Chromecast streicht Desktop-Assistent: Einrichtung ist jetzt nur noch per Smartphone möglich

chromecast 

In diesem Jahr hat Googles Streaming-Stick Chromecast bereits den fünften Geburtstag gefeiert und erfreut sich auch nach mehreren Hardware-Generationen mit nur leicht verändertem Funktionsumfang noch immer größer Beliebtheit. An der grundlegenden Nutzung hat sich bisher kaum etwas geändert, doch schon in wenigen Tagen wird eine größere Änderung bei der Einrichtung geben – die ist dann nämlich nur noch über das Smartphone möglich.


Es benötigt einige Schritte, um den Chromecast einmalig einzurichten und diesen mit dem hauseigenen WLAN-Netzwerk zu verbinden. Die Einrichtung ist aber dennoch sehr leicht, da sie sehr gut beschrieben ist und wirklich nur das nötigste wie die Zugangsdaten zum Netzwerk abfragt. Alle weiteren Dinge können dann später, nach der Einrichtung, angepasst werden. Doch nun ändert sich zumindest in puncto Komfort etwas bei der Einrichtung.

google cast einrichtung

Die Einrichtung des Chromecast ist seit jeher per Smartphone oder direkt im Chrome-Browser möglich. Allerdings wird schon in wenigen Tagen, mit dem Erscheinen der Version 72 des Chrome-Browsers, die Einrichtung über den Desktop vollständig aus dem Browser entfernt. Bisher ließ sich einfach die URL chrome://cast aufrufen und die Einrichtung beginnen. Auf der Support-Seite zur Einrichtung informiert Google darüber, dass ab sofort ein Smartphone benötigt wird.

Die Chromecast-Einrichtung auf einem Computer wird nicht mehr unterstützt. Verwenden Sie stattdessen ein Mobilgerät.

Der Grund für diese Änderung ist nicht bekannt, dennoch wird sie schon in Kürze aktiv werden. Da die Home-App für das Smartphone mehr Komfort bietet, wollte man den altmodischen Weg aber wohl einfach nicht mehr zumuten bzw. vielleicht gibt es in Kürze weitere Autorisierungen oder eine angepasste Einrichtung, die im Browser nicht möglich wäre. Der wahrscheinlichste Grund wird es aber wohl sein, die Google Home-App noch weiter zu verbreiten.

Die Möglichkeit, über den Browser Inhalte an den Chromecast zu versenden bleibt davon natürlich völlig unberührt und funktioniert auch weiterhin wie gewohnt.

» Happy Birthday Chromecast: Googles erste Consumer-Hardware feiert 5. Geburtstag – so hat alles begonnen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Chromecast streicht Desktop-Assistent: Einrichtung ist jetzt nur noch per Smartphone möglich"

  • Ich habe mich jetzt von Chrome verabschiedet und werde nach und nach alle Googledienste durch Alternativen ersetzen. Es wird mir einfach zuviel von Google gestrichen. Mir reicht es.

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.