Google Keep: Die Notizen-App bekommt eine dunkle Oberfläche und einen Inkognito Modus

keep 

Die Notizen-App Google Keep erfreut sich großer Beliebtheit, wurde nun aber schon seit längerer Zeit nicht mehr mit Updates bedacht oder neuen Features ausgestattet. Das wird sich bald ändern, denn in der aktuellen Version verstecken sich unter der Haube gleich zwei Verbesserungen, die der App zum Teil eine neue Richtung geben können: Ein Dark Mode und ein Inkognito-Modus. Letztes hätte man wohl so schnell nicht erwartet.


Aktuell werden viele Google-Apps auf einen optionalen Dark Mode, bzw. jetzt Dark Theme, umgestellt und werden sich mit dem finalen Rollout von Android Q an dessen Einstellungen orientieren. Auch Google Keep wird dazugehören und schon mit einer der nächsten Versionen eine dunkle Oberfläche einführen. In der aktuellen Umsetzung werden nur wenige Menüelemente mit einem dunklen Hintergrund versehen, das Thema ist also noch längst nicht fertig. Einen Screenshot, nicht wirklich sehenswert, findet ihr in der Quelle bei 9to5Google.

Google-Keep-Logo

Google Keep wird aber nicht nur einen Dark Mode bekommen, sondern tatsächlich auch einen Inkognito-Modus. Was bei Apps wie dem Chrome-Browser, YouTube oder seit neuestem Google Maps sinnvoll erscheint, wirft bei einem Notizblock erst einmal Fragen auf – aber die Antwort ist ganz einfach: Wird der Inkognito-Modus aktiviert, werden alle in diesem Modus erstellten Notizen nur lokal gespeichert und nicht mit der Cloud synchronisiert.

Der Modus scheint in der geplanten Umsetzung global für die gesamte App und nicht nur für einzelne Notizen angewendet zu werden. Was nach dem Beenden des Modus mit den angelegten Notizen geschieht, geht aus den sehr wenigen Textbausteinen leider noch nicht hervor. Da Keep gerade durch die Cloud-Anbindung und die plattformübergreifende Bearbeitung von Notizen punktet, will sich mir persönlich der Sinn dieser Neuerung nicht ganz erschließen, aber vielleicht fällt euch ja etwas ein.

Derzeit sind beide Neuerungen nur im Rahmen eines Teardown entdeckt worden und noch nicht freigeschaltet.

UPDATE 17.05.2019
» Google Keep: Die neue Dark Theme-Oberfläche der Notizen-App wird ab sofort ausgerollt (Screenshots)

Siehe auch
» Google Keep: So lässt sich der Text einer Notiz sehr umfangreich anpassen und verzieren

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Keep: Die Notizen-App bekommt eine dunkle Oberfläche und einen Inkognito Modus"

    • Das ist natürlich wieder was anderes, aber das ist zumindest aktuell nicht geplant. Fraglich natürlich, warum es diesen Modus nicht für jede einzelne Notiz gibt, sondern nur für die gesamte App. Ich stelle mir das Handling etwas schwer vor.

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.