Es gibt einige Angebote im Web, die eine grundlegend wichtige Rolle im Alltag von Millionen Nutzern eingenommen haben, aber nicht zu einem der großen Konzerne gehören. Zu diesen Angeboten zählt auch GitHub, das von über zehn Millionen Nutzern aktiv verwendet wird und vor allem für Open Source-Entwickler eine sehr große Bedeutung hat. Jetzt hat sich Microsoft die Plattform geschnappt und für einen Milliardenbetrag übernommen. Was bedeutet das für Google?
Googles Chrome-Browser kann nicht nur über das Internet ausgelieferte Webseiten anzeigen, sondern enthält auch eine lange Liste von internen Webseiten, die Statusmeldungen des Browsers anzeigen, versteckten Einstellungen ermöglichen oder auch den Browser zum Absturz bringen können. Bis auf wenige Ausnahmen dürften den meisten Nutzern diese Seite nicht bekannt sein. Hier gibt es nun eine Auflistung der wichtigsten internen Seiten.
Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O hat es sehr viele Neuerungen gegeben, die viele Bereiche in Googles Ökosystem berühren. Am Rande der Konferenz gab es aber auch einige weitere Neuerungen, die es aufgrund ihrer Natur nicht auf die große Bühne geschafft habe. Dazu gehören auch die Android App Bundles, mit denen sich nicht nur die App-Größen signifikant verringern lassen, sondern auch den Entwicklern die Arbeit erleichtert wird.
Die Woche 22 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 22 vom 27. Mai bis zum 2. Juni dieses Jahres als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Google arbeitet schon seit längerer Zeit an den Progressive Web Apps und wird sie in Zukunft wohl stark pushen. Seit gestern Abend steht auch Google Photos als Progressive Web App zur Verfügung und kann sowohl auf dem Smartphone als auch am Desktop als App installiert werden. Auf dem Desktop benötigt es allerdings noch eine kurze Vorbereitung, da die Funktion noch nicht standardmäßig freigeschaltet ist.
Da waren wir und praktisch alle anderen IT-Medien wohl etwas zu voreilig: Die von der Android-Webseite verschwundene Tablet-Sektion haben wir als das Ende von Android auf Tablets ausgerufen. Doch jetzt hat sich der Android-Chef Hiroshi Lockheimer zu Wort gemeldet, spricht von einem Versehen und hat gleichzeitig den Bereich wieder reaktiviert. So wirklich möchte ihm das aber niemand abnehmen.
Es ist Sonntag und damit wieder Zeit für einen Rückblick auf alle Aktionen im Play Store der verganenen Woche, die auch heute noch gelten. Heute gibt es eine riesige Auswahl von Spielen aus allen erdenklichen Bereichen, mehr als einem Dutzend Icon Packs und Apps für viele Situationen des Alltags. Vom Musikplayer über QR-Code-Leser, SMS-Verwaltung bis hin zum Twitter-Client ist alles dabei. Hier noch einmal alle Aktionen der Woche: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag.
Seit einigen Monaten werfen wir immer wieder einen sehr genauen Blick auf Fuchsia und bekommen ein immer genaueres Bild davon, wie das zukünftige Betriebssystem einmal aussehen wird. Doch natürlich ist nicht nur die Oberfläche oder die Liste der Features interessant, sondern auch - und vor allem - auf welchen Geräten Fuchsia überhaupt eingesetzt werden soll. Im Zircon-Layer des Betriebssystems gibt es erste Hinweise auf mögliche Gerätetypen.
Als global agierender Weltkonzern hat es Google mit allerlei Gruppierungen zu tun, die dem Unternehmen den rechten Weg weisen bzw. auf Missstände aufmerksam machen. Häufig handelt es sich dabei um Datenschützer oder auch um Wettbewerbshüter, aber zur Zeit bekommt man s mit einer Gruppe zu tun, mit der man eher selten in Kontakt steht. Tierschützer machen das Unternehmen nun für den starken Rückgang einer Eulenart verantwortlich.