Das neue GMail mit vielen neuen Funktionen ist da: So könnt ihr es schon jetzt ausprobieren

mail 

Schon vor zwei Wochen hat sich abgezeichnet, dass GMail eine runderneuerte Oberfläche mit vielen neuen Funktionen bekommen wird und vor wenigen Minuten hat Google nun offiziell den Startschuss gegeben. Die neue Oberfläche mit den Neuerungen kann ab sofort optional aktiviert werden und befindet sich damit im Testmodus. Überraschungen hat es nach den umfangreichen Leaks nicht mehr gegeben.


Einen Großteil der neuen Funktionen von GMail haben wir bereits in den vorherigen Artikeln vorgestellt, deswegen gibt es hier nur eine kurze Zusammenfassung der Features, die ihr nun direkt ausprobieren könnt. Wer es nicht abwarten kann: Klickt einfach in der Web-Oberfläche von GMail auf das Zahnradsymbol oben rechts und wählt dort den Punkt „Probiere das neue GMail“ aus und schon kann es losgehen. Es ist gut möglich, dass die Option noch nicht bei allen Nutzern zur Verfügung steht.

gmail party

Die neue Oberfläche

new gmail

An der Oberfläche hat sich grundlegend nicht viel getan, der Aufbau ist der gleiche wie bisher. Alle Bereiche wurden aber etwas entschlackt und wirken nun aufgeräumter als die bisherigen „sterilen“ Auflistungen. Die Menüleiste über dem Posteingang ist verschwunden und wurde nun direkt in die Auflistung der E-Mails integriert (siehe weiter unten). Rechts kam eine neue Leiste mit Add-Ons dazu (siehe ebenfalls weiter unten im Artikel). Ansonsten setzt die Oberfläche vor allem auf große Flächen und ist zumindest in der Hauptleiste auch auf die Touch-Bedienung optimiert.

» Viele Screenshots vom neuen GMail



Neue Sicherheitsfunktionen

GMail kann nun auch E-Mails mit Ablaufdatum und beschränktem Funktionsumfang versenden. Das bedeutet, dass sich versendete E-Mails nach einem vom Absender bestimmten Zeitraum automatisch löschen werden. Außerdem können Funktionen wie das Weiterleiten oder auch Ausdrucken unterbunden werden – aber das gilt natürlich nur für die Oberfläche. Das simple Kopieren oder Anfertigen von Screenshots funktioniert natürlich auch weiterhin.

Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr in folgendem Beitrag:
» GMail: So funktionieren die E-Mails mit Ablaufdatum

Neue KI-Funktionen

gmail KI

GMail hat sich nun einiges von Inbox abgeschaut und in die eigene Oberfläche integriert: E-Mails können zurückgestellt werden, so dass sie erst einmal verschwinden aber später wieder als Erinnerung auftauchen. Außerdem kann man sich nur noch bei relevanten E-Mails informieren lassen, Newsletter automatisiert abbestellen und auch die Smart Reply-Funktion ist nun mit an Bord, mit der Antworten auf E-Mails direkt vorgegeben werden.

Ohne Öffnen mit E-Mails interagieren

Auch GMail kann nun Inhalte von E-Mails anzeigen, ohne dass diese direkt geöffnet werden müssen. Anhänge werden direkt in der Auflistung des Posteingangs angezeigt und können von dort geöffnet werden. Die E-Mail bleibt dabei ungelesen. Aber auch Events lassen sich direkt von dort bestätigen (das ging aber auch schon vorher) und die Buttons der Menüleiste werden nun als schwebende Buttons direkt rechts in der jeweiligen Zeile angezeigt.



Add-Ons

GMail verfügt nun über Add-Ons, mit denen direkt auf dem Posteingang heraus mit anderen Tools gearbeitet werden kann. Mit dabei ist ein neuer Aufgabenplaner, der Notizblock Google Keep und auch der Google Calendar. Weitere Tools könnten folgen und GMail somit zu einem sehr zentralen Produkt aufsteigen lassen.

So bekommt ihr die neue Oberfläche

Über Einstellungen (das Zahnrad in der oberen rechten Ecke des Posteingangs) gibt es die Option „Probiere das neue Gmail“. Wer später wieder umsteigen möchte, kann an gleicher Stelle „Zurück zum klassischen Gmail“ wählen. Außerdem werden auch die Apps für Android und iOS aktualisiert und stehen in Kürze mit einem Update in neuer Pracht und mit den neuen Funktionen zur Verfügung.

» Ankündigung im Google Deutschland-Blog

UPDATE
» Google Tasks: Google startet neue Aufgabenverwaltung für Android, iOS und als GMail-Integration

Mehr zum neuen GMail-Design
» Leak: Google kündigt neues GMail-Design an und nennt erste Details (Screenshots)
» Neues GMail-Design: Hier bekommt ihr weitere (ungeschwärzte) Screenshots der Web-Oberfläche
» Confidential Mode: Das neue GMail kann E-Mails mit Ablaufdatum und Autorisierungszwang versenden
» Das neue GMail: Vom vermeintlichen Aprilscherz zu einem der zentralsten Google-Produkte?!
» Nach dem großen GMail-Redesign: Google Inbox wird nicht eingestellt – zumindest vorerst


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

comment 4 Kommentare zum Thema "Das neue GMail mit vielen neuen Funktionen ist da: So könnt ihr es schon jetzt ausprobieren"

  • Wie komme ich zu den Kontakten? Konnte in der alten Version links oben auf Gmail und dann Kontakte auswählen. Geht bei der neuen Version so nicht!?!?!?

  • Wow, und für dieses „Design“ (oder wie man das nennen soll) haben die von Google über ein Jahr benötigt? Das neue Gmail sieht aus als hätte der Praktikant mal eben schnell etwas in der Mittagspause programmiert. Einfach furchtbar – ja Google unwürdig. Ich bin wirklich schwer enttäuscht 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.