Verbesserung bei Google Keep: Listen können jetzt verschachtelt werden

google 

Heute ist der Tag der kleinen, aber sehr praktischen Updates bei Google: Erst wird ein Redesign der Login-Seite angekündigt, dann bekommt GMail endlich eine praktische Swipe-Funktion und nun ist auch noch Google Keep mit dabei. Die Notiz-App hat sich im Laufe der Jahre stark weiter entwickelt und bietet nun ab sofort auch die Möglichkeit, einzelne Zeilen einer Notiz zu verschachteln.


Google Keep ist im Laufe der Jahre zu einer relativ mächtigen, aber noch immer simplen, Lösung zur Verwaltung von Notizen geworden und wird von Millionen Nutzern verwendet. Natürlich gibt es umfangreichere und auch stärkere Apps zur Organisation von Notizen und Listen, aber Keep bildet eine solide Basis. Jetzt kommt eine neue Funktion dazu, mit der gerade bei den Listen für etwas mehr Übersicht gesorgt werden kann.

google keep listen

Lange Notizlisten können bei Keep sehr schnell unübersichtlich werden und bieten kaum eine Möglichkeit zur Anpassung der Darstellung. Bisher konnte man sich nur mit Einrückungen in Form von Leerzeichen am Anfang einer Zeile, durch eigene Nummerierungen oder durch ein Verändern der Reihenfolge behelfen. Ab sofort unterstützt die App nun auch nativ die verschachtelten Listen, allerdings derzeit mit nur einer einzigen Ebene.

google keep listen desktop

Um eine Zeile in einer Liste einzurücken, kann man diese einfach um ein Stück nach Rechts bzw. wieder zurück nach Links verschieben. Das klappt auf dem Smartphone per Touch und auf dem Desktop mit dem Cursor oder der Tastenkombination STRG + [ bzw. STRG + ]. Wurde eine Zeile eingerückt, wird sie automatisch dem darüber liegenden Punkt unterstellt. Hakt man also den oberen Punkt ab, werden auch alle Unterpunkte automatisch abgehakt.

Möglicherweise kommen in Zukunft weitere Ebenen dazu, aber dafür benötigt es dann vielleicht doch ein anderes Konzept zur Bedienung. Es ist zwar intuitiv, aber meiner Meinung nach nicht wirklich perfekt.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Verbesserung bei Google Keep: Listen können jetzt verschachtelt werden"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.