Späte Einsicht: Microsoft-Gründer Bill Gates bezeichnet Android-Aufstieg als seinen ‚größten Fehler aller Zeiten‘

microsoft 

Mit Android hat Google vor über 10 Jahren den Grundstein für die Dominanz auf dem mobilen Markt gelegt und profitiert bis heute davon, dass die vielen eigenen Apps auf fast jedem Smartphone vorinstalliert sind. Das weckt Begehrlichkeiten und natürlich hätten auch andere Unternehmen zur richtigen Zeit die richtige Idee haben können. In einem Interview bezeichnet Microsoft-Gründer Bill Gates diese verpasste Chance nun als „einen der größten Fehler aller Zeiten“.


Android ist neben Apples iOS das einzige mobile Betriebssystem mit einem relevanten bzw. in den Statistiken wahrnehmbaren Marktanteil – beide zusammen kommen rechnerisch, trotz einiger Konkurrenten, auf 100 Prozent Marktanteil. Dieses Duopol könnte durch Huawei ins Wanken kommen, aber abgesehen davon sieht es nicht so aus, als wenn sich das so schnell ändern könnte. Fraglich natürlich, wie Googles Verbreitung in der mobilen Welt ohne Android ausgesehen hätte.

android bill gates

Microsoft ist fast schon bekannt dafür, immer wieder wichtige Technologien verschlafen zu haben, die dann mit großem Aufwand und vielen Ressourcen nachgeholt wurden. Das populärste Beispiel ist das gesamte Internet bzw. auch der Browsermarkt. Aber auch beim aufkeimenden Markt der mobilen Betriebssysteme hat man in der Microsoft-Führungsetage sehr gut geschlafen und sich zu sehr auf das eigene Produkt verlassen, ohne notwendige Anpassungen durchzuführen.

In einem Interview bezeichnet Microsoft-Gründer das Verpassen des mobilen Marktes nun als „einen der größten Fehler aller Zeiten“. Und vielleicht hat er damit gar nicht so unrecht. Für Microsoft wäre es eine natürliche Sache gewesen, diesen Markt zu gewinnen und es hätte niemals ein neuer großer Konkurrent entstehen dürfen. Allerdings hat man den Markt vollkommen unterschätzt und sich zu sehr auf Windows CE, Windows Mobile oder wie die aktuellen Lösungen damals auch immer hießen ausgeruht.

So, you know, the greatest mistake ever is the whatever mismanagement I engaged in that caused Microsoft not to be what Android is, [meaning] Android is the standard non-Apple phone form platform. That was a natural thing for Microsoft to win.

It really is winner take all. If you’re there with half as many apps or 90% as many apps, you’re on your way to complete doom. There’s room for exactly one non-Apple operating system, and what’s that worth? $400 billion that would be transferred from company G [Google] to company M [Microsoft].

And it’s amazing to me, having made one of the greatest mistakes of all time.



Rückblickend war das natürlich eine Katastrophe der Microsoft-Strategen, aber man darf eben auch nicht vergessen, dass es eine ganz andere Zeit mit anderen Voraussetzungen war. Microsoft beherrschte seit Jahrzehnten den Desktop, Windows war trotz der stets präsenten „Gefahr“ Linux unantastbar und verdiente Milliarden mit Windows und Office. Das hat sich bis heute kaum geändert, aber auf dem mobilen Markt spielt man eben keine Rolle.

Mittlerweile hat Microsoft dieses Versäumnis recht gut verkraftet und stützt sich vor allem auf Android, doch es wäre wohl die „natürliche Sache“ gewesen, selbst die Plattform zu bieten und nicht die eines anderen Herstellers zu befeuern. Wie sich der mobile Markt und die Marktanteile entwickelt hätten, wenn Microsoft die Chancen erkannt hätte, lässt sich nicht sagen. Wäre man aber mit der damaligen Ignoranz an die Sache gegangen und hätte das Desktop-Windows auf das Smartphone gebracht, hätte es ebenso schiefgehen können.

Der zweite Windows-Anlauf vor einigen Jahren ist vor allem an der Dominanz von Android gescheitert. Hätte es diese nicht gegeben, wäre Microsoft mit Sicherheit erfolgreicher gewesen, aber das war eben ein paar Jahre zu spät. Heute besitzt auch Bill Gates ein Android-Smartphone.

UPDATE
» Sorge vor Microsoft-Dominanz: Google hat Android ursprünglich wegen Windows Mobile aufgekauft

Siehe auch
» Smart Home: Fremde Menschen sehen und hören mit – drei aktuelle Fälle verspielen das Vertrauen der Nutzer

» Angst vor Spionage & Sicherheitsrisiken: Microsoft untersagt Nutzung von Google Docs

» Rückzug mit Folgen: Versenkt Google mit dem Stopp aller Projekte den Tablet-Markt endgültig? (Ohne Apple)

[TechCrunch]

Sorge vor Microsoft-Dominanz: Google hat Android ursprünglich wegen Windows Mobile aufgekauft


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 7 Kommentare zum Thema "Späte Einsicht: Microsoft-Gründer Bill Gates bezeichnet Android-Aufstieg als seinen ‚größten Fehler aller Zeiten‘"

  • Wer hat das denn übersetzt? Gates sagt nun wirklich klar und eindeutig, das ER einen Managementfehler gemacht hat, der bewirkte das ausserhalb der Apple-Sphere Android der Standard wurde, und nicht Microsoft. Er bezeichnet seinen Management-Fehler als grössten Fehler aller Zeiten, nicht Android…

      • Warum nicht „Bill Gates: verschlafen der Smartphone-Ära Microsofts grösster Fehler“?
        Kein Klickbate, entspricht Artikel (Original), etc? Nichts zu danken!

        • Er spricht von seinem Fehler, nicht von Microsofts Fehler. Dass es der „einer der größten Fehler aller Zeiten“ war (was er ja wortwörtlich gesagt hat), sollte auch mit in den Titel. Und er hat ja nicht die Smartphone-Ära verschlafen, sondern nur Android nicht ernst genommen.

          Ich weiß, man kann lange diskutieren. Glaube mir, manchmal sitze ich an der Überschrift länger als am ganzen Artikel. Hundertprozentig trifft man es manchmal nicht, hab auch jetzt noch keine guten Titel im Kopf.

          Nur mal kurz als Übersicht, was andere so schreiben:
          https://www.googlewatchblog.de/wp-content/uploads/Capture-1.jpg

          P.S. Als Clickbait würde ich eher Titel wie „Gates: Das war mein größter Fehler“ bezeichnen. Hier im Blog erfährt man (fast) immer direkt aus der Überschrift, worum es wirklich geht. Das ist mir wichtig, aber wenn man zuuu viel verrät, liest niemand mehr den Artikel. Lange Reder, kurzer Sinn: Ich bin insgesamt mit dem Titel zufrieden, auch wenn er nicht perfekt ist.

    • Im Artikel wird alles korrekt widergegeben, der Titel zu der Story war in dem Fall gar nicht so leicht zu finden, grundsätzlich ist es aber eben so, dass der Aufstieg von Android auf seinen Fehler zurückgeht.

Schreibe einen Kommentar zu Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.