Google Translate: Viele Verbesserungen und neue Sprachen für die Live-Übersetzung im Kamerabild

translate 

Google Translate verfügt schon seit einigen Jahren über eine Live-Übersetzung im Kamerabild, die zwar sehr beeindruckend ist, aber vermutlich nur von wenigen Nutzern verwendet wird. Jetzt haben die Entwickler einige Verbesserungen für den Kameramodus der Übersetzungs-App angekündigt und bringen neben vielen neuen Sprachen auch eine verbesserte Qualität in allen Punkten sowie eine überarbeitete Oberfläche mit.


Google Translate kann in vielen Lebenslagen sehr hilfreich sein, ist aber vor allem im Ausland sehr praktisch. Wer aber im Restaurant die ganze Speisekarte übersetzt, muss dafür sehr viel Zeit einplanen. Wer in ein asiatisches Land mit den (für uns Europäer) kryptischen Zeichen reist, muss gar nicht erst versuchen, auch nur ein einziges Wort zu übersetzen. In beiden Fällen kann die Kamera-Übersetzung in Google Translate gute Hilfe leisten.

Die Oberfläche der Kameraansicht wurde nun vollständig überarbeitet und hat einen modernen Anstrich bekommen. Am oberen Displayrand befindet sich nun die Sprachauswahl sowie die Option zur Zuschaltung des LED-Blitzes. Die drei Modi zur Live-Übersetzung, der Übersetzung von einzelnen Bereichen eines Bildes sowie dem Import einer Grafik befinden sich am unteren Rand. Das war dann auch schon, der gesamte Rest spielt sich im Hauptfenster ab.

Die Qualität der Übersetzung soll nun um bis zu 85 Prozent verbessert worden sein, die Darstellung des übersetzten Textes wurde ebenfalls verbessert und bleibt ruhiger an Ort und Stelle (das hat man sich wohl vom AR-Team abgeschaut). Außerdem ist nun die Übersetzung zwischen allen verfügbaren Sprachen – die auf über 88 Sprachen angewachsen ist – möglich. Die automatische Erkennung der Sprache ist nun ebenfalls möglich, was gerade in Ländern mit mehreren offiziellen Sprachen sehr nützlich sein kann.

Das Update wird ab sofort für 1 Prozent aller Nutzer ausgerollt und wird im Laufe der kommenden zwei Wochen für alle Nutzer verteilt.

» Ankündigung im Google-Blog

Google Übersetzer
Google Übersetzer
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Translate: Viele Verbesserungen und neue Sprachen für die Live-Übersetzung im Kamerabild"

  • Wann funktioniert die Funktion „zum übersetzen tippen“ wieder. Es war so praktisch wenn am Rand die Blase aufging und mit einem Klick war alles übersetzt. Seit März ist die praktische Funktion nicht verfügbar. Siehe auch Google „Issue tracker“.
    Irgendwie ist in Q der Wurm drin. Ich verstehe nicht warum Google die eigene App nicht aktualisieren/anpassen kann. Manchmal habe ich das Gefühl man ist nicht mehr richtig dabei, alles schaut nur noch auf Fuchsia und Android bekommt nicht mehr die volle Aufmerksamkeit. Von Android 8 auf 9 gab es ab der Beta 2 (Dev. 2) keine Probleme, alles lief supi und ich hatte mit keiner App ein Problem.
    Ich wünsche mir das Google wieder bei der Sache ist und vielleicht nicht zu viel herumschraubt und sich erstmal um die vorhandenen Fehler bemüht.

Schreibe einen Kommentar zu Silber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.