Am heutigen 27. August schaltet Google mal wieder ein Doodle auf den deutschsprachigen Startseiten, das ein bereits seit längerer Zeit zurückliegendes Ereignis feiert: Heute wird der Jahrestag der Erstbesteigung der Zugspitze mit einem sehr gelungenen Doodle gefeiert. Tatsächlich liegt dieses Ereignis nun schon ganze 198 Jahre zurück und wird damit schon bald ein rundes Jubiläum feiern.
Vor knapp zwei Monaten wurde Google Pay in Deutschland gestartet und hat hierzulande für viel Wirbel gesorgt, da Googles Lösung das erste große Angebot am Markt war und ist. Gleichzeitig wurde der Markt dadurch natürlich geöffnet und auch die anderen Plattformen suchen nun ihren Weg nach Deutschland. Nun wird möglicherweise auch ein Start von Samsung Pay in Deutschland vorbereitet.
Rein statistisch gesehen gibt es keine perfekte Software und mit genügend Willen und Zeit lassen sich nahezu alle Systeme knacken (es gibt Ausnahmen). Mit der Verbreitung steigt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Sicherheitslücke entdeckt und in der Folge auch ausgenutzt wird. Jetzt haben Sicherheitsforscher herausgefunden, dass sich Hunderte Smartphones durch eine Technologie angreifen lassen, die bereits viele Jahre auf dem Buckel hat.
Bei Google stehen in den letzten Monaten viele Zeichen auf "Digital Wellbeing", das den Nutzern dabei helfen soll, sich ab und an einmal vom Smartphone zu lösen und den Blick vom Display zu heben. Nicht nur Android Pie hat eine solche Funktion, sondern auch YouTube hatte schon vor einigen Monaten eine Take a Break-Funktion bekommen, die nun durch sehr umfangreiche Statistiken und weitere Helferlein erweitert wird.
Google-Fans dürften sich den 4. Oktober schon Rot im Kalender angekreuzt haben, denn nach bisherigen Informationen wird Anfang des Herbstmonats das große Made by Google-Event stattfinden, auf dem wieder sehr viel neue Hardware zu erwarten ist. Doch nun könnte es möglicherweise doch etwas anders kommen, denn das Event soll nun knapp eine Woche später und auf der anderen Seite der USA stattfinden.
Google hat in den letzten Monaten nicht nur Wear OS wieder entdeckt, sondern kümmert sich nun auch wieder deutlich mehr um das im Auto eingesetzte Betriebssystem Android Auto. Diese Botschaft scheint nun auch bei Apple angekommen zu sein, denn das Unternehmen testet nun die Nutzung von Apple Music in Android Auto. Wer es bereits jetzt nutzen möchte, muss sich zum Beta-Programm einladen lassen.
In den vergangenen zwei Wochen gab es unzählige Leaks rund um Googles kommendes Pixel 3 XL-Smartphone, von dem es nun wirklich kaum noch etwas gibt, das wir nicht wissen oder nicht gesehen haben. Ganz anders sieht es aber beim kleineren Bruder, dem Pixel 3, aus: Derzeit kann man annehmen, dass dieses Smartphone gar nicht existiert, aber dennoch gibt es nun noch einmal neue Renderbilder, auf dem es zu sehen ist.
Immer mehr Nutzer geben sich nicht mit den Launchern der Smartphone-Hersteller zufrieden, sondern tauschen diesen einfach gegen eine der zahlreichen erhältlichen Varianten aus. Eine sehr populäre, weil schlanke, Alternative ist der Rootless Pixel Launcher, der Googles gleichnamigem Launcher nachempfunden ist. Ab sofort steht er auch im Play Store zur Verfügung und kann so leichter installiert und auch aktualisiert werden.