Google Pay: Kreditkarten und Debitkarten können jetzt beliebige Bezeichnungen bekommen

google 

Mit Google Pay soll das Bezahlen an der Supermarktkasse sehr leicht gemacht werden, ohne dass die Karten oder gar Bargeld aus der Geldbörse geholt werden muss. In Google Pay lassen sich alle Zahlungsmittel der unterstützten Banken hinterlegen, wobei es dann aber wieder unübersichtlich werden kann. Jetzt bekommt Pay eine Funktion zurück, die es früher schon einmal bei Android Pay gegeben hat: Einzelne Karten können mit einer Bezeichnung versehen werden.


Im vergangenen Jahr wurde Google Pay in Deutschland eingeführt und hat schon wenige Monate später mit Apple Pay einen Konkurrenten bekommen, den man zwar nicht fürchten muss, der aber dennoch natürlich ein kleines Wettrüsten in Gang bringt – auch International. Jetzt bekommt die Pay-App immerhin eine kleine Verbesserung und macht die Auswahl der korrekten Kreditkarte etwas leichter.

google pay logo

Wer viele Kreditkarten in Google Pay hinterlegt hat, manche Menschen haben ja tatsächlich kleine Sammlungen, musste bisher aufpassen, die richtige Karte auszuwählen. Karten wurden lediglich mit der Bezeichnung des Ausgebers (etwa VISA) sowie den letzten vier Ziffern angegeben. Hat man nun aber drei Visakarten, kann das problematisch werden. Glücklicherweise schafft Google Pay nun Abhilfe und ermöglicht spezielle Bezeichnungen für jede Karte.

google pay card names

Direkt in der Übersicht aller Zahlungsmittel lässt sich jeder Eintrag nun bearbeiten und mit einem Nicknamen versehen. Diese Bezeichnung taucht dann lediglich in der App auf und erleichtert die Auswahl, hat aber keinen Einfluss auf die Bezahlung oder die Karte selbst. Der Name kann also frei gewählt werden. Aktuell wird die Funktion für alle Nutzer mit Google Pay 2.80 ausgerollt, es könnte aber noch einige Tage dauern, bis dieses Feature bei jedem Nutzer zur Verfügung steht.

Siehe auch
» Google Pay: Alle Einkäufe auf einen Blick – Import von Transaktionen aus dem GMail-Konto in Vorbereitung

» Google Pay als E-Geld-Institut: Google erhält EU-Lizenz zur Ausgabe & Verwaltung von Elektronischem Geld

Google Maps auf Zeitreise: So lassen sich ältere Streetview-Aufnahmen aus der Vergangenheit aufrufen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Pay: Kreditkarten und Debitkarten können jetzt beliebige Bezeichnungen bekommen"

  • Ja, es kann eine Bezeichnung hinterlegt werden. ABER: Es dürfen keine Zahlen verwendet werden… WHAT?!? N26 anyone? Oh man… ?‍♂️

Kommentare sind geschlossen.