Seit gestern Abend wird die Android Q Beta 3 ausgerollt, die sehr viele große Änderungen im Gepäck hat und nun auch den lange erwarteten Dark Mode enthält. Dieser wird allerdings nur bei den Apps angewendet, die bereits eine angepasste Oberfläche erhalten haben. Tatsächlich ist es aber auch sehr einfach möglich, alle anderen Apps mit einer dunklen Oberfläche zu verwenden, selbst wenn die Entwickler dies noch gar nicht umgesetzt haben.
Jede neue Pixel-Generation bringt auch immer neue Kamera-Funktionen mit - das ist auch beim Pixel 3a nicht anders. Gleichzeitig mit der günstigen Version der Google-Smartphones wurde der neue Zeitraffer in der Kamera-App vorgestellt, mit der sich sehr lange Videos auf wenige Sekunden kürzen lassen. Dieses Feature wird aber nicht exklusiv bleiben, sondern steht direkt allen Pixel-Nutzern per Kamera-Update zur Verfügung.
Gestern Abend hat Google nicht nur das Google Nest Hub Smart Display erneut vorgestellt, sondern gleichzeitig auch große Änderungen für das eigene Smart Home-Portfolio angekündigt. Die Marken Nest und Google werden vereint und im Zuge dessen nicht nur Produkte umbenannt, sondern auch die Nest-Infrastruktur in das Google-Konto integriert. Das hat nun auch große Auswirkungen auf IFTTT-Nutzer, denn diese können ihre vielen mit Nest-Geräten verbundenen Rezepte in wenigen Monaten nicht mehr nutzen.
Google hat gestern auch endlich den Google Home Hub bzw. jetzt als Google Nest Hub nach Deutschland gebracht. Ab Ende des Monats gibt es das Gerät via Google Store und bei Media Markt und Saturn. Seit rund sechs Monate wohnt ein Home Hub bei mir in der Küche. Erkenntnisse eines Langzeittests...
Gestern Abend hat Google auf der Google I/O (hier eine Zusammenfassung) viele neue Produkte vorgestellt, unter anderem auch das Nest Hub Smart Display sowie die Pixel 3a-Smartphones. Um die neuen Gadgets möglichst schnell zu etablieren, haben sowohl Google als auch die großen Elektronikhändler bereits Aktionen gestartet, bei denen die Produkte zwar nicht günstiger werden, aber beim frühzeitigen Kauf weitere Geräte oben drauf gelegt werden.
Die gestrige Google I/O hat die großen Plattformen des Unternehmens in den Mittelpunkt gestellt, während Google Maps auf der großen Bühne nur eine Nebenrolle gespielt hat. Aber auch die Nutzer der Kartenplattform dürfen sich über zwei neue Funktionen freuen, die zwar wenig aufregend sind, aber dennoch von vielen begrüßt werden dürften: Google Maps bekommt einen Inkognito Modus und die Augmented Reality Navigation steht nun für alle Pixel-Nutzer zur Verfügung.
Der Google Calendar gehört aufgrund der plattformübergreifenden Verfügbarkeit für viele Nutzer zur Standardlösung zur Verwaltung von wichtigen Terminen oder Aufgaben. Im Zuge der vielen Google I/O Ankündigungen konnte auch das Team des Kalenders eine Verbesserung für die Android-App ankündigen. Die Erstellung von Terminen, insbesondere gemeinsam mit anderen Nutzern wurde nun verbessert und wird durch eine neue Oberfläche deutlich leichter.
Gestern Abend wurde die Entwicklerkonferenz Google I/O mit der Keynote von Sundar Pichai eröffnet und hielt auch in diesem Jahr wieder einige überraschende Ankündigungen bereit. Im Vorfeld gab es natürlich viele Spekulationen, die sich überwiegend als korrekt herausgestellt haben. Hier bekommt ihr noch einmal eine Übersicht über alle angekündigten Produkte und Neuerungen, die im Laufe des ersten I/O Tages angekündigt wurden. Von der Android-Revolution Mainline bis hin zum neuen Android TV.
Google hat gestern Abend viele Neuerungen zu den wichtigsten Produkten und Plattformen angekündigt, allen voran natürlich die neuen Assistant-Funktionen sowie die großen Neuerungen in Android Q. Die aus unternehmerischer Sicht wichtigste Plattform ist aber nach wie vor die Google Websuche. Auch diese bekommt eine Reihe von großen Neuerungen, die gestern Abend vorgestellt worden sind und in den nächsten Monaten ausgerollt werden sollen.