen Systemen oder in Premium-Fahrzeugen unterstützt. Wie bereits erwähnt, hat beispielsweise Ford gerade erst die Unterstützung zugesagt. Alternativ muss man, wenn es unbedingt genutzt werden soll, eben das Infotainment-System austauschen – sofern das vom Hersteller aus möglich ist.

So wird die kabellose Verbindung aktiviert

Erfüllt ihr die Voraussetzungen, muss diese drahtlose Verbindung noch einmal separat aktiviert werden. Dazu müsst ihr lediglich eine kleine Einstellung in den Optionen der Android Auto-App vornehmen.

  1. Öffnet die Android Auto-App und wechselt zu den Einstellungen.
  2. Dort mehrfach schnell nacheinander auf die Versionsnummer am Ende der Liste tippen, bis die Entwickleroptionen freigeschaltet werden.
  3. Im Drei-Punkte-Menü in den Einstellungen nun den Punkt „Entwickleroptionen“ auswählen.
  4. Dort aktiviert ihr nun den Punkt „Show wireless projection option“ bzw. „Zeige kabellose Displaymöglichkeit“.
  5. Jetzt das Smartphone neu starten.

Anschließend sollte sich das Infotainment-System im Fahrzeug melden, sobald das Smartphone in die Nähe kommt. Dort muss die Verbindung noch einmal eingerichtet werden, was bei jedem Hersteller unterschiedlich aussehen kann, und schon steht die Verbindung. Weil die Autohersteller, die diese kabellose Unterstützung anbieten, in den meisten Fällen auch drahtloses Aufladen des Smartphones ermöglichen, ergeben sich keinerlei Nachteile.

Das Ganze nochmal in Videoform



In obigen Videos seht ihr noch einmal, wie diese Einrichtung abläuft – wenn die Voraussetzungen erst einmal erfüllt sind, ist alles ganz einfach.

Wenn ihr diese Methode dann erst einmal eingerichtet habt, lässt sich der Komfort von Android Auto noch weiter steigern. So ist es schon heute problemlos möglich Android Auto automatisch per Bluetooth zu starten und somit auch den Aufbau der Verbindung zu ersparen. Dabei habt ihr sogar die Wahl, dass die Verbindung nur dann aufgebaut werden soll, wenn das Smartphone aus der Tasche geholt worden ist. Wie das funktioniert, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Leider werden die meisten Nutzer wohl darauf warten müssen, bis sie sich ein neues Auto zulegen oder eben das Infotainment-System austauschen bzw. upgraden lassen. Rein technisch ist das natürlich ein Witz, denn eine kabellose Verbindung per Bluetooth oder Wifi Direct kann jedes Handy seit unzähligen Jahren – aber aus unbekannten Gründen hatte Google das viele Jahre nicht ermöglicht. Und somit sahen dann auch die Fahrzeughersteller keine Veranlassung, dies zu unterstützen. Weil man das Auto aber eher nicht alle zwei Jahre wechselt, wird es noch Jahre dauern, bis es bei allen Nutzern funktioniert.

Aber bis dahin haben wir ja Android Automotive.


Android Auto: Samsung Music lässt sich ab sofort als neuer Musikplayer auf dem Infotainment-Display nutzen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit dem Infotainment-Systemen verbinden (Videos)"

  • Ob es wohl möglich wäre einen Adapter zu bauen welches einen USB Anschluss auf WLAN umsetzt? Ein ESP32 Modul hätte ja beide Anschlüsse. Man müsste einen Art Übersetzer zwischen Android Auto USB und wireless programmieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.