Vor eineinhalb Jahren hat Mozilla den Inkognito-Browser Firefox Klar gestartet, bei dem sich alles um die Privatsphäre des Nutzers dreht und das Tracking soweit wie möglich auf allen Webseiten verhindert werden soll. Jetzt hat die App ein interessantes Update bekommen, das gleich zwei Google-Dienste in den Browser integriert und sich damit zumindest ein kleines Stück von der eigentlichen Mission verabschiedet.
Der Google Calendar hat Ende 2017 ein neues Design bekommen, das seit Anfang 2018 standardmäßig aktiviert ist und eine wahre Redesign-Welle bei vielen Google-Produkten nach sich gezogen hat. Jetzt wurde die Oberfläche des Kalenders erneut überarbeitet und erstrahlt nun im modernen Material Theme-Look, in dem sich viele bekannte Elemente der weiteren Google-Dienste nun an gewohnter Stelle wider finden.
Um die Nutzer länger auf der Plattform zu halten, gibt es bei YouTube seit langer Zeit die Autoplay-Funktion, die nach dem Ende eines Videos direkt das Nächste hinterher schiebt. Das lässt sich zwar sehr einfach deaktivieren, doch ansonsten gab es bisher keine Möglichkeit, die folgenden ausgewählten Videos zu beeinflussen. Jetzt wird ein solches Feature mit einigen Nutzern getestet.
Der Rollout von Android Pie ist bei einigen Herstellern bereits angelaufen, doch Google hält sich mit aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung noch bedeckt und lebt nach dem Prinzip Hoffnung. Über vier Monate nach dem Release von Android Pie meldet sich nun endlich auch Huawei zu Wort und hat verraten, welche Smartphones der Marken Huawei und HONOR das Update schon bald bekommen werden.
Am heutigen Donnerstag geht es nach der großen App-Auswahl am Dienstag wieder etwas gemächlicher zu, aber viele Aktionen sind noch immer gültig - schaut einmal rein. Heute gibt es einen Passwortmanager, ein GPS-Tool, einen Musikplayer sowie eine große Notizblock-Suite. Spiele gibt es aus den Kategorien Rollenspiel, Puzzle, Adventure, Rätsel sowie einige Strategiespiele.
Die Einstellung von Google+ rückt immer näher und spätestens im April 2019 müssen wir uns von dem Netzwerk verabschieden, das möglicherweise nicht Googles letzter Anlauf bei den Social Networks ist. Offenbar beginnen die Umstrukturierungen für die Einstellung aber schon jetzt, denn seit etwa 8:25 ist Google+ weltweit nicht erreichbar und liefert im Web lediglich eine Fehlermeldung.
Google Photos bietet jedem Nutzer unbegrenzten Speicherplatz für alle Fotos und Videos, sofern man sich mit einer "Hohen Qualität" zufriedengibt. Dennoch gibt es auf der Plattform einige Limitierungen, die sich angesichts dessen kaum erklären lassen - dazu gehört auch die maximale Anzahl der Fotos in einem Album. Diese wurde nun auf 20.000 verdoppelt und gibt vor allem den Nutzern der Live Alben nun wieder etwas Luft zum atmen.
Das Google Maps Streetview-Team ist weltweit unterwegs und hat bereits unzählige interessante Orte abgelichtet, die mit den üblichen Kameraautos nicht zugänglich gewesen wären. Für solche Gebiete kommt sehr häufig der "Google Maps Streetview Trekker" zum Einsatz, der einfach wie ein Rucksack auf den Rücken geschnallt werden kann. Jetzt hat Google eine neue Version angekündigt, die deutlich leichter und auch kompakter ist.