Google arbeitet schon seit mehreren Jahren an den virtuellen Realitäten und hat sowohl für die Virtual Reality als auch für die Augmented Reality Konzepte, Produkte und Plattformen erarbeitet, von denen aber keines bisher den großen Durchbruch brachte. Jetzt erklärt Google die Virtual Reality auf dem Smartphone für gescheitert und hat nicht nur die eigene VR-Brille DayDream eingestellt, sondern auch alle Bemühungen in diese Richtung gestoppt und wird die Plattform nicht mehr weiterentwickeln.
In dieser Woche gab es einige interessante Entwicklungen bei Google: Es wurden viele neue Produkte gezeigt, andere wurden durch neue Generationen ersetzt und wieder andere wurden natürlich ohne große Ankündigung aus der Produktpalette gestrichen. Auf die Web-Plattform Blogger trifft irgendwie alles so ein bisschen zu, denn die App hat in dieser Woche völlig überraschend und aus dem Nicht heraus ein neues Design bekommen. Das nährt Hoffnungen auf einen Neustart.
Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des 'Made by Google'-Events, denn das Unternehmen hat sehr viele neue Produkte vorgestellt, mit denen man im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft auf Kundenfang gehen möchte. Die wohl größte Überraschung gab es gleich zu Beginn des Events, denn Google hat den Starttermin für Stadia verkündet und auch noch einige weitere interessante Details rund um die Spieleplattform verraten.
Viele Autofahrer verlassen sich auf die Google Maps Navigation, die sie in den meisten Fällen auf schnellstem Wege sicher an das Ziel bringt - aber es gibt auch Ausnahmen. So wie jede andere App, kann auch Google Maps mal daneben liegen und den Autofahrer in unwegsames Gelände führen, das nicht unbedingt befahren werden sollte. In Italien ist diese Situation nun eskaliert, denn eine Gemeinde auf Sardinien warnt jetzt explizit vor Google Maps.
Mit Android 10 hat Google den systemweiten Dark Mode eingeführt, der für das gesamte Betriebssystem gilt und auch von vielen Apps und Webseiten bereits beachtet wird. Ein nicht ganz unwichtiger Teil wird dabei allerdings bisher außer Acht gelassen: Das Hintergrundbild. Eine neue App kann dieses Versäumnis nun beheben und den Wallpaper automatisch beim Wechsel des Modus umschalten. Dafür ist allerdings ein kleiner, aber nicht komplizierter, Eingriff per Computer notwendig.
Google hat die Pixel 4-Smartphones endlich offiziell präsentiert und auch viele Neuerungen bei den Smartphones vorgestellt. Eine der wichtigsten Neuerungen ist die starke Gesichtserkennung, die schon im Vorfeld für Diskussionen gesorgt hat und auch jetzt wieder zu einer Kontroverse rund um die Sicherheit der Smartphones geführt hat: Die Smartphones lassen sich derzeit noch mit geschlossenen Augen entsperren.
Ein Dark Mode ist seit einigen Monaten für alle Google-Apps eine Selbstverständlichkeit und mittlerweile haben die meisten Apps auch eine solch dunkle Oberfläche bekommen. Doch Google wäre nicht Google, wenn selbst ein solch vermeintlich einfacher Rollout in einem Zug und ohne Verwirrungen vonstattengehen würde. Und so können wir nun schon zum dritten Mal vermelden, dass der Dark Mode für GMail ENDLICH ausgerollt wird.
Es ist endlich Wochenende! Das diesjährige Made by Google-Event hat uns neue mobile Helfer gebracht, viele Nutzer diskutieren derzeit über eine vermeintliche Sicherheitslücke in den Pixel 4-Smartphones und wieder andere dürften sich wohl wünschen, nicht auf Google Maps gehört zu haben. Im Play Store gibt es heute Apps zur Optimierung des Touch-Displays, eine Wallpaper-App, sowie ein Sicherheits-Tool. Spiele gibt es aus den Kategorien Adventure, Simulation, Action, Puzzle sowie Rätsel und Kinderspiele.
Nicht nur bei Googles Android-Ableger für das Auto tut sich etwas, sondern auch auf dem Fernseher dürfen sich die Nutzer nun schon in den nächsten Tagen auf eine neue Oberfläche freuen. Schon vor einigen Monaten hat Google ein komplett überarbeitetes Design für den Play Store angekündigt, das sich in der Vergangenheit mehrmals gezeigt hat und jetzt endlich in den Rollout geht. Das neue 'cinematic Design' ist vor allem Bildgewaltig.