Strategiewechsel bei LG: Es muss nicht mehr jedes Jahr ein neues Smartphone sein

android 

Der Smartphone-Markt ist vollständig durchgetaktet und vorhersehbar: Jedes Jahr zur gleichen Zeit stellen die gleichen Hersteller das Nachfolgeprodukt des gerade erst vorgestellten Smartphones vor. Dass mag eine gewisse Ordnung in den Markt bringen, hat in der Vergangenheit aber auch zu Problemen geführt. LG will nun als erster größerer Hersteller aus diesem Kreislauf ausbrechen, und Smartphones erst dann vorstellen, wenn sie fertig sind und gebraucht werden.


Wer sich heute ein neu gekauftes Smartphone kauft, kann zu 99,9 Prozent sicher sein, dass in genau 12 Monaten der Nachfolger vorgestellt wird – der in den meisten Fällen aber kaum echte Verbesserungen oder Innovationen mitbringt. Das liegt daran, dass die Hersteller nicht genügend Zeit haben und durch den selbst aufgebauten Zeitdruck vor Problemen stehen. Wozu das führt, sieht man immer wieder: Smartphones die nicht vollständig durchdacht sind, dessen Akkus explodieren oder auch dessen Sprachassistenten noch gar nicht fertig sind.

LG Smartphones

LG hat nun angekündigt, dass man aus dem jährlichen Kreislauf ausbrechen möchte. Stattdessen sollen Smartphones nun erst dann vorgestellt werden „wenn sie benötigt werden“ – und zwar aus Sicht des Unternehmens und nicht des Terminkalenders. Dadurch hat man dann auch keinen Druck für zwanghafte Innovationen, sondern kann abwarten bis die Technologie bereit ist. Ein aktuelles Beispiel ist etwa der Fingerabdruckleser auf dem Display, den jeder Hersteller gerne hätte, aber der nicht rechtzeitig für die aktuellen Flaggschiffe fertig geworden ist.

Das ganze ist natürlich riskant, sorgt aber auch für eine gewisse Wertsteigerung von LG-Smartphones, da diese nun vielleicht auch länger als ein Jahr „das neueste Modell“ sein werden und nicht gleich durch den Nachfolger abgewertet werden. Wenn diese Strategie aufgeht, könnten auch andere Hersteller bis hin zu Samsung und Apple eine solche Linie ausprobieren. Da die meisten großen Hersteller ohnehin schon eigene Events veranstalten und sich von den Messen unabhängig gemacht haben, wäre das auch eigentlich problemlos möglich.

Was haltet ihr von einer solchen flexiblen Zeitplanung? In vielen anderen Branchen ist es ja üblich, und da Smartphones schon seit einigen Jahren keine wirklich riesigen Innovationen mehr mitbringen, ist die Zeit der kurzen Zyklen meiner Meinung nach sowieso schon vorbei.

[Caschys Blog]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Strategiewechsel bei LG: Es muss nicht mehr jedes Jahr ein neues Smartphone sein"

  • Das wäre super! Mein letztes LG (Nexus 5x) hat gerade mal die Garantiezeit überlebt, bevor es 2 Wochen danach kaputtging. Wenns geplante Obsoleszenz war, wird sich das damit zwar nicht behaben lassen, aber es könnte auch Pfusch die Ursache gewesen sein. Und dann wären die Smartphones, die auf dem Markt gebracht werden, wenn sie fertig sind, wahrscheinlich wertiger und robuster. Von LG werde ich trotzdem erstmal Abstand nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.