Die Google Websuche gehört seit etwa zwei Jahrzehnten zu den wichtigsten Anlaufstellen für Informationen aller Art und wird täglich von Hunderten Millionen Nutzern verwendet. Durch diese riesigen Datenmengen spiegelt die Google Websuche sehr gut das aktuelle Interesse der Menschen rund um die Welt und den Zeitgeist wider. Die Statistiken aus der Websuche sind seit Jahren über das Portal Google Trends zugänglich, das nun ein größeres Update bekommen hat.
Die meisten Menschen dürften ihr Smartphone Dutzende, wenn nicht gar Hunderte, male pro Tage entsperren und immer wieder mal zur Hand nehmen. Mit Androids Smart Lock lässt sich dieser Prozess schon seit längerer Zeit vereinfachen, in dem das Smartphone in bestimmten Situationen einfach entsperrt bleibt. Doch jetzt hat Google ganz ohne Ankündigung ein Feature entfernt, das wohl nicht ganz unbeliebt sein dürfte.
Die Google Maps bilden die Grundlage für sehr viele Angebote und Dienste, in denen Karten und Navigationslösungen benötigt werden. Aber das Angebot ist nicht nur auf den Endnutzer konzentriert, sondern wird auch als Plattform und Datenlieferant immer wichtiger. In einem zukünftig sehr wichtigem Bereich bekommt Googles Plattform nun bald eine mächtige Konkurrenz von der neu gegründeten OneMap Alliance.
Google erfreut sich mit den vielen Angeboten nicht nur bei mehreren Milliarden Nutzern großer Beliebtheit, sondern ist auch als Arbeitgeber seit Jahren ganz vorne mit dabei. Eine Umfrage unter deutschen Informatik-Studenten hat nun ergeben, dass Google in dieser Zielgruppe nach wie vor der beliebteste Arbeitgeber ist. Diesen Platz hat das Unternehmen nun schon das 10. Jahr in Folge inne.