In wenigen Wochen wird die finale Version von Android P erscheinen und die seit einigen Monaten laufende Phase der Developer Previews abschließen. Doch intern sind die Google-Entwickler natürlich schon wieder mindestens einen Schritt weiter und arbeiten bereits an Android Q. Mit dem 2019er-Release könnten wieder große Änderungen an der Oberfläche anstehen und vielleicht auch ein Dark Mode endlich Realität werden.
Musikvideos erfreuen sich auf Googles Videoplattform YouTuber größter Beliebtheit und stehen an der Spitze der meistgeklickten Videos überhaupt. Bereits seit dem vergangenen Jahr ist Despacito der ungeschlagene König und kommt mittlerweile auf mehr als 5 Milliarden Views. Doch eine andere Band bricht derzeit Rekorde auf YouTube, der man das vermutlich gar nicht mehr zugetraut hätte: Guns N'Roses.
Um die Möglichkeiten der hauseigenen Künstlichen Intelligenz zu zeigen, veröffentlichen Googles Entwickler immer wieder kleine Experimente und Apps, die sowohl kurzweilig als auch unterhaltsam sind. In dieser Woche gab es wieder ein neues Experiment, das die Bewegung des Nutzers erkennt und diese in groben Zügen in eine GIF-Animation bestehend aus vielen zuvor eingepflegten Bildern umwandelt.
Es ist endlich wieder Wochenende! Auch heute gibt es wieder viele Apps und Spiele temporär kostenlos im Play Store, wobei es heute auch viele neue Titel gibt. Mit dabei sind heute Grapher-Apps, Taschenrechner, Videoplayer, ein Küchenhelfer, nBubble Notifications und einiges mehr. Spiele gibt es heute aus den Kategorien Kinderspiel, Action, Sport, Puzzle sowie Rollenspiele und Adventures.
Die Künstliche Intelligenz steht bei Google im Mittelpunkt aller Entwicklungen und wird mit zahlreichen Experimenten und Versuchen weiterentwickelt und zur Schau gestellt. Jetzt hat das Unternehmen eine kleine Datenbank gestartet, in der all solche Experimente gesammelt und direkt im Browser ausprobiert werden können. Die Seedbank enthält außerdem viele Erklärungen und Einblicke in den Sourcecode.
Vor etwa zwei Wochen hat Google die populäre ÖPNV-App Öffi aus dem Play Store geworfen und auch mit einer nicht ganz so vorbildlichen Kommunikation für Ärger beim Entwickler und unter den Benutzern gesorgt. Auch zwei Wochen später ist die Situation noch immer ungeklärt und der Entwickler hat sich nun dazu entschlossen als Open-Source freizugeben und über weitere Wege anzubieten. Google selbst scheint bemüht, hält die Blockade der App aber weiterhin aufrecht.
Sprachassistenten nehmen im Alltag vieler Nutzer eine immer größere Rolle ein und sorgen dafür, dass die Menschen mit ihrem Smartphone, ihrem Computer oder einem Lautsprecher im Regal reden. Doch so groß die Fortschritte in der Spracherkennung und auch der Sprachausgabe sind, gibt es gerade bei Akzenten und Dialekten noch immer sehr große Probleme. Wie eine Studie nun zeigt, haben nur die Nutzer Freude mit dem Assistenten, die eine reine Sprache sprechen.