Es ist wieder Anfang des Monats und somit wieder Zeit für ein bzw. mehrere Sicherheitsupdates für Googles Betriebssystem Android. Vor wenigen Minuten hat der Rollout des Juli-Sicherheitsupdates begonnen und ist wie üblich in zwei Teile geteilt: Den einen Teil bekommen die Pixel- und Nexus-Smartphones, die von Google direkt "beliefert" werden. Der andere Teile ist für die Smartphones aller anderen Hersteller konzipiert, die das Update umsetzen und in Eigenregie ausliefern müssen.
Anfang Juni hat Google die dritte Developer Preview von Android P veröffentlicht und nun, wenige Wochen später, steht planmäßig schon die nächste Version auf dem Zeitplan. Vor wenigen Minuten hat Google den Statschuss für die vierte Developer Preview des kommenden Betriebssystems gegeben. Die vierte Developer Preview wird ab sofort für alle Pixel-Smartphones ausgerollt, kann aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden.
Livestreams von großen Events erfreuen sich bei YouTube immer wieder großer Beliebtheit und werden teilweise millionenfach geklickt und von unzähligen Menschen gesehen. Heute Abend gibt es auf einem von Google unterstützen YouTube-Kanal einen ganz besonderen Livestream, den jeder der Zeit hat, auch einmal aufrufen sollte. Zu sehen ist ein Cro-Konzert und jeder Video-Aufruf spendet automatisch einen kleinen Betrag für gemeinnützige Projekte.
2018 ist das Jahr der runden Geburtstage bei Google: Google feiert offiziell den 20. Geburtstag, der Browser Chrome feiert den 10. Geburtstag und mit dem heutigen Tag zelebriert auch eines der wichtigsten Google-Produkte einen halbrunden Geburtstag: AdSense. Das große Werbenetzwerk wird 15 Jahre alt und feiert mit vielen Luftballons und einem feierlichen Logo.
Die Google-Schwester Deepmind zeigt immer wieder Beispiele dafür, in welche Bereiche die Künstliche Intelligenz vorstoßen kann. Vor kurzem wurde eine neue Demo veröffentlicht, die zeigt, dass die KIs in Zukunft auch sehr gut darin sein könnten, ganze Räume zu erfassen und diese von Blickwinkeln darzustellen, die sie bisher selbst noch gar nicht gesehen haben.
Wenn Googles Streaming-Dongle Chromecast gerade nichts zu tun hat, wird im Standby der Backdrop-Hintergrund angezeigt, der aus ständig wechselnden Bildern besteht und einige weitere Informationen auf dem Fernseher einblendet. An der Darstellung hat sich von Beginn an kaum etwas geändert, dennoch gehen Googles Entwickler nun ein kleines Ärgernis an, das vielen Nutzern bisher vermutlich nicht einmal aufgefallen ist.