Aktuell dürften täglich Tausende Pixel 3-Smartphones den Besitzer wechseln oder für das Präsent unter dem Weihnachtsbaum vorbereitet werden. Doch wie bereits seit einigen Wochen bekannt ist, waren Googles Ingenieure weiter fleißig und haben zwei weiteren Pixel 3-Smartphones entworfen, die schon sehr bald auf den Markt kommen dürften. In einem neuen Leak sind nun beide Smartphones, deren Bezeichnung und auch einige Spezifikationen zu sehen.
Mit Android Pie hat Google die Gestensteuerung im Betriebssystem eingeführt, die auf sehr gemischte Kritik gestoßen ist. Doch egal wie die zukünftigen Kritiken auch ausfallen werden, gehört der Gestensteuerung doch die Zukunft. Wer mit Googles Version nicht zufrieden ist, kann sich mit der App Navigation Gestures behelfen, die den gleichen Funktionsumfang mit jeder Menge zusätzlichen Optionen zu Android bringt.
Die großen YouTuber können dank ihrer Hunderttausenden oder gar Millionen Fans ganz gut von ihren Videos leben und haben, so glauben es zumindest ihre Follower, ihre Traumjobs gefunden. Nachdem YouTube bereits die populärsten Videos 2018 gekürt hat, hat das Forbes-Magazin erneut eine Liste der bestverdienenden YouTuber veröffentlicht, die eine kleine große Überraschung enthält: Der am besten bezahlte YouTuber ist gerade einmal 7 Jahre alt und schlägt damit alle bekannten Kanäle.
Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat Google nicht nur unzählige Produkte erschaffen und unter den vielen Fans etabliert, sondern es wurden auch sehr viele wieder eingestellt. Um manche wird mehr und um manche weniger getrauert, aber fast alle Produkte hatten ihre Fans und wurden als notwendig erachtet. Jetzt gibt es gleich zwei neue Webseiten, die einen virtuellen Google-Friedhof angelegt haben. Auf jeden Fall sehenswert.
Die Woche 46 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 49 vom 2. Dezember bis zum 8. Dezember dieses Jahres als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Wenn man Google eines nicht vorwerfen kann, dann ist es mangelndes Engagement im Messenger-Markt. Doch leider geht das Engagement so weit, dass die Entwickler und Produktmanager immer wieder neue Ideen haben, die in komplett neuen Produkten umgesetzt werden, statt bestehende zu verbessern. In dieser Woche gab es nach einer längeren Ruhepause wieder einige interessante Entwicklungen aus der Messenger-Abteilung zu berichten. Damit wird es wieder einmal Zeit, Googles Messenger-Strategie zu beleuchten.
Es ist Sonntag und damit Zeit für einen Rückblick auf die besten kostenlosen Apps und Spiele dieser Woche sowie einige Neuzugänge. Heute gibt es eine Security-App für den Lockscreen und Apps, eine sehr schöne Kamera-App mit Fotfilter, eine Augmented Reality Design-App und einiges mehr. Spiele gibt es heute aus den Kategorien Action, Adventure, Rollenspiel, Puzzle, Casual, Strategie sowie sehr viele Kinderspiele und auch Spaß für Quiz-Freunde.
Schaut euch alle Aktionen dieser Woche an: Dienstag, Donnerstag & Samstag.
Die Oberfläche von Google Maps hat sich im Laufe der vielen Jahre sehr häufig verändert und viele Bedienelemente sind nicht nur einmal gewandert bzw. haben sich völlig gewandelt. Zu dieser Gruppe gehört auch der Zoom auf der Karte, der auf dem Desktop mit nur zwei Buttons gesteuert wird. Aber es geht auch anders, denn die alte bewährte Methode per Slider steht noch immer zur Verfügung - ist nur sehr gut versteckt.
In der vergangenen Woche hatten wir die neue Höflichkeit des Google Assistant thematisiert, die in den kommenden Monaten und Jahren wohl weiter ausgebaut werden soll. Davon sind längst nicht alle Nutzer begeistert, aber es gibt noch weitere sehr gute Gründe, dass die Assistenten sich etwas weiter entwickeln und von den Nutzern mit etwas mehr Respekt behandelt werden sollten. Auch bei Amazon und Apple gibt es entsprechende Projekte in diese Richtung.
Es ist der zweite Advent und so langsam kommen immer mehr Menschen auch abseits des Shopping-Trubels in Weihnachtsstimmung. Auch die Google Websuche ist nun wieder in weihnachtlicher Stimmung und wurde für einige weihnachtliche Suchanfragen entsprechend dekoriert. Dabei kommen auch dieses Jahr wieder viele Motive zum Einsatz, bei denen ausnahmsweise auch mal religiöse Feiertage und Gebräuche beachtet werden. In diesem Jahr haben sich die Designer wieder viel Mühe gegeben.