Mit der neuesten Version 68 von Google Chrome warnt der Browser vor unverschlüsselten Verbindungen und setzt damit auch den letzten Webmastern die Pistole auf die Brust. Jetzt wurde diese Änderung noch einmal hochoffiziell angekündigt und einige Statistiken genannt, die sich auf die Verbreitung von verschlüsselten Verbindungen beziehen. Dabei zeigt sich, dass allein die bisherigen Ankündigungen schon für große Fortschritte gesorgt haben.
Was lange angekündigt wurde, wird mit dem heutigen Tag in die Tat umgesetzt: Heute Abend wird die Version 68 des Chrome-Browsers erscheinen und die Warnung vor unverschlüsselten Verbindungen wird deutlich stärker und könnte für säumige Webmaster große Auswirkungen haben: Ab sofort sind nicht verschlüsselte Verbindungen als "Not Secure" bzw "Nicht Sicher" eingestuft und der Nutzer wird im Chrome-Browser entsprechend vor dem Besuch dieser Seiten gewarnt.
Gestern Abend hat die Google-Mutter Alphabet wieder einmal glänzende Quartalszahlen vorgelegt und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn (unter Vorbehalt) kräftig zulegen. Doch die guten Zahlen der Cash-Cow Google werden von zwei starken Belastungen überschattet: Der 5 Milliarden Dollar-Strafe der EU-Kommission sowie von den vielen weiteren Alphabet-Unternehmen, die bald einen Verlust von 1 Milliarde Dollar pro Quartal (!) einfahren könnten.
Am heutigen Dienstag gibt es wieder eine ganze Reihe kostenloser Apps und Spiele im Play Store, wobei knapp die Hälfte der Titel seit längerer Zeit nicht mehr mit dabei gewesen sind. Heute gibt es eine App zum Hinzufügen von Logos und Wasserzeichen auf Fotos, eine App zum Schutz vor versehentlichen seitlichen Touches sowie zwei App-Locker. Spiele gibt es aus den Kategorien Rollenspiel, Puzzle, Action sowie ein Minesweeper-Spiel. Einige Spiele gibt es heute auch gleich in zwei Titeln.
Standardmäßig wird in Googles Chrome-Browser so gut wie jede Interaktion mit dem Browser gespeichert und mit der Cloud synchronisiert, sodass viele Änderungen direkt auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch die Lste der zuletzt geöffneten Tabs, die sich Geräteübergreifend aufrufen lässt. Nun gibt es eine neue Funktion in Chrome OS, die diesen Synchronisierung der letzten Tabs dem Nutzer noch etwas näher bringt und dafür auch eine neue Bezeichnung bekommt.
Vor einigen Tagen wurde eine neue Version der Google-App für Android veröffentlicht, die nun schon die Versionsnummer 8.13 Beta trägt. An der Oberfläche gab es keine sichtbaren Veränderungen, aber natürlich waren die Entwickler nicht untätig und bereiten wieder einige Neuerungen vor. Insbesondere der Google Assistant steht wieder einmal im Fokus und bekommt neue Funktionen & Einstellungen. Auf ein neues Assistant-Feature müssen deutsche Nutzer aber noch lange Zeit warten.
Einigermaßen überraschend hat Google gestern Abend die aktuellen Zahlen zur Verbreitung der Android-Versionen für den Monat Juli veröffentlicht. Überraschend deswegen, weil die über Jahre gepflegte Regelmäßigkeit seit einigen Monaten doch sehr schleifen gelassen wurde und es nun immer wieder Monate ohne aktuelle Zahlen gibt. Die Zahlen für Juli zeigen aber ein sehr positives Bild, denn das noch-aktuelle Betriebssystem ist endlich zweistellig geworden.