Webmaster aufgepasst! Google hat die AMP-Richtlinien für Bilder mit sofortiger Wirkung geändert ?

google 

Vor gut drei Jahren hat Google das AMP-Format eingeführt, das sich aufgrund der sehr hohen Relevanz in der Websuche extrem schnell verbreitet hat und von vielen Webseiten standardmäßig angeboten wird. Die Grundregeln für AMP werden von Google vorgegeben und können sich jederzeit ändern – und das ist offenbar gestern passiert. Still und heimlich wurden die Bild-Richtlinien geändert, was unzähligen Webmastern nun Kopfzerbrechen besorgt.


AMP ist eigentlich ein freies Format, bei dem Google zwar die technische Umsetzung steuert, aber viele spezielle Anforderungen gelten nur für die Google Websuche. Da diese aber praktisch die einzige große Plattform ist, auf der AMP eine Rolle spielt, sind Änderungen bei Googles Richtlinien gleichbedeutend mit Anpassungen des Formats. Aber nun beweist Google, dass es in diesem Punkt keine Vorlaufzeit und auch keinerlei Informationen gibt.

AMP-Logo

Google hat nun die Richtlinien für Titelbilder von AMP-Artikeln aktualisiert. Bilder müssen nun mindestens eine Breite von 1.200 Pixeln haben und sollten in der Multiplikation von Breite und Höhe auf mindestens 800.000 Pixel kommen. Diese Richtlinien hat es zuvor nicht gegeben, denn das Minimum lag bei lediglich 300.000 Pixeln mit einer Mindestbreite von 696 Pixeln. Hält man diesen Wert nicht ein, werden AMP-Artikel zwar weiterhin in der Websuche erscheinen, aber nicht mehr im wichtigen News-Karussell aufgelistet.

Jeder Webmaster / Blogger / Redakteur wird wissen, dass dieses Karussell über der Websuche ein enormer Trafficbringer ist und das Erscheinen darin dementsprechend wichtig ist. Die Aufnahme dort kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden, sodass jeder Webmaster natürlich darauf bedacht ist, dort zu erscheinen. Allein dieses Instrument ist der Grund dafür, dass sich AMP so extrem schnell durchsetzen konnte und fast schon zum Standard gehört.

Da Google nun plötzlich, vermutlich gestern, die Regeln geändert hat, dürften viele Webmaster sehr überrascht gewesen sein, dass die AMP-Statistik in der Google Search Console plötzlich sehr viele Warnungen angezeigt hat. Jetzt heißt es also nacharbeiten und alle Bilder vergrößern.



Alte Version der AMP Bild-Richtlinien

amp old

Neue Version der AMP Bild-Richtlinien

amp new

Es ist ein Unding, dass Google wegen jedes kleinen Updates an irgendeinem Produkt lange Tests fährt oder Features ankündigt, aber eine solche essenzielle Sache einfach ohne Ankündigung ändert. Jetzt darf ich für den Blog mehr als 950 Artikel nachbessern, bei denen die Vorschaubilder zu klein waren… ?

Siehe auch
» Google Websuche: Gefundene Inhalte aus AMP-Webseiten werden jetzt deutlich markiert

[Search Engine Land]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Webmaster aufgepasst! Google hat die AMP-Richtlinien für Bilder mit sofortiger Wirkung geändert ?"

Schreibe einen Kommentar zu André Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.