Android P: Google hat die Unterstützung von Substratum-Themes absichtlich und dauerhaft entfernt

android 

Seit Jahren warten die Android-Nutzer darauf, dass das Betriebssystem einen nativen Dark Mode bekommt bzw. mehr Möglichkeiten zum Anpassen der Standard-Oberflächen bietet, doch auch bis zur Version P ist kaum etwas in diese Richtung passiert. Mit der kommenden Version wird Google den Stecker für Substratum-Themes ziehen und somit auch die populärste Möglichkeit zur Anpassung verbieten. Und das ist kein Nebeneffekt, sondern geschieht mit voller Absicht.


Android als offenes Betriebssystem lässt sich in vielen Punkten anpassen und auf die eigenen Bedürfnisse hin optimieren: Natürlich lässt sich das Hintergrundbild austauschen, aber es lassen sich auch Icon Packs installieren, der gesamte Launcher mit seiner Oberfläche austauschen und noch vieles mehr. Doch ein systemweites Theming hat es bis heute nicht gegeben und wird wohl auch in einer zukünftigen Version nicht unbedingt mit an Bord sein.

substratum themes

Erst mit Android Oreo ist es mit Umwegen möglich geworden Substratum Themes zu installieren und so die komplette Oberfläche des Betriebssystems ganz ohne Root oder Custom ROM anzupassen. Doch mit der ersten Developer Preview von Android P wurde diese Möglichkeit wieder zurückgezogen, obwohl sie grundlegend eigentlich nie umgesetzt wurde und nur durch eine Hintertür ins Betriebssystem kam. Mehr Details dazu findet ihr in diesem Artikel.

Jetzt hat Google nach einigen Monaten offiziell bestätigt, dass die Unterstützung auch in der stabilen Version von Android P nicht zurückkehren wird und die Schnittstelle aus Sicherheitsgründen entfernt wird – so wie viele andere Schnittstellen bzw. bisher genutzte Workarounds auch:

We appreciate the feedback and would like to share some background information and clarifications.
 
The Overlay Manager Service (OMS) is intended for device manufacturer’s use. OMS, in its current form, is not designed to be a generic theming feature — more design considerations will need to be put into it in order to uphold Android platform’s security and product standards for users. Accordingly, OMS has never been advocated as a public developer feature.
 
Earlier this year a security patch (CVE-2017-13263) was released to OEMs for Android Oreo devices. The patch restricts the installation of overlays to pre-installed or system-signed apps, in response to a legitimate security issue raised in Android Oreo. Android P also includes this critical security patch, so it restricts overlays in the same way as does Android Oreo.
 
We understand that custom theming is an important capability for some users. We will take your feedback into consideration with any future work in this area.




Der letzte Satz lässt zwar hoffen, aber ich würde mir persönlich keine all zu großen Hoffnungen darauf machen, dass sich das mit Android Q ändern wird. Themes passen vermutlich nicht in Googles Konzept der Android-Oberfläche und werden aus diesem Grund wohl niemals ohne externe Unterstützung von Custom ROMs den Weg in das Betriebssystem finden.

substratum theme engine
substratum theme engine
Preis: Kostenlos
  • substratum theme engine Screenshot
  • substratum theme engine Screenshot
  • substratum theme engine Screenshot
  • substratum theme engine Screenshot

Siehe auch
» Endlich möglich: So lässt sich Android Oreo ganze ohne Root mit Substratum-Themes anpassen
» Keine Anpassungen mehr möglich: Android P blockiert die Installation von Substratum Themes

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Android P: Google hat die Unterstützung von Substratum-Themes absichtlich und dauerhaft entfernt"

  • Android wird zusammenfallen wie auch schon die arroganz fon windows, schade dass Firmen desto grösser immer propierterer werden….
    Ein Witz…. Android – Linux basiert!! Sollte alles fon Anfang an offen sein bz.rooted, ich bezahle fürs Handy, doch software gehört mir nicht…
    Endlich mal wieder ein anderes mobile OS, vielfalt bewegt Markt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.