Google Assistant vs. Siri, Alexa & Cortana: Neuer Fragen-Test vergleicht die vier großen Sprachassistenten

assistant 

In diesem Jahr werden wohl sehr viele Menschen einen in Hardware gegossenen Sprachassistenten unter dem Weihnachtsbaum finden und einen Google Home, Echo oder auch HomePod auspacken dürfen. Die Wahl des Ökosystems ist dabei aber nicht ganz so leicht, denn sie unterscheiden sich teils erheblich in der Qualität voneinander. Ein neuer Vergleichstest mit 800 Fragen zeigt nun, dass der Google Assistant in puncto „Intelligenz“ die Nase vorne hat.


Während man sich beim Thema Smartphone nur zwischen zwei Ökosystemen entscheiden muss, hat man bei den Smart Speakern aktuell noch eine größere Auswahl. Android-Fans müssen nicht unbedingt auf den Google Assistant setzen, denn natürlich kann auch Amazons Alexa oder gar Microsofts Cortana umfangreich genutzt werden. Samsung-Nutzer dürfen sich auch darüber freuen, dass Bixby nun endlich Deutsch spricht und können auch diesen Sprachassistenten verwenden.

siri cortana google assistant alexa

In einem großen Vergleichstest mit 800 (englischen) Fragen hat sich nun gezeigt, dass der Google Assistant schon bei sehr guten Werten angekommen ist: Der Assistant hat 100 Prozent aller Fragen korrekt verstanen und bei immerhin 88 Prozent auch die gewünschte richtige Antwort geliefert. Aber auch die Konkurrenz von Alexa, Siri und Cortana versteht über 99 Prozent der Fragen, unterscheidet sich aber erheblich bei den korrekten Antworten.

smart speaker test prozent

Da Apples Siri schon häufiger als „dumm“ bezeichnet wurde und selbst die Manager von Apple und Microsoft eingestehen mussten, Siri vernachlässigt und auch Cortana verschlafen zu haben, überrascht es doch, dass sich Amazon nicht den zweiten Platz sichern konnte – auch wenn der Abstand zwischen Platz 2 und 3 doch recht eng ist. Interessant wäre es, wo sich Bixby platzieren würde bzw. auf welche Bewertungen es kommt.



smart speaker test ergebnis

Den Sprachassistenten wurden bei diesem Test keine wirklich schweren Fragen gestellt, sondern lediglich Grundfunktionen ausprobiert. Getestet wurde in folgenden fünf Kategorien:

Local – Where is the nearest coffee shop?
Commerce – Can you order me more paper towels?
Navigation – How do I get to uptown on the bus?
Information – Who do the Twins play tonight?
Command – Remind me to call Steve at 2 pm today.

Nun lässt sich das natürlich nicht 1:1 auf Deutsch übertragen, aber vielleicht ist es doch noch für den einen oder anderen Last-Minute-Shopper interessant, auch wenn das Geschenk bei der Onlinebestellung wohl nicht mehr rechtzeitig ankommen wird.

Aktuelle Smart Home-Aktionen

» Der Test bei LoupVentures

Siehe auch
» Google Assistant Meilenstein: Lens erkennt mehr als 1 Milliarde Objekte und hat eine große Zukunft vor sich

Winteranfang: Animiertes Google-Doodle zur Wintersonnenwende 2018 – Hier ist die ganze Serie


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Assistant vs. Siri, Alexa & Cortana: Neuer Fragen-Test vergleicht die vier großen Sprachassistenten"

  • Aber genau solch einen Test sollte man unbedingt auch mal auf deutsch machen – um dann vergleichen zu können, was der englischsprachige Assistent dem deutschsprachigen noch voraus hat.

  • In Deutsch kann ich dieses Ergebnis überhaupt nicht bestätigen. Ich benutze einen Google Home und Amazon Echo. Google Home begreift gefühlt jede zweite Frage falsch. Echo beantwortet von 20 Fragen nur eine falsch. Lediglich in Sachen Navigationsfragen ist Google Amazon überlegen. In Sachen Smart Home kapiert Google Home ziemlich wenig, Echo aber alles ganz wunderbar. Außerdem hängt das Verständnis stark von Stimme und Nuscheln des Fragestellers ab. Das eine Gerät versteht meine Frau besser, das andere mich. Dies wird vom Testergebnis nicht beleuchtet. Fazit: in Deutschland lässt nach meiner Auffassung Amazon Echo den Google Home weit hinter sich und das Testergebnis kann nicht bestätigt werden.

Schreibe einen Kommentar zu Ingo Leschnewsky Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.