Der Google Assistant kann immer mehr Bereiche des täglichen Lebens abdecken und dem Nutzer nicht nur viele Fragen beantworten, sondern auch einigermaßen pro-aktiv über anstehende Themen informieren. Jetzt hat Google ein großes neues Kapitel für den Assistenten geöffnet, mit dem die Plattform auch zur ersten Anlaufstelle für Schlagzeilen und interessenbasierte Nachrichten werden soll. Der Google Assistant soll den Nutzer nun umfassend, vorerst nur auf Englisch, über das aktuelle Geschehen informieren.
Viele Google-Produkte haben sich zu Standardlösungen entwickelt und teilweise entsprechende Desktop-Produkte abgelöst, die nicht selten aus dem Hause Microsoft stammten. Mittlerweile gibt es bekanntlich auch sehr viele Microsoft-Produkte im Web, die nun wiederum offenbar schon bald auf eine tiefe Integration einiger Google-Dienste setzen. Die ersten Nutzer bekamen nun schon die Möglichkeit angeboten, GMail, Google Kalender und Google Drive in die Weboberfläche von Outlook zu integrieren.
Nach vielen Monaten des immer wieder künstlich aufgebauten Hypes ist am gestrigen Dienstag Googles neue Spieleplattform Stadia ohne großes Aufsehen gestartet. Der Start war und ist etwas holprig und hätte vielleicht besser organisiert werden können, aber das ist nur eine kurzfristige Erscheinung. Der Entwickler des populären Rennspiels GRID hat sich nun in einem Interview sehr begeistert von Stadia gezeigt und davon gesprochen, dass das Multiplayer-Feature in der Form auf allen anderen Plattformen nicht möglich wäre.
Android 10 ist nun schon wieder einige Monate auf dem Markt und die ersten großen Smartphone-Hersteller haben längst damit begonnen, Android 10 für die ersten Geräte auszurollen. Sony gehört in puncto Updates nicht unbedingt zu den vorbildlichsten Herstellern, was sich offenbar auch in den Jahren 2019 / 2020 nicht ändern wird. Jetzt hat der japanische Smartphone-Hersteller bekanntgegeben, welche Geräte auf Googles neues Betriebssystem aktualisiert werden.
Blogger gehört mittlerweile zu den ältesten Google-Produkten und hat schon so manchen Frühjahrsputz wohl nur sehr knapp überstanden. Seit einiger Zeit gibt es eindeutige Anzeichen dafür, dass die Plattform für Google plötzlich wieder eine Rolle spielt und vor einem großen Neustart steht. Das scheint sich nun zu bestätigen, denn die ersten Nutzer können nun die "Neue Blogger-Version" verwenden.
In einer so großen und weit verbreiteten Plattform wie Android wird es immer Sicherheitslücken geben - mal kritische und mal weniger schwere. Jetzt ist eine neue Sicherheitslücke in einigen Kamera-Apps entdeckt worden, die sich irgendwo dazwischen ansiedelt. Die Lücke ermöglicht es, dass ein Angreifer ohne Wissen des Nutzers Fotos und Videos aufnimmt und die Bilder sowie zusätzliche Metadaten an sich selbst sendet. Google und Samsung haben die Lücke mittlerweile gestopft.